Neues Schlaflabor

Alt-Hamborn..  Im Helios-Klinikum Duisburg, Standort St. Johannes, gibt es seit kurzem ein neues Schlaflabor mit fünf Schlafplätzen, davon vier für Erwachsene und einer für Kinder. Die Plätze bieten kleinen und großen Patienten die Möglichkeit, unter medizinischer Begleitung den genauen Ursachen einer Schlafstörung auf die Spur zu kommen. Bereits jeder fünfte Bundesbürger findet nachts keine ausreichende Ruhe.

Um während der Untersuchung auf die besonderen Bedürfnisse der kleinen Patienten einzugehen, hat das Helios-Klinikum zusätzlich in auf Kinder zugeschnittene Instrumente investiert. Betreut werden sie dabei von Experten wie Metin Degirmenci, Oberarzt der klinikeigenen Kinder- und Jugendmedizin.

Wer drei Mal pro Woche entweder schlecht einschlafe, ungewollt früh aufwache oder den Schlaf als nicht erholsam empfinde, könnte an einer Schlafstörung leiden, so die Fachleute. Mit oft erheblichen Folgen für das Arbeits- und Privatleben: Denn eine unruhige Nacht führt zu Abgeschlagenheit und einer eingeschränkten Konzentrations- und Leistungsfähigkeit am Tag. Auch das Immunsystem und unser Stoffwechsel leiden darunter.

„Der Körper braucht und nutzt den Schlaf, um sich zu regenerieren“, sagt Nikolaus Büchner, Chefarzt der Abteilung für Pneumologie, Schlaf- und Beatmungsmedizin am Helios-Klinikum Duisburg.

Während die Patienten dort mit Elektroden verkabelt träumen, zeichnen hochsensible Geräte die nächtliche Hirn- und Muskelaktivität auf. Die Auswertung dieser sogenannten Polysomnographie verrät den Ärzten dann oft bereits nach einer Nacht die möglichen Gründe für die Schlafstörungen.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE