Das aktuelle Wetter Duisburg 7°C
Baustelle

Neue Sporthalle in Duisburg-Hamborn nimmt Gestalt an

14.12.2012 | 17:46 Uhr
Funktionen
Neue Sporthalle in Duisburg-Hamborn nimmt Gestalt an
Die neue Vierfach-Sporthalle an der Hamborner Kampstraße wächst. Foto: Udo Milbret/WAZ FotoPool

Duisburg-Hamborn. Die Halle wächst und gedeiht“, sagt Uwe Rohde, Geschäftsführer des Immobilien-Managements Duisburg (IMD) zufrieden. Erst im zurückliegenden Spätsommer begann der Bau der Vierfach-Sporthalle an der Hamborner Kampstraße, inzwischen nimmt das Gebäude neben dem Rhein-Ruhr-Bad Gestalt an.

„Bislang läuft alles nach Plan“, freut sich der IMD-Chef. „Und wenn jetzt kein ganz strenger Winter kommt, dann geht auch alles termingerecht weiter.“

Während der zurückliegenden Schneetage ruhten die Arbeiten. Solche Phasen können in den kommenden Monaten immer wieder vorkommen, berichtet der Fachmann. Weil ein Großteil der Wände und Decken in Fertigbauweise erstellt werden, müssen die Bauteile 100-prozentig genau hergestellt werden „Das dauert etwas länger, dafür geht der Aufbau dann sehr schnell“, sagt Rohde. Das kann man auch beobachten. Von heute auf Morgen wächst die Halle, wenn die Betonplatten erst einmal angeliefert werden.

Bereits im kommenden Frühjahr sei mit der Fertigstellung der Hülle des knapp 44 mal 77 Meter großen Bauwerks zu rechnen. Anschließend startet der In­nenausbau. Der ist recht anspruchsvoll. Schließlich werden vier Spielfelder, ein Gymnastiksaal, Sanitäranlagen und sogar eine VIP-Lounge nebst einer Teleskopbühne eingebaut. Letztere soll sicherstellen, dass die Halle auch für Kultur- und andere Veranstaltungen genutzt werden kann, schließlich ist sie neben der Clauberghalle als „Stadthalle“ vorgesehen – mit Platz für bis zu 1500 Zuschauer.

Die reine Sporthalle wird ca. 1700 Quadratmeter groß, die Nebenräume verschlingen knapp 1900 Qua­dratmeter auf zwei Etagen. Im Jahr 2014 wird das 8,4-Mio-Euro-Bauwerk eingeweiht.

Gregor Herberhold

Kommentare
Aus dem Ressort
Flüchtlinge auf engstem Raum in Duisburg-Meiderich
Flüchtlinge
20 Menschen aus Südosteuropa leben in der Turnhalle einer stillgelegten Grundschule. Trennwände bitter nötig, um die Nervenbelastung zu reduzieren
Ein (Gottes-)Haus für die Neumühler
Advent
Die Herz-Jesu-Kirche wurde mit der selbstlosen Hilfe zahlreicher Bürgerinnen und Bürger wieder in Stand gesetzt. Vor dem Weihnachtsfest erstrahlt sie...
Warum die neue Markierung auf der sanierten A59 verschwindet
Autobahn 59
Autofahrer klagen, dass auf der neu asphaltierten A59 in Duisburg die Markierungen nicht zu erkennen sind. Für StraßenNRW ein bekanntes Problem.
Duisburg plant zweiten Weihnachtsmarkt im Landschaftspark
Kunsthandwerk
Nach dem Vorbild romantischer Premium-Weihnachtsmärkte in Schlössern und Burgen soll es im Landschaftspark einen stimmungsvollen Lichtermarkt geben.
Kabeldiebe legen Teile des städtischen Telefonnetzes lahm
Kabeldiebstahl
Kriminelle haben in der Berliner Brücke ein städtisches Telefonkabel entwendet. Deshalb sind die Bezirksämter im Norden Duisburgs nicht erreichbar.
Fotos und Videos
Krippe von St. Maximilian
Bildgalerie
Fotostrecke
Adventsessen
Bildgalerie
Fotostrecke
Duisburg aus der Luft gesehen
Bildgalerie
Luftbilder