Mofafahrerin stürzt auf der Flucht in Duisburg-Hamborn

Foto: ddp

Duisburg-Hamborn.. Eine 15-jährige Mofafahrerin, die sich einer Polizeikontrolle entziehen wollte, stürzte mit ihrem Gefährt auf der Flucht.

Am Montagabend, 18. Februar, gegen 21.30 Uhr stürzte die Mofafahrerin, als sie mit einem Streifenwagen zusammenstieß. Beide Fahrzeuge waren in Richtung Altmarkt auf der Jägerstraße unterwegs.

Die Einsatzkräfte wollten die Jugendliche anhalten, da das Mofa wesentlich schneller als 25 km/h fuhr. Zudem war die Schülerin bereits auf der Richterstraße aufgefallen. Dort hatte sie ihre 16-jährige Freundin ohne Helm fahren lassen.

Mofa sichergestellt

Trotz Anhaltezeichen fuhr das Mädchen weiter und geriet in Höhe des Altmarktes gegen den linken Außenspiegel des Streifenwagens. Die Duisburgerin stürzte und verletzte sich dabei leicht an der Hand.

Sie wolle später zum Arzt gehen, erklärte sie den Beamten. Das Mofa der jungen Frau wurde sichergestellt und wird jetzt von Fachleuten der Polizei auf technische Veränderungen übergeprüft. Sollte das der Fall sein, folgt eine Anzeige.