Das aktuelle Wetter Duisburg 12°C
Feuchtigkeit

Modriger Schulkeller in Duisburg-Walsum bereitet Sorgen

12.11.2012 | 18:00 Uhr
Modriger Schulkeller in Duisburg-Walsum bereitet Sorgen
Der Keller der Grundschule Schulstr. in Walsum läuft voll mit Wasser, Katja Otti zeigt Detlef Freese und Georg Berner die Folgen.Foto: Michael Dahlke

Duisburg-Walsum. „Das ist ein unhaltbarer Zustand“, sagt Ingrid Wilfert, Leiterin der Gemeinschaftsgrundschule Schulstraße in Walsum. In erster Linie meint sie damit den Schimmel an den Wänden und auf dem Boden des Kellergeschosses, das durch Grundwasser nahezu komplett durchfeuchtet ist.

Zum anderen verärgert Wilfert die Ungewissheit darüber, ob und wann der Schaden behoben wird. Denn: Sowohl das Immobilienmanagement Duisburg (IMD) als Eigentümer und die Duisburger Bildungsholding als Mieter hätten bereits im Sommer, als der Keller unter Wasser stand, ihre Unterstützung zugesichert – die es allerdings bis heute nicht gab.

„Uns wurde versprochen, dass in den Herbstferien umgebaut wird“, erklärt Wilfert. „Schließlich können wir den Keller nicht einfach abschließen. Wir müssen hier rein. Hier unten sind Küche, Mensa und ein Aufenthaltsraum für die Jungen und Mädchen des offenen Ganztags. Daher wurde vereinbart, dass eine Küche im Erdgeschoss eingebaut wird.“ Geschehen sei deshalb nichts, weil sich die Parteien nicht einigen können, wer für die Umbaumaßnahmen aufkommt, so Wilfert. „Ich habe das Gefühl, dass sich beide Seiten den schwarzen Peter jetzt gegenseitig zuschieben. Das nutzt uns aber rein gar nichts“, sagt Wilfert.

Die Räume der Schule, die erst in diesem Jahr für 1,3 Millionen Euro energetisch saniert wurde, werden weiter genutzt – trotz immer größerer Probleme durch Schimmel und andere Ausblühungen an den Wänden.

„Ein schlechter Witz“, findet SPD-Ratsherr Georg Berner, der sich das Problem ansah und OB Link informierte. „Es kann nicht sein, dass sich die Kinder hier in verschimmelten Räumen aufhalten müssen, nur weil die Zuständigen sich nicht einigen können, wer bezahlt.“

Die Schüler klagen über Übelkeit, wenn sie sich im Kellergeschoss befinden und verweigern teilweise sogar das Essen, wie Betreuungspersonen berichten. „Viele der Jungen und Mädchen hungern lieber und essen dann zu Hause“, erklärt Katja Otti von der Elternpflegschaft.

Doch wie soll es jetzt weitergehen? „Über kurz oder lang, muss der Keller saniert und das Eindringen von Grundwasser verhindert werden“, sagt Wilfert. Denn wieso das in die Kellerräume der Schule fließt, ist noch nicht genau bekannt.

Auf eine Antwort von IMD und der Bildungsholding warten Schulleitung, Eltern, Kinder und Politiker immer noch.

Von Dennis Bechtel



Kommentare
Aus dem Ressort
Früher Schutzraum, heute Medienfabrik
Denkmaltag
Der Marxloher Medienbunker wurde am Tag des offenen Denkmals von Gastgeber Halil Özet und vom Heimatverein Hamborn zahlreichen Besuchern vorgestellt.
Gartenrebell Ralf Letzner aus Duisburg erstattet Anzeige
Kleingartenrebell
Der Streit in der Kleingartenanlage Alte-Buche in Duisburg-Obermarxloh spitzt sich zu: Jetzt hat Pächter Ralf Letzner eine Strafanzeige gegen den Vereinsvorstand bei der Staatsanwaltschaft Duisburg eingereicht. Er spricht unter anderem von Hausfriedensbruch und Einschränkung der Meinungsfreiheit.
Schnelles Durchgreifen gegen Müllsammler
Müllproblem
Wegen eines riesigen Müllbergs hatte Restaurantchefin Hatice J. Angst, dass ihre Lokal-Eröffnung ausfallen müsse. Runder Tisch, Ordnungsamt und Wirtschaftsbetriebe fackelten nicht lange. Verursacher stehen ab sofort unter Beobachtung.
Faire Produkte prägen Schulalltag
Schulen
Das Sophie-Scholl-Berufskolleg wird künftig nachhaltig dafür sorgen, dass fair gehandelte Waren in der Fokus des Schüler-Interesses wandern. Dafür gab es am Freitag hohen Besuch und ein begehrtes Zetifikat.
Schöner Wohnen in Duisburg - Leben ohne Köttelbecke
Abwasser
Die Renaturierung der Emscher wurde in Duisburg bereits vor vier Jahren abgeschlossen. Seitdem erholt sich das Leben entlang des einstigen Abwasserbachs. Den wirtschaftlichen Nutzen erforscht jetzt ein von der EU gefördertes Projekt.
Umfrage
Es stinkt, es ist dreckig und oben am Gleis tropft es kontinuierlich. Nicht nur Reisende nehmen die Bahnhöfe an Rhein und Ruhr als einige der schlechtesten Bahnhöfe Deutschlands wahr. Wie zufrieden oder wie unzufrieden sind Sie mit dem Duisburger Hauptbahnhof?

Es stinkt, es ist dreckig und oben am Gleis tropft es kontinuierlich. Nicht nur Reisende nehmen die Bahnhöfe an Rhein und Ruhr als einige der schlechtesten Bahnhöfe Deutschlands wahr. Wie zufrieden oder wie unzufrieden sind Sie mit dem Duisburger Hauptbahnhof?

 
Fotos und Videos
Rundgang durch Obermarxloh
Bildgalerie
Duisburg-Nord
I-Dötzchen aus Duisburg
Bildgalerie
Einschulung
Neue Sporthalle
Bildgalerie
Schulen