Das aktuelle Wetter Duisburg 25°C
Marxloh

Mit Kunst zur Sprache

19.10.2009 | 16:25 Uhr

Grundschüler lernten in Baerl

Für zwölf Schülerinnen und Schüler von der Grundschule Kampstraße in Obermarxloh hieß es auch in den Herbstferien eine Woche lang: „Ab in die Schule!” Allerdings freiwillig, und nicht zum gewohnten Lehrinstitut, sondern in die „Schule der Phantasie” in Baerl, wo Katia Huberty und ihr Team kunstpädagogische Programme anbieten. Diesmal eine „Sprach- und Kunstfreizeit”, die den Kindern auf spielerische Weise Sprachkompetenz vermitteln soll.

Jeden Morgen ging es mit dem Bus nach Baerl. Nach einem Frühstück ging's ans Programm: Ein Tanzworkshop, ein Masken-Bastelkurs und ein Zirkusprojekt - das scheint zuerst wenig sprachorientiert. „Aber gerade bei den künstlerischen Aktivitäten kommen die Kinder mit vielen neuen Wörtern in Kontakt, die in ihrem sonstigen Alltag keine große Rolle spielen.” Und diese neuen Wörter, etwa „Skulptur”, „Laufschritt”, aber auch „Fakir” oder „Orient” waren anschließend der Grundstock für eine aus Fundsachen geschaffene Skulptur, von den Kindern selber „die Fünf-Tage-Müllschrottwörterskulptur” getauft.

Auch die zwei einzigen deutschen Schüler wurden für das Förderprogramm ausgewählt. „Die sind aus anderen Gründen genau so förderungsbedürftig”, so Huberty, die die Klasse von regelmäßigen Besuchen kennt: „Auch nach den Ferien, so kann ich die Lernerfolge gezielt vertiefen.”

Matthias Oelkrug


Kommentare
Aus dem Ressort
Marxloherin mit Frittenfett im Blut
Menschen
Gisela Osinski steht seit 50 Jahren hinter der Theke von Peter Pomms Puszettenstube in Marxloh. Alles fing an mit einem Imbisswagen am Pollmanneck und Deutschlands erster Fritteuse.
Großskulptur in Duisburg-Neumühl ist ein echter Hingucker
Kunst
Der Verein der Neumühler Gewerbetreibenden hat an der Duisburger Straße eine dreiteilige Großskulptur aufgestellt, die auf das Gewerbegebiet hinweist. Im August wird das 18 Tonnen schwere Werk offiziell eingeweiht.
Elfriede Burghammer aus Duisburg feierte 102. Geburtstag
Glückwunsch
Ihren 102. Geburtstag feierte Elfriede Burghammer am Mittwoch, 23. Juli. Elfriede Burghammer wurde 1912 in Kattowitz, Oberschlesien, geboren und kam in den Nachkriegsjahren nach Duisburg.
2500 Fahrer und 6 Bands beim Duisburger 24-Stunden-Rennen
Wettkampf
Es ist das größte Rennen seiner Art in Europa – aber auch drum herum geht es beim 24-Stunden-Mountainbike-Rennen im Landschaftspark Nord rund. So werden am 2. und 3. August nicht nur 2500 Fahrer – in Zweier-, Vierer- und Achterteams sowie als Einzelstarter – den 8,5 Kilometer langen Kurs immer und...
Die „Mehrzweckhalle Gottes“ in Duisburg-Neumühl ist beliebt
Kirche
Vor zehn Jahren nahm die evangelische Kirchengemeinde Neumühl ihr Gotteshaus nachumfangreichen Renovierungsarbeiten wieder in Betrieb. Platz zum Beten, Turnen und Spielen
Duisburg und die A59-Sperrung
Fast drei Monate ist die A59 nun schon gesperrt, noch einmal drei Monate werden sehr wahrscheinlich folgen. Wie hat sich die Sperrung der Nord-Süd-Achse auf Sie persönlich ausgewirkt?

Fast drei Monate ist die A59 nun schon gesperrt, noch einmal drei Monate werden sehr wahrscheinlich folgen. Wie hat sich die Sperrung der Nord-Süd-Achse auf Sie persönlich ausgewirkt?

 
Fotos und Videos
So feierte Duisburg den WM-Sieg
Bildgalerie
Jubel und Autokorsos
Razzia gegen United Tribuns
Bildgalerie
Straßengang
Autokorsos und Jubelfeiern in Duisburg
Bildgalerie
Fußball-WM
Die besten Orte am Niederrhein
Bildgalerie
Ferien