Das aktuelle Wetter Duisburg 22°C
Marxloh

Mit Kunst zur Sprache

19.10.2009 | 16:25 Uhr

Grundschüler lernten in Baerl

Für zwölf Schülerinnen und Schüler von der Grundschule Kampstraße in Obermarxloh hieß es auch in den Herbstferien eine Woche lang: „Ab in die Schule!” Allerdings freiwillig, und nicht zum gewohnten Lehrinstitut, sondern in die „Schule der Phantasie” in Baerl, wo Katia Huberty und ihr Team kunstpädagogische Programme anbieten. Diesmal eine „Sprach- und Kunstfreizeit”, die den Kindern auf spielerische Weise Sprachkompetenz vermitteln soll.

Jeden Morgen ging es mit dem Bus nach Baerl. Nach einem Frühstück ging's ans Programm: Ein Tanzworkshop, ein Masken-Bastelkurs und ein Zirkusprojekt - das scheint zuerst wenig sprachorientiert. „Aber gerade bei den künstlerischen Aktivitäten kommen die Kinder mit vielen neuen Wörtern in Kontakt, die in ihrem sonstigen Alltag keine große Rolle spielen.” Und diese neuen Wörter, etwa „Skulptur”, „Laufschritt”, aber auch „Fakir” oder „Orient” waren anschließend der Grundstock für eine aus Fundsachen geschaffene Skulptur, von den Kindern selber „die Fünf-Tage-Müllschrottwörterskulptur” getauft.

Auch die zwei einzigen deutschen Schüler wurden für das Förderprogramm ausgewählt. „Die sind aus anderen Gründen genau so förderungsbedürftig”, so Huberty, die die Klasse von regelmäßigen Besuchen kennt: „Auch nach den Ferien, so kann ich die Lernerfolge gezielt vertiefen.”

Matthias Oelkrug


Kommentare
Aus dem Ressort
Große Freiheit am Rhein
Serie
In der Serie „Mein Ortsteil“ fragt die Redaktion auf Stadtteil-Spaziergängen die Bürger, warum sie ihr Quartier mögen. Den Anfang macht Ruhrort, der Stadtteil an Rhein und Ruhr.
Kinderbuchautorin Ursula Wölfel aus Hamborn gestorben
Todesfall
Ursula Wölfel, Autorin von rund 50 Kinder- und Jugendbüchern, darunter "Fliegender Stern", "Joschis Garten" und "Die grauen und die grünen Felder", ist mit 91 Jahren gestorben. Wölfel, die im im Ruhrgebiet aufwuchs, nahm in ihren Büchern Kinder und deren Sicht auf die Welt ernst.
Schnecken vernichten ganze Ernten in Duisburger Gärten
Wildtiere
In diesem Teil unserer Serie über Wildtiere in der Stadt geht es um Nacktschnecken. Die schleimigen Tiere finden viele Menschen ekelig. Und man versucht sie mit allen möglichen Mitteln zu bekämpfen, da sie die Arbeit der Gärtner zunichte machen können. So groß wie dieses Jahr war die Plage selten.
Bürger aus Duisburg lehnen Gebühr für Straßenreinigung ab
Hinterlieger-Gebühren
Die Wirtschaftsbetriebe Duisburg wollen im Eickelkamp die sogenannte Hinterliegergebühr einführen – und stoßen auf erbitterten Widerstand von Bürgern. Das Unternehmen sagt, es rechne auf der Basis geltenden Rechts ab. Aber: Das Oberverwaltungsgericht NRW hat schon anders entschieden hat.
Silbriger Staub auf Autos und Terrassen in Duisburg-Beeck
Staub
„Seit zwei, drei Wochen regnet es hier regelmäßig groben Staub“, ärgert sich der Beecker Peter Henseler. „Ganz schlimm war es in der Nacht von Samstag auf Sonntag. Da ist silbriges Zeug vom Himmel gefallen“, sagt der 51-Jährige. „Sieht aus wie Lametta.“
Duisburg und die A59-Sperrung
Fast drei Monate ist die A59 nun schon gesperrt, noch einmal drei Monate werden sehr wahrscheinlich folgen. Wie hat sich die Sperrung der Nord-Süd-Achse auf Sie persönlich ausgewirkt?

Fast drei Monate ist die A59 nun schon gesperrt, noch einmal drei Monate werden sehr wahrscheinlich folgen. Wie hat sich die Sperrung der Nord-Süd-Achse auf Sie persönlich ausgewirkt?

 
Fotos und Videos
Ruhrort entdecken
Bildgalerie
Streifzug
So feierte Duisburg den WM-Sieg
Bildgalerie
Jubel und Autokorsos
Razzia gegen United Tribuns
Bildgalerie
Straßengang
Autokorsos und Jubelfeiern in Duisburg
Bildgalerie
Fußball-WM