Das aktuelle Wetter Duisburg 26°C
Advent

Märchenhafte Weihnachtszeit in Marxloh

04.12.2010 | 07:00 Uhr
Märchenhafte Weihnachtszeit in Marxloh
Foto: Thomas Goedde / WAZ FotoPool

Die Werbegemeinschaft des Marxloh-Centers am August-Bebel-Platz hat sich Einiges für die Adventszeit einfallen lassen. Märchenfiguren, der Weihnachtsmann und Engel sind zu Gast. Sie sollen den Kunden die Vorfreude auf das Weihnachtsfest noch etwas versüßen.

Bis zum 6. Januar sind in einer kleinen Ausstellung die Figuren aus den Märchen Rotkäppchen, Schneewittchen und Aschenputtel zu bestaunen. Ein Spaß für Kinder und Erwachsene. Der Eintritt ist frei.

Der Weihnachtsmann besucht heute, 4. Dezember, um 14 Uhr das Marxloh-Center. Der Mann mit dem roten Mantel und dem Rauschebart hat viele Geschenk für die Kinder in seinem Beutel dabei. Wunschzettel können in der Engelchenstation ausgefüllt werden.

Am Sonntag, 18. Dezember, 14 Uhr, singen Engel in der Einkaufspassage live Weihnachtslieder. Jeder ist dazu eingeladen mitzusingen, um sich zusammen auf einen besinnlichen Heiligen Abend einzustimmen.

David Huth


Kommentare
04.12.2010
18:16
Märchenhafte Weihnachtszeit in Marxloh
von Mullah Haram | #5

Jaja, Märchen aus 1001 Nacht !

04.12.2010
14:53
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #4

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

04.12.2010
12:28
Märchenhafte Weihnachtszeit in Marxloh
von Harke4711 | #3

Und vor der kath. Kirche in Alt-Hamborn (Rennerstr.), haben die geschäftstüchtigen Mönche, fast alle Laubbäume fällen lassen.

Bauland erschließen !!

Wo war denn da, am Freitag, der WAZ-Fotograf ??

04.12.2010
11:31
Märchenhafte Weihnachtszeit in Marxloh
von ?????????????????? | #2

Ist das auf dem Bild mit dem roten Näschen Tora?

04.12.2010
11:07
Märchenhafte Weihnachtszeit in Marxloh
von a | #1

Märchenhafte Weihnachtszeit in Marxloh

Lichtermeer in Marxloh

Das Wunder von Marxloh

Das muss ja ein Super-Stadtteil sein!

Aus dem Ressort
Silbriger Staub auf Autos und Terrassen
Staub
„Seit zwei, drei Wochen regnet es hier regelmäßig groben Staub“, ärgert sich der Beecker Peter Henseler. „Ganz schlimm war es in der Nacht von Samstag auf Sonntag. Da ist silbriges Zeug vom Himmel gefallen“, sagt der 51-Jährige. „Sieht aus wie Lametta.“
Pfarrer Heinrich Thönnessen aus Duisburg-Laar verstorben
Kirche
Das Bistum Essen und die Katholische Kirche in Duisburg trauern um den Pastor im Ruhestand, Heinrich Thönnessen. Er verstarb, wie erst jetzt bekannt wurde, am 23. Juli im Alter von 85 Jahren.
Im Beeck gibt es Engel
Ausstellung
Die Foto-Ausstellung von Jutta Flaßhove im Oberhof beschäftigt sich mit Friedhofs-Skulpturen der Himmelsboten auf mehreren Kontinenten.
Klönen in geselliger Runde
Gesellschaft
Etwa 20 Senioren kommen regelmäßig am letzten Freitag jeden Monats in den Treff.. Die meisten kommen aus Walsum, aber auch ältere Menschen aus Meiderich und anderen Ortsteilen im Norden nutzen das Angebot.
Sport und Spaß am Wochenende im Duisburger Norden
Freizeit
Im Duisburger Norden locken zahlreiche Freizeit-Angebote für alle Altersklassen. Unsere Redaktion hat einige Tipps zusammengestellt. Ganz gleich, ob lieber Ausdauersport oder totale Entspannung – es ist für jeden etwas dabei
Duisburg und die A59-Sperrung
Fast drei Monate ist die A59 nun schon gesperrt, noch einmal drei Monate werden sehr wahrscheinlich folgen. Wie hat sich die Sperrung der Nord-Süd-Achse auf Sie persönlich ausgewirkt?

Fast drei Monate ist die A59 nun schon gesperrt, noch einmal drei Monate werden sehr wahrscheinlich folgen. Wie hat sich die Sperrung der Nord-Süd-Achse auf Sie persönlich ausgewirkt?

 
Fotos und Videos
So feierte Duisburg den WM-Sieg
Bildgalerie
Jubel und Autokorsos
Razzia gegen United Tribuns
Bildgalerie
Straßengang
Autokorsos und Jubelfeiern in Duisburg
Bildgalerie
Fußball-WM
Die besten Orte am Niederrhein
Bildgalerie
Ferien