Das aktuelle Wetter Duisburg 15°C
Herz Jesu

Lebendige Krippe in Duisburg-Neumühl

14.12.2012 | 16:50 Uhr
Lebendige Krippe in Duisburg-Neumühl
Dennis Hütgens als Josef und Katharina Kleimann als Maria in einem lebendigem Krippenspiel in Neumühl. Mit im Bild: Grundschulkinder der Gartenschule. Foto: Sinan Sat/WAZ FotoPool

Duisburg-Neumühl. Es ist eine Tradition: Im Advent lädt die katholische Gemeinde Herz Jesu in Neumühl zum Weihnachtsmarkt und zur lebendigen Krippe ein.

Anfangs traf man sich vor der Kirche, doch der Platz reichte schon bald für die Stände und den Stall nicht aus. Deshalb entschied sich die Gemeinde, den heimeligen Markt hinter die Kirche zu verlegen.

Dort können Interessierte bis Sonntag das Rahmenprogramm auf der Bühne verfolgen – Kinder tragen zum Beispiel Tänze vor und spielen Blockflöte, zudem singen Chöre. Außerdem kann man Maria und Josef zusehen, wie sie Schafe hüten und Esel streicheln.

Bei der Eröffnung der lebendigen Krippe am Freitag herrschte schon ziemlicher Andrang: Jung und alt genossen das milde Wetter, schauten sich an den Ständen um, auf der Suche nach einem keinen Geschenk. Besonders zu empfehlen: Ein Blick ins Zelt des Missionskreises der Gemeinde: Dort gibt es ausschließlich selbst Gemachtes: Marmelade, Liköre, Karten und vieles mehr.

Heute ist der Markt von 10 bis 20 Uhr, Sonntag von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

Gregor Herberhold



Kommentare
Aus dem Ressort
Wissenswertes über Meiderich
Neuerscheinung
Meiderich und Beeck in Hochglanzformat: Stolz präsentiert Bezirksamtsleiter Ralph Cervik die erste eigene Standortbroschüre des Stadtteils – „Meiderich/ Beeck – Ein starkes Stück Duisburg“.
147 Raser von Duisburger Polizei beim Blitzmarathon erwischt
Blitzmarathon
Knapp 5000 Autofahrer hat die Duisburger Polizei bis 14 Uhr am Donnerstag beim Blitzmarathon in kontrolliert. 147 Autofahrer waren trotz der Ankündigungen zu schnell unterwegs. Die Zahl der Temposünder ist bei dem aktuellen Blitzmarathon in Duisburg vergleichnbar mit der im April.
Erinnerung an den Milchhof wach halten
Industriegeschichte
Wo früher die Milchbauern des Niederrheins ihr weißes Gold ablieferten, stehen heute schmucke Eigenheime. An die Geschichte des Milchhofs Niederrhein, die 1993 zu Ende ging, erinnert im neuen Wohnquartier nun eine Gedenktafel. Der ehemalige Milchhof-Chef Ernst Schmidt war gerührt.
Urlaubs-Flair am Rhein-Herne-Kanal in Duisburg-Meiderich
Stadtspaziergang
Die Verbindung zum Wasser, ruhiges Wohnen und eine gute Anbindung zeichnen den Ortsteil Obermeiderich aus. Viele Straßen erinnern nicht an die Industriestadt Duisburg, sondern an Dorfidylle.
Stadt kontrolliert „Problemhaus“ in Duisburg-Marxloh
Problemhaus
Eine „Task Force Problemimmobilien“ kontrollierte ein Wohngebäude. Derzeit sind 53 Personen aus Südosteuropa dort gemeldet. Die fielen in der Vergangenheit den Behörden bereits mehrfach negativ auf. Die Kontrolleure nahmen verschiedene Mängel auf und stellten sicherheitshalber das Gas ab.
Umfrage
In Duisburg gibt es noch zwei große Warenhäuser. Karstadt ist seit geraumer Zeit in den Turbulenzen. Jetzt sollen es neue Sortimente und Beschäftigte in Teilzeit rausreißen. Ist Karstadt für Sie als Kaufhaus noch attraktiv?

In Duisburg gibt es noch zwei große Warenhäuser. Karstadt ist seit geraumer Zeit in den Turbulenzen. Jetzt sollen es neue Sortimente und Beschäftigte in Teilzeit rausreißen. Ist Karstadt für Sie als Kaufhaus noch attraktiv?

 
Fotos und Videos
I-Dötzchen aus Duisburg
Bildgalerie
Einschulung
Rundgang durch Obermeiderich
Bildgalerie
Stadtteile
Rundgang durch Obermarxloh
Bildgalerie
Duisburg-Nord
Neue Sporthalle
Bildgalerie
Schulen