Das aktuelle Wetter Duisburg 17°C
Herz Jesu

Lebendige Krippe in Duisburg-Neumühl

14.12.2012 | 16:50 Uhr
Lebendige Krippe in Duisburg-Neumühl
Dennis Hütgens als Josef und Katharina Kleimann als Maria in einem lebendigem Krippenspiel in Neumühl. Mit im Bild: Grundschulkinder der Gartenschule. Foto: Sinan Sat/WAZ FotoPool

Duisburg-Neumühl. Es ist eine Tradition: Im Advent lädt die katholische Gemeinde Herz Jesu in Neumühl zum Weihnachtsmarkt und zur lebendigen Krippe ein.

Anfangs traf man sich vor der Kirche, doch der Platz reichte schon bald für die Stände und den Stall nicht aus. Deshalb entschied sich die Gemeinde, den heimeligen Markt hinter die Kirche zu verlegen.

Dort können Interessierte bis Sonntag das Rahmenprogramm auf der Bühne verfolgen – Kinder tragen zum Beispiel Tänze vor und spielen Blockflöte, zudem singen Chöre. Außerdem kann man Maria und Josef zusehen, wie sie Schafe hüten und Esel streicheln.

Bei der Eröffnung der lebendigen Krippe am Freitag herrschte schon ziemlicher Andrang: Jung und alt genossen das milde Wetter, schauten sich an den Ständen um, auf der Suche nach einem keinen Geschenk. Besonders zu empfehlen: Ein Blick ins Zelt des Missionskreises der Gemeinde: Dort gibt es ausschließlich selbst Gemachtes: Marmelade, Liköre, Karten und vieles mehr.

Heute ist der Markt von 10 bis 20 Uhr, Sonntag von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

Gregor Herberhold


Kommentare
Aus dem Ressort
Marxloherin mit Frittenfett im Blut
Menschen
Gisela Osinski steht seit 50 Jahren hinter der Theke von Peter Pomms Puszettenstube in Marxloh. Alles fing an mit einem Imbisswagen am Pollmanneck und Deutschlands erster Fritteuse.
Großskulptur in Duisburg-Neumühl ist ein echter Hingucker
Kunst
Der Verein der Neumühler Gewerbetreibenden hat an der Duisburger Straße eine dreiteilige Großskulptur aufgestellt, die auf das Gewerbegebiet hinweist. Im August wird das 18 Tonnen schwere Werk offiziell eingeweiht.
Elfriede Burghammer aus Duisburg feierte 102. Geburtstag
Glückwunsch
Ihren 102. Geburtstag feierte Elfriede Burghammer am Mittwoch, 23. Juli. Elfriede Burghammer wurde 1912 in Kattowitz, Oberschlesien, geboren und kam in den Nachkriegsjahren nach Duisburg.
2500 Fahrer und 6 Bands beim Duisburger 24-Stunden-Rennen
Wettkampf
Es ist das größte Rennen seiner Art in Europa – aber auch drum herum geht es beim 24-Stunden-Mountainbike-Rennen im Landschaftspark Nord rund. So werden am 2. und 3. August nicht nur 2500 Fahrer – in Zweier-, Vierer- und Achterteams sowie als Einzelstarter – den 8,5 Kilometer langen Kurs immer und...
Die „Mehrzweckhalle Gottes“ in Duisburg-Neumühl ist beliebt
Kirche
Vor zehn Jahren nahm die evangelische Kirchengemeinde Neumühl ihr Gotteshaus nachumfangreichen Renovierungsarbeiten wieder in Betrieb. Platz zum Beten, Turnen und Spielen
Fotos und Videos
So feierte Duisburg den WM-Sieg
Bildgalerie
Jubel und Autokorsos
Razzia gegen United Tribuns
Bildgalerie
Straßengang
Autokorsos und Jubelfeiern in Duisburg
Bildgalerie
Fußball-WM
Die besten Orte am Niederrhein
Bildgalerie
Ferien