Das aktuelle Wetter Duisburg 15°C
Steag

Kraftwerk Walsum unter neuer Leitung

28.12.2012 | 13:40 Uhr
Kraftwerk Walsum unter neuer Leitung
Rainer Borgmann übergibt das Kraftwerk Walsum seinem Nachfolger Norbert Melcher.Foto: Dr. Jürgen Fröhlich - STEAG GmbH

Duisburg-Walsum. Norbert Melcher übernimmt am 1. Januar die Leitung des Kraftwerkstandortes Walsum .

Er löst damit den langjährigen Kraftwerksleiter Rainer Borgmann ab, der neue Aufgaben im Steag-Konzern übernehmen wird. Melcher ist bereits seit 1987 für Steag in verschiedenen Positionen tätig und war zuletzt seit 2004 Kraftwerksleiter und ab 2006 Vorsitzender der Geschäftsführung für das Steag-Kraftwerk in Iskenderun, das mit 1.320 MW installierter Leistung eines der größten Steinkohlekraftwerke der Türkei ist.

Der 60-jährige in Gelsenkirchen geborene Melcher freut sich auf seine neue Aufgabe: „Das Heizkraftwerk Walsum ist Lebensader einer ganzen Region. Ich freue mich auf die neue Herausforderung und den Kontakt zu neuen Mitarbeitern und Anwohnern.“

Kraftwerk in Walsum produziert nicht nur Strom

Das Heizkraftwerk Walsum produziert ausreichend Strom, um eine Stadt mit rund 475.000 Einfamilienhaushalten zu versorgen und liefert neben Prozessdampf für die benachbarte Papierfabrik auch Fernwärme für die Netze Duisburg, Moers und Voerde-Dinslaken.

Hintergrund
Fernwärme, was ist das?

Fernwärme ist die Bezeichnung für eine Wärmelieferung zur Versorgung von Gebäuden mit Heizung und Warmwasser. Der Transport der thermischen Energie erfolgt in einem wärmegedämmten Rohrsystem, das überwiegend erdverlegt ist, teilweise werden jedoch auch Freileitungen verwendet.

Fernwärme versorgt vor allem Wohngebäude neben Heizung auch mit Warmwasser, indem die Wärme vom Erzeuger oder der Sammelstelle zu den Verbrauchern geleitet wird. Unter Fernheizung wird die Erschließung ganzer Städte oder Stadtteile verstanden. Bei der örtlichen Erschließung einzelner Gebäude, Gebäudeteile oder kleiner Wohnsiedlungen mit eigener Wärmeerzeugung spricht man auch von Nahwärme. Technisch und juristisch ist in allen Fällen Fernwärme die korrekte Bezeichnung.

Die Erzeugung von Fernwärme erfolgt üblicherweise in Kraftwerken mit Kraft-Wärme-Kopplung , kleineren Blockheizkraftwerken, in Müllverbrennungsanlagen oder Fernheizwerken.

Mit der geplanten Aufnahme des kommerziellen Betriebes im September 2013 wird auch der zurzeit in Bau befindliche neue Kraftwerksblock Walsum 10 in den Verantwortungsbereich des neuen Kraftwerksleiters Norbert Melcher übergehen. Mit einem lachenden und einem weinenden Auge verlässt der bisherige Kraftwerksleiter Rainer Borgmann nach neun Jahren den Standort: „Natürlich freue ich mich darauf, eine spannende neue Aufgabe bei Steag zu übernehmen, aber ich werde auch vieles vermissen, was mir hier in den letzten Jahren ans Herz gewachsen ist.



Kommentare
31.12.2012
11:15
Kraftwerk Walsum unter neuer Leitung
von muggel99 | #1

Rumms, Sack Reis umgefallen.
Hoffentlich geht der Dinosaurier nie in Betrieb!!!!

Aus dem Ressort
Internet-Café wegen unerlaubtem Glücksspiel durchsucht
Polizeieinsatz
Polizei und Ordnungsamt haben am Donnerstagabend ein Internet-Café in Duisburg-Bruckhausen durchsucht. Wegen unerlaubtem Glücksspiels wird nun gegen den Betreiber des Ladens ermittelt. Er hat gegen ordnungsrechtliche Vorschriften verstoßen und hatte mehr Automaten in Betrieb, als zulässig.
Bürger klagen über Sexdienst in Wohnhaus in Duisburg-Marxloh
Protest
„Unerträglich“ finden Anwohner der Marxloher Dahlstraße, dass in einem Wohnhaus Sexdienste angeboten werden sollen. Ordnungsamt und Bauaufsicht waren vor Ort, konnten keinen eindeutigen Beweis finden, ermitteln aber weiter. Einige Bürger haben inzwischen Protesttransparente am Haus aufgehängt.
Hubbrücke in Duisburg-Walsum nur für Radler und Fußgänger
Hubbrücke
Die Bezirkspolitik in Duisburg-Walsum hat einstimmig für eine reine Radler- und Fußgängerbrücke über die Zufahrt zum Nordhafen gestimmt. Die Steag übernimmt die Kosten, die mit 3,5 Millionen Euro beziffert werden. Frühstens Ende 2017 dürfte das neue Bauwerk stehen.
Weniger Kakerlaken in Duisburg-Meiderich entdeckt
Ungeziefer
Nach dem Brand in einem Meidericher Haus hatten sich in der Ruine Kakerlaken breit gemacht. Sie belagerten auch Nachbarhäuser, weshalb die Ordnungs- und Gesundheitsbehörde tätig wurde. Die Behörden waren jetzt nochmal vor Ort und stellten fest: weniger Kakerlaken.
Der „Ruhrkunstort“ in Duisburg-Ruhrort öffnet seine Türen
Kunst
Lesungen, Live-Bildhauerei und viele Einblicke in die Welt der Künste am Tag der offenen Ateliers bietet der belibet Künstler Treffpunkt in Ruhrort. Die Hausherren werden vor Ort sein und Einblicke in ihr Schaffen gewähren.
Fotos und Videos
Ende der Bauarbeiten auf der A59
Bildgalerie
Autobahn 59
Rundgang durch Vierlinden
Bildgalerie
Stadtteile
Notfallübung im U-Bahn-Tunnel
Bildgalerie
Feuerwehr
HistoriCar 2014 in Duisburg
Bildgalerie
Oldtimer