Konzertabend mit zwei bekannten Ensembles

Ruhrort..  Die Ensembles Aeolos und Laude Novella präsentieren sich anlässlich der Konzertreihe Maxi-Musik mit einem gemeinsamen Konzert.

Dabei begegnen sich am Sonntag, 26. April, um 18 Uhr in Ruhrort in der Maximiliankirche, Fabrikstraße 18, zwei Klangwelten: Die strahlenden Bläserklänge des deutsch-dänischen Ensembles „Aeolos“ (Schalmei, Pommer, Blockflöte, Zugtrompete) verbinden sich mit den sanften Farben des schwedischen Ensembles „Laude Novella“ (Gesang und Fidel) – die Musik der beginnenden Renaissance wird lebendig.

Die renommierten Ensembles – beide spezialisiert auf dem Gebiet der Renaissancemusik – widmen ihr Programm schwerpunktmäßig dem Komponisten Johannes Ciconia (1370-1412). Dieser war berühmt als Musiker und Komponist im blühenden Kulturleben Italiens im 14. Jahrhundert. Nach einer Zeit mit schnell wechselnden Päpsten und einer großen Pestepidemie war seine lebensbejahende Musik willkommen und hoch geschätzt. Ciconias Musik verzaubert mit ihrem Farbenreichtum und hoher Virtuosität.

Die Musiker beider Ensembles konzertieren in Deutschland und im europäischen Ausland und können bereits mehrere Einspielungen vorlegen. Man kann sich also auf einen musikalisch-spannenden Konzertabend freuen.

Die Karten kosten an der Abendkasse zehn Euro, ermäßigt fünf Euro.