Das aktuelle Wetter Duisburg 12°C
Kunst

Koksofentüren als Kunstwerke für Duisburg-Hamborn

24.02.2013 | 08:00 Uhr

Alt-Hamborn. Auf dem so genannten Shared Space, der neuen Fläche, die sich alle Verkehrsteilnehmer gleichberechtigt neben dem Altmarkt teilen, werden zwei Koksofentüren als „historische Wahrzeichen aus der Hochzeit von Kohle und Stahl“ aufgestellt. Diesen Beschluss fasste die Bezirksvertretung Hamborn am Donnerstagabend einstimmig.

Der Stadt dürfen allerdings keinerlei Kosten entstehen. Das sei sichergestellt, berichtet Marcus Jungbauer, Sprecher der CDU-Fraktion in Hamborn. Er und seine Parteikollegen hatten den Antrag gestellt und mit dem „Spender“ der rund sechs Meter hohen Türen, Thyssen Krupp, verhandelt. Das hiesige Unternehmen wird die Türen anliefern.

Derzeit ist allerdings noch nicht klar, ob sie als Stelen aufgestellt, oder am Boden abgelegt werden. Wenn sie hoch in den Himmel ragen sollen, müsste ein stabiles Fundament gegossen werden. Wer das bezahlen soll, ist noch nicht geklärt. Findet sich kein Sponsor, bleibt nur die „liegende“ Variante.

Gregor Herberhold



Kommentare
24.02.2013
14:41
Koksofentüren als Kunstwerke für Duisburg-Hamborn
von Schimmi11 | #3

Schaut euch diese Türen an, bald wird es nach Rheinhausen, Dortmund und Bochum auch in Duisburg keine Koksproduktion für die Stahlerzeugung geben.
Nach der Stilllegung des letzten Bergwerkes und Verlegung der Stahlindustrie in Billiglohnländer ist das Ruhrgebiet bald da wo es hin soll.........

24.02.2013
13:27
Koksofentüren als Kunstwerke für Duisburg-Hamborn
von hercules150 | #2

So bekommt man seinen Müll auch weg, wir brauchen keine neuen Denkmäler es würde schon ausreichen würden die wahren Schätze in Duisburg nicht abgerissen.

24.02.2013
11:17
Koksofentüren als Kunstwerke für Duisburg-Hamborn
von Shy_Eye | #1

"historische Wahrzeichen aus der Hochzeit von Kohle und Stahl“ ich kann es nicht mehr hören.... kohle und stahl ....

Aus dem Ressort
Dank neuer Bodenplatten steht in Duisburg niemand im Matsch
Kirmes
Die Beecker Kirmes versank in den vergangenen Jahren im Bereich des Sportplatzes bei Regen oft im Matsch. Jetzt sind dort Platten ausgelegt, und jeder kommt trockenen Fußes zur den Fahrgeschäften. Bei Trockenheit helfen die Platten auch: Dann staubt’s nicht so.
Musikalischer Willkommensgruß für Jungjäger in Duisburg
Jagd
Für das „Grüne Abitur“, wie die Jägerausbildung auch genannt wird, haben sich bislang elf Personen angemeldet. Wer sich für die Jägerausbildung interessiert, kann sich bei Wolfgang Westenberger melden: Telefon 0203 - 31 11 42.
Auto-Träume aus den USA waren in Duisburg-Meiderich zu sehen
Autoschau
Beim 3. US-Cars & Bikes Charity-Meeting am Bürgerhaus Hagenshof konnten die Besucher amerikanische Oldtimer bewundern. Darunter ein alter Camaro, ein Buick und Mustangs. Die Männer kamen aus dem Staunen kaum heraus.
Eickelkämper ärgerten sich lange über gammeligen Gehweg
Beschwerde
Monatelang ärgerten sich die Anwohner der Hiesfelder Straße über ein Stück Gehweg, das völlig verwahrlost war. In den vergangenen Tagen brachten die Wirtschaftsbetriebe ihn in Ordnung. Und die Bürger sind zufrieden.
Freikarten für Konzert im Hamborner Ratskeller gewonnen
Konzert
Zehn unserer Leser haben die Chance erhalten, am kommenden Wochenende zum Nulltarif das Konzert des in Barcelona lebenden MusikersDaniel Puente Encina live und zudem kostenfrei zu erleben. Nachfolgend die Namen der Gewinner.
Umfrage
Es stinkt, es ist dreckig und oben am Gleis tropft es kontinuierlich. Nicht nur Reisende nehmen die Bahnhöfe an Rhein und Ruhr als einige der schlechtesten Bahnhöfe Deutschlands wahr. Wie zufrieden oder wie unzufrieden sind Sie mit dem Duisburger Hauptbahnhof?

Es stinkt, es ist dreckig und oben am Gleis tropft es kontinuierlich. Nicht nur Reisende nehmen die Bahnhöfe an Rhein und Ruhr als einige der schlechtesten Bahnhöfe Deutschlands wahr. Wie zufrieden oder wie unzufrieden sind Sie mit dem Duisburger Hauptbahnhof?

 
Fotos und Videos
Stadtspaziergang
Bildgalerie
Fotostrecke
Beecker Kirmes 2014
Bildgalerie
Fotostrecke
Neue Brücke über Vinckekanal in Ruhrort
Bildgalerie
Brückenmontage
Stadtteilspaziergang
Bildgalerie
Oase der Ruhe