„Karneval der Tiere“ auf der Kirchenorgel

Alt-Hamborn..  Wie es klingt, wenn sich Tiere eigene Zirkusnummern ausdenken, hat Camille Saint-Saens in seinem „Karneval der Tiere“ eindrücklich gezeigt. Zur lautmalerischen Musik von Saint-Saens passt der unterhaltsame Text von Loriot. Groß und Klein haben mit beidem ein besonderes Vergnügen.

Dieses gibt es nun am Donnerstag, 5. Februar, um 11 Uhr in der Friedenskirche Hamborn, Duisburger-Straße 174 beim Konzert für Schulklassen, zu dem alle weiteren Interessierten herzlich eingeladen sind.

Kantor Klaus Eldert Müller aus Dortmund und Organistin Bettina Strübel aus Frankfurt am Main spielen den musikalischen Karneval von Saint-Saens vierhändig und vierfüßig an der Orgel; Kantorin Tiina Henke rezitiert die Textversion von Loriot.

Klaus Eldert Müller ist seit 2005 Kantor und Organist an der Stadtkirche St. Reinoldi in Dortmund. Er studierte Orgel und Improvisation an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg und an der Musikhochschule in Lübeck.

Eine rege Konzerttätigkeit als Organist und Continuospieler führten ihn unter anderem nach Ägypten, England, Frankreich, Irland, Rumänien und Schweden. Als Kantor an der Dortmunder Stadtkirche ist Klaus Müller in besonderer Weise den Werken des ehemaligen Reinoldikantors Gerard Bunk (1888-1958) verpflichtet: Seit 2006 werden an St. Reinoldi die vom großen Gerard Bunk im Jahre 1929 eingeführten Orgelfeierstunden wieder gepflegt.

Bettina Strübel studierte an der Kölner Musikhochschule und besuchte nach dem kirchenmusikalischen A-Examen anspruchsvolle Aufbaustudiengänge im Fach Orgel in Köln und Hamburg.

Es folgten nach dem Konzertexamen Meisterkurse im Dirigieren und Orgelspiel und Konzerttätigkeit im In- und Ausland. Seit 2011 ist sie in Frankfurt am Main Kantorin und initiiert hier interreligiöse Chor- und Musikprojekte. Sie leitet mit dem jüdischen Kantor Daniel Kempin den Interreligiösen Chor Frankfurt.

Der Eintritt kostet für Kinder zwei Euro, für Erwachsene vier Euro. Mehr Infos gibt es im Netz unter www.kantorei-hamborn.de.