Im Parkhaus gibt es auf die Ohren

Meiderich..  Am Samstag, 11. April, lädt das Parkhaus-Meiderich ab 18.30 Uhr (Einlass 18 Uhr) auf der Bürgermeister-Pütz-Straße 123 dazu Metal live zu erleben.

Als Headliner stehen an diesem Abend Custard auf der Bühne. Ursprünglich im Jahr 1987 als Funprojekt gestartet konnte man die Band schon nach rund einem halben Jahr auf lokalen Bühnen sehen, wo erste Achtungserfolge verbucht wurden. Das Album Wheels of Time (2005) stellt einen Meilenstein in Custard´s Historie dar. Beste Reviews, starke Festivalpräsenz und erfolgreiche Tourneen mit u.a. Sabaton (SWE), Vortex (NL) und Thunder Rider (CAN) trugen erheblich dazu bei, dass der Name Custard jedem Metal-Fan geläufig ist.

Nun steht mit dem aktuellen Album Infested by Anger (2012) erstmals ein starkes Konzeptalbum in den Startlöchern. Thematisch geht es um ziemlich schlechte Laune. Diese allerdings in allen Zeitaltern; vom Fallschirmspringer bis zum Tempelritter; vom neuzeitlichen Hospital über das mittelalterliche Schlachtfeld bis zum Friedhof und zurück. Unterstützt werden Custard von Layment.

Klassische Metal-Riffs und hymnische, Ohrwurm-gefährliche Refrains sind genauso Zutaten des aktuellen Layment-Albums „Of Gods & Goats“, wie Hardrock-Elemente, akustische Folk-Einsprengsel und melancholische Passagen. Was auf dem Papier nach einer kruden Mischung klingt, ergibt im Höreindruck Sinn, Songs wie „This Covenant“ oder „I Am Kholossos“ bieten hierfür ebenso wunderbaren Anschauungsunterricht, wie das Riffmonster „Rejected Son“ oder das schwermetallische „The Seafarer“.

Letzter Feinschliff bei Ulf Horbelt

„Bevor wir mit der Produktion der Platte begannen, haben wir überlegt, was unsere Stärken sind.“ erklärt Gitarrist Benjamin Burschei. Um dem Album den angemessen Sound zu verpassen, zog die Band 2013 zu Producer Christian Köhle ins Sounds-Of-Steel-Studio am Rande des Ruhrpotts. Den letzten Feinschliff erhielt das Ergebnis dann beim Mastering im Kult-Studio DMS von Ulf Horbelt. Jetzt stehen die „Sons of Herne“ in den Startlöchern, der Metal-Gemeinde ihre Songs zu präsentieren. Weitere Bands sind Eradicator und Kaliira aus Duisburg. Die Tickets kosten im Vorverkauf neun Euro und an der Abendkasse zwölf Euro. Infos gibt es auf www.parkhaus-meiderich.de.