Das aktuelle Wetter Duisburg 19°C
Gericht

Gartenrebell Letzner aus Duisburg darf seinen Garten behalten

13.11.2012 | 17:03 Uhr
Gartenrebell Letzner aus Duisburg darf seinen Garten behalten
Der Kleingartenverein hat den Prozess gegen Ralf Letzner verloren. Die Kündigung ist unwirksam.Foto: Fabian Strauch

Duisburg-Hamborn. Das Zivilgericht Hamborn hat - wie angekündigt - im Fall „Letzner gegen den Kleingartenverein Alte Buche“ die Gartenkündigung für ungültig erklärt.

„Sämtliche Formalien sind nicht erfüllt gewesen“, so Ralf Letzners Anwalt Jochen Lehnhoff.

Letzner soll nach Ansicht des Kleingartenvorstandes immer wieder gegen die „Spielregeln“ in der Anlage verstoßen, u.a., weil er einen Kirschbaum nicht fällen will.

Bis zum 12. Dezember hat der Verein die Möglichkeit, gegen das Urteil Berufung einzulegen.

Gregor Herberhold


Kommentare
13.11.2012
19:41
Gartenrebell Letzner aus Duisburg darf seinen Garten behalten
von courage | #1

Bis zum 12.Dezember kann der Verein in Berufung gehen Ob der Vorstand darüber nachdenkt vorher den Verein zu fragen wird jetzt schon bezweifelt.

"Ich sehe aber auch keinen Grund für eine Kündigung.." so das Gericht-
Das sagt doch wohl alles.

Anscheinend laufen aber immer noch genug Mitglieder einem Vorstand hinterher der sich an keiner Rechtsnorm hält-ausser der eigenen.
Jeder Bürger hat die Möglichkeit selbst Gesetze und Satzungen zu lesen und danach zu handeln.Hat bisher auch nur einer nachgefragt wo die Vergehen stehen die der Gärtner begangen haben soll?
Aber wen zwei Vertreter vom Stadtverband dem Verein sagen das Nichtraucherschutzgesetz gilt nicht in der Alten Buche das wird geglaubt-wo bleibt den hier die Aufsicht.
Zahlreiche Kneipen kämpfen ums Überleben und der Stadtverband vergibt Sonderrechte.
Wenn man sich die Gärten der Alten Buche so ansieht gilt das Kleingartengesetz wohl auch nicht mehr.

Aus dem Ressort
Bürger aus Duisburg lehnen Gebühr für Straßenreinigung ab
Hinterlieger-Gebühren
Die Wirtschaftsbetriebe Duisburg wollen im Eickelkamp die sogenannte Hinterliegergebühr einführen – und stoßen auf erbitterten Widerstand von Bürgern. Das Unternehmen sagt, es rechne auf der Basis geltenden Rechts ab. Aber: Das Oberverwaltungsgericht NRW hat schon anders entschieden hat.
Silbriger Staub auf Autos und Terrassen in Duisburg-Beeck
Staub
„Seit zwei, drei Wochen regnet es hier regelmäßig groben Staub“, ärgert sich der Beecker Peter Henseler. „Ganz schlimm war es in der Nacht von Samstag auf Sonntag. Da ist silbriges Zeug vom Himmel gefallen“, sagt der 51-Jährige. „Sieht aus wie Lametta.“
Pfarrer Heinrich Thönnessen aus Duisburg-Laar verstorben
Kirche
Das Bistum Essen und die Katholische Kirche in Duisburg trauern um den Pastor im Ruhestand, Heinrich Thönnessen. Er verstarb, wie erst jetzt bekannt wurde, am 23. Juli im Alter von 85 Jahren.
Im Beeck gibt es Engel
Ausstellung
Die Foto-Ausstellung von Jutta Flaßhove im Oberhof beschäftigt sich mit Friedhofs-Skulpturen der Himmelsboten auf mehreren Kontinenten.
Klönen in geselliger Runde
Gesellschaft
Etwa 20 Senioren kommen regelmäßig am letzten Freitag jeden Monats in den Treff.. Die meisten kommen aus Walsum, aber auch ältere Menschen aus Meiderich und anderen Ortsteilen im Norden nutzen das Angebot.
Duisburg und die A59-Sperrung
Fast drei Monate ist die A59 nun schon gesperrt, noch einmal drei Monate werden sehr wahrscheinlich folgen. Wie hat sich die Sperrung der Nord-Süd-Achse auf Sie persönlich ausgewirkt?

Fast drei Monate ist die A59 nun schon gesperrt, noch einmal drei Monate werden sehr wahrscheinlich folgen. Wie hat sich die Sperrung der Nord-Süd-Achse auf Sie persönlich ausgewirkt?

 
Fotos und Videos
So feierte Duisburg den WM-Sieg
Bildgalerie
Jubel und Autokorsos
Razzia gegen United Tribuns
Bildgalerie
Straßengang
Autokorsos und Jubelfeiern in Duisburg
Bildgalerie
Fußball-WM
Die besten Orte am Niederrhein
Bildgalerie
Ferien