Das aktuelle Wetter Duisburg 9°C
Gericht

Gartenrebell Letzner aus Duisburg darf seinen Garten behalten

13.11.2012 | 17:03 Uhr
Funktionen
Gartenrebell Letzner aus Duisburg darf seinen Garten behalten
Der Kleingartenverein hat den Prozess gegen Ralf Letzner verloren. Die Kündigung ist unwirksam.Foto: Fabian Strauch

Duisburg-Hamborn. Das Zivilgericht Hamborn hat - wie angekündigt - im Fall „Letzner gegen den Kleingartenverein Alte Buche“ die Gartenkündigung für ungültig erklärt.

„Sämtliche Formalien sind nicht erfüllt gewesen“, so Ralf Letzners Anwalt Jochen Lehnhoff.

Letzner soll nach Ansicht des Kleingartenvorstandes immer wieder gegen die „Spielregeln“ in der Anlage verstoßen, u.a., weil er einen Kirschbaum nicht fällen will.

Bis zum 12. Dezember hat der Verein die Möglichkeit, gegen das Urteil Berufung einzulegen.

Gregor Herberhold

Kommentare
13.11.2012
19:41
Gartenrebell Letzner aus Duisburg darf seinen Garten behalten
von courage | #1

Bis zum 12.Dezember kann der Verein in Berufung gehen Ob der Vorstand darüber nachdenkt vorher den Verein zu fragen wird jetzt schon bezweifelt.

"Ich sehe aber auch keinen Grund für eine Kündigung.." so das Gericht-
Das sagt doch wohl alles.

Anscheinend laufen aber immer noch genug Mitglieder einem Vorstand hinterher der sich an keiner Rechtsnorm hält-ausser der eigenen.
Jeder Bürger hat die Möglichkeit selbst Gesetze und Satzungen zu lesen und danach zu handeln.Hat bisher auch nur einer nachgefragt wo die Vergehen stehen die der Gärtner begangen haben soll?
Aber wen zwei Vertreter vom Stadtverband dem Verein sagen das Nichtraucherschutzgesetz gilt nicht in der Alten Buche das wird geglaubt-wo bleibt den hier die Aufsicht.
Zahlreiche Kneipen kämpfen ums Überleben und der Stadtverband vergibt Sonderrechte.
Wenn man sich die Gärten der Alten Buche so ansieht gilt das Kleingartengesetz wohl auch nicht mehr.

Aus dem Ressort
Ruhrorter Kinder musizierten für die Lebenshilfe
Advent
Die Eheleute Scholz luden zur jährlichen Benefizveranstaltung „Kinder für Kinder“ zugunsten der Lebenshilfe e.V. in ihr Ruhrorter Restaurant.
Besucherzahl in Duisburgs Hallenbädern ist 2014 gesunken
Bäder-Bilanz
Duisburg-Sport zieht Bilanz: Sanierungsarbeiten im Allwetterbad und Memelbad sorgen für etwas schwächere Zahlen. Ab 22. Dezember sind alle Bäder zu.
Flüchtlinge auf engstem Raum in Duisburg-Meiderich
Flüchtlinge
20 Menschen aus Südosteuropa leben in der Turnhalle einer stillgelegten Grundschule. Trennwände bitter nötig, um die Nervenbelastung zu reduzieren
Ein (Gottes-)Haus für die Neumühler
Advent
Die Herz-Jesu-Kirche wurde mit der selbstlosen Hilfe zahlreicher Bürgerinnen und Bürger wieder in Stand gesetzt. Vor dem Weihnachtsfest erstrahlt sie...
Warum die neue Markierung auf der sanierten A59 verschwindet
Autobahn 59
Autofahrer klagen, dass auf der neu asphaltierten A59 in Duisburg die Markierungen nicht zu erkennen sind. Für StraßenNRW ein bekanntes Problem.
Fotos und Videos
Krippe von St. Maximilian
Bildgalerie
Fotostrecke
Adventsessen
Bildgalerie
Fotostrecke
Duisburg aus der Luft gesehen
Bildgalerie
Luftbilder