Das aktuelle Wetter Duisburg 18°C
Lichterschmuck

Fast 3000 Euro für Weihnachtsbeleuchtung in Duisburg-Marxloh fest zugesagt

13.11.2012 | 16:21 Uhr
Fast 3000 Euro für Weihnachtsbeleuchtung in Duisburg-Marxloh fest zugesagt
Weihnachtsbeleuchtung in Marxloh.Foto: Gregor Herberhold

Duisburg-Marxloh. Der Tiad, die Interessenvertretung türkischstämmiger Geschäftsleute in Duisburg, ist optimistisch, dass schon in wenigen Tagen 5000 Euro an Spenden zusammengetragen sind, um zumindest die altbekannte Weihnachtsbeleuchtung sicher zu stellen.

Ali Aydin, Geschäftsführer des Tiad, berichtete am Dienstag auf Anfrage unserer Redaktion, dass er inzwischen Zusagen über rund 3000 Euro habe.

500 € will bekanntlich Zülfiye Kaykin spenden, eine ähnliche Summe habe Ismail Komsucuc, Vorsitzender des Begegnungsstättenvereins in Aussicht gestellt.

1000 Euro wollen Tiad-Mitglieder locker machen, weitere 1000 Euro ist der Runde Tisch Marxloh bereit beizusteuern.

„Ab Donnerstag gehen wir gezielt auf die Marxloher Unternehmer zu und bitten um Unterstützung“, so Aydin.

Auch Staatssekretärin Zülfiye Kaykin will sich intensiv dafür einsetzen, dass das Geld zusammen kommt, wie sie telefonisch übermittelte.

Gregor Herberhold



Kommentare
01.12.2012
16:25
Fast 3000 Euro für Weihnachtsbeleuchtung in Duisburg-Marxloh fest zugesagt
von kerbo | #4

Advent Advent, KEIN Lichtlein brennt

auf der Weseler Straße (Stand Freitag Abend 30.11.2012)

17.11.2012
10:40
Fast 3000 Euro für Weihnachtsbeleuchtung in Duisburg-Marxloh fest zugesagt
von kerbo | #3

!!Ab Donnerstag gehen wir gezielt auf die Marxloher Unternehmer zu ""

Gibt es schon etwas Neues von unseren neuen Freunden, Nachbarn und Mitbürgern?

13.11.2012
20:01
Fast 3000 Euro für Weihnachtsbeleuchtung in Duisburg-Marxloh fest zugesagt
von hercules150 | #2

zu 1 Mitbürger,Nachbarn,Freunde

13.11.2012
19:18
Fast 3000 Euro für Weihnachtsbeleuchtung in Duisburg-Marxloh fest zugesagt
von kerbo | #1

Eine Frage zur Begrifflichkeit: Was sind türkischstämmige Geschäftsleute?

Sind es Deutsche, dann sieht es aber schlecht mit der Integration aus. Sind es türkische Staatsbürger, dann ist die Nichtbeleuchtung nur konsequent. Außerdem dachte ich vor dieser Diskussion hier, Maxloh wäre bunt und nicht türkisch.

Leider ist dieser Hickhack bezeichnend für die Entwicklung von Marxloh. Wäre aber trotzdem schön, wenn es doch zu Weihnachten leuchten würde

Aus dem Ressort
Wissenswertes über Meiderich
Neuerscheinung
Meiderich und Beeck in Hochglanzformat: Stolz präsentiert Bezirksamtsleiter Ralph Cervik die erste eigene Standortbroschüre des Stadtteils – „Meiderich/ Beeck – Ein starkes Stück Duisburg“.
147 Raser von Duisburger Polizei beim Blitzmarathon erwischt
Blitzmarathon
Knapp 5000 Autofahrer hat die Duisburger Polizei bis 14 Uhr am Donnerstag beim Blitzmarathon in kontrolliert. 147 Autofahrer waren trotz der Ankündigungen zu schnell unterwegs. Die Zahl der Temposünder ist bei dem aktuellen Blitzmarathon in Duisburg vergleichnbar mit der im April.
Erinnerung an den Milchhof wach halten
Industriegeschichte
Wo früher die Milchbauern des Niederrheins ihr weißes Gold ablieferten, stehen heute schmucke Eigenheime. An die Geschichte des Milchhofs Niederrhein, die 1993 zu Ende ging, erinnert im neuen Wohnquartier nun eine Gedenktafel. Der ehemalige Milchhof-Chef Ernst Schmidt war gerührt.
Urlaubs-Flair am Rhein-Herne-Kanal in Duisburg-Meiderich
Stadtspaziergang
Die Verbindung zum Wasser, ruhiges Wohnen und eine gute Anbindung zeichnen den Ortsteil Obermeiderich aus. Viele Straßen erinnern nicht an die Industriestadt Duisburg, sondern an Dorfidylle.
Stadt kontrolliert „Problemhaus“ in Duisburg-Marxloh
Problemhaus
Eine „Task Force Problemimmobilien“ kontrollierte ein Wohngebäude. Derzeit sind 53 Personen aus Südosteuropa dort gemeldet. Die fielen in der Vergangenheit den Behörden bereits mehrfach negativ auf. Die Kontrolleure nahmen verschiedene Mängel auf und stellten sicherheitshalber das Gas ab.
Umfrage
In Duisburg gibt es noch zwei große Warenhäuser. Karstadt ist seit geraumer Zeit in den Turbulenzen. Jetzt sollen es neue Sortimente und Beschäftigte in Teilzeit rausreißen. Ist Karstadt für Sie als Kaufhaus noch attraktiv?

In Duisburg gibt es noch zwei große Warenhäuser. Karstadt ist seit geraumer Zeit in den Turbulenzen. Jetzt sollen es neue Sortimente und Beschäftigte in Teilzeit rausreißen. Ist Karstadt für Sie als Kaufhaus noch attraktiv?

 
Fotos und Videos
I-Dötzchen aus Duisburg
Bildgalerie
Einschulung
Rundgang durch Obermeiderich
Bildgalerie
Stadtteile
Rundgang durch Obermarxloh
Bildgalerie
Duisburg-Nord
Neue Sporthalle
Bildgalerie
Schulen