Das aktuelle Wetter Duisburg 12°C
Wiedersehen

Erstes Treffen von Postlern nach 30 Jahren in Duisburg-Walsum

24.02.2013 | 13:40 Uhr
Erstes Treffen von Postlern nach 30 Jahren in Duisburg-Walsum
1000 Dienstjahre Walsumer Post:Foto: Lars Fröhlich

Walsum. Dönekes, Abenteuer und Liebesgeschichten. Bei dem Treffen von ehemaligen Post-Mitarbeitern im Brauhaus an der Römerstraße verbrachten die früheren Boten und Schalterarbeiter einen netten Abend zusammen und schwelgten in Erinnerungen.

Zusammengerechnet arbeiteten die rund 25 Menschen über 1000 Jahre bei der Post. Viele davon hatten sich fast 30 Jahre nicht mehr gesehen. Doch schon bei dem ersten Händeschütteln, der ersten Umarmung war es wie früher. Sie lachten und scherzten, plauderten über Vergangenes aber auch Aktuelles aus Politik und Sport.

Manfred Marciniak begann im April 1944 seinen Dienst bei der Post. Er erinnert sich: In den Kriegswirren war das Zustellen der Briefe ein echtes Abenteuer. „Wir konnten nur ausliefern, wenn gerade keine Bomben fielen“, sagt der heute 83-Jährige. Daher versteckte sich Marciniak mit seinen Kollegen oft lange Zeit im Keller. „Manchmal wackelte dann das ganze Haus.“ Doch trotzdem: Wenn die Angriffe nachließen, lieferten sie die Post aus. Machten sich auf und gingen durch verwüstete Straßen, vorbei an zertrümmerten Häusern. „Den Menschen Briefe zu bringen, war mir immer eine Ehre – besonders in dieser schweren Zeit.“

1946 fing Hermann Vowinkel bei der Walsumer Post an. Der 82-Jährige erinnert sich, dass die Arbeit anstrengend war. Riesige Pakete musste er transportieren. Pferdekutschen be- und entladen. „Das ging ordentlich in die Arme.“ Dennoch hatte er Spaß an der Arbeit. Erst recht, als er dort seine spätere Frau Doris kennenlernte. Das Arbeiten habe verliebt gleich doppelt Spaß gemacht. Die beiden waren damals das erste Post-Ehepaar in Walsum und sind noch heute zusammen.

Fritz Buttgereit, der auch bei der ehemaligen Poststation an der alten Rheinstraße in Walsum arbeitete, hatte den Abend organisiert. „Es wurde langsam mal Zeit“, sagt er. „Oft habe ich ehemalige Kollegen in den vergangenen Jahren zufällig auf der Straße getroffen, aber dann hat man meistens keine Zeit und daher musste ein echtes Treffen her.“

Von Dennis Bechtel



Kommentare
Aus dem Ressort
Müll türmt sich auf den Dächern in Duisburg-Marxloh
Verschmutzung
Den Anwohnern der Grillostraße im Ortsteil Duisburg-Marxloh reicht’s: Sie sind nicht bereit, die Zustände im Hinterland eines Abschnitts der Kaiser-Wilhelm-Straße weiter hinzunehmen. Dort türmen sich Müllberge, sogar auf den Dächern. Anwohner beklagen Rattenbefall. Jetzt werden die Behörden tätig.
Nach Kollision mit Lkw - Polizei fahndet nach Radfahrer
Fahrerflucht
Die Polizei ist auf der Suche nach einem etwa 50-jährigen Radfahrer, der am Samstagmorgen auf der Frundsbergstraße in Duisburg-Wehofen von einem Lkw touchiert worden sein soll. Der Lkw-Fahrer bestritt den Unfall und rief die Polizei. Der Radler fuhr vor dem Eintreffen der Polizei davon.
Verletzte bei Schlägerei nach Kreisliga-Spiel in Dinslaken
Gewalt
Nach Spielende der Begegnung Viktoria Wehofen gegen RWS Lohberg kam es zu einer Auseinandersetzung zwischen Zuschauern und Spielern beider Mannschaften. Der Trainer der Dinslakener Mannschaft und mehrere Menschen wurden verletzt. Die Polizei ermittelt.
Diebe klauen historischen Alfa Romeo am Landschaftspark Nord
Oldtimer
Kriminelle haben einem Oldtimer-Besitzer aus Mülheim seinen Alfa Romeo 1600 Coupe gestohlen. Der 61-Jährige hatte den Wagen am Landschaftspark Duisburg-Nord geparkt, um das Oldtimertreffen zu besuchen. Die Polizei bittet die Bevölkerung um Unterstützung bei der Suche nach dem historischen Wagen.
Stadt lässt einen Götterbaum in Duisburg-Eickelkamp fällen
Götterbaum
Es handelt sich aber nicht um den, der seit Jahrzehnten die Zufahrt zu einer Garage an der Hiesfelder Straße behindert. Es geht vielmehr um einen Baum in unmittelbarer Nachbarschaft zu dem „Problembaum“. Er sterbe ab, stelle deshalb eine Gefahr dar, so die Wirtschaftsbetriebe.
Fotos und Videos
Notfallübung im U-Bahn-Tunnel
Bildgalerie
Feuerwehr
HistoriCar 2014 in Duisburg
Bildgalerie
Oldtimer
Rundgang durch Marxloh
Bildgalerie
Stadtrundgang
Duisburg in Trümmern
Bildgalerie
2. Weltkrieg