Das aktuelle Wetter Duisburg 33°C
Unter dem Bogen

Eichen bleiben stehen

12.11.2012 | 15:45 Uhr
Eichen bleiben stehen
Anwohner der Straße „Unter dem Bogen“ trafen sich am Donnerstag, den 13.9.2012, mit Politikern und Verwaltungsmitarbeitern, um über die Bäume zu diskutieren, bzw., um sich über den Zustand der Bäume informieren zu lassen.Foto: MILBRET, Udo

Duisburg-Vierlinden.   Politik in Walsum folgt der Baumschutzsatzung. Demnach dürfen so alte Bäume nicht ohne triftigen Grund gefällt werden. Die von Bürgern vorgetragenen Fällgründe reichten nicht aus.

16 Roteichen an der Vierlindener Sackgasse „Unter dem Bogen“ beschäftigen seit Wochen Politiker, Verwaltungsmitarbeiter und natürlich die Anlieger. Wie berichtet, krachen immer wieder morsche Äste auf die Straße und in die direkt angrenzenden Privatgärten, hinzu kommt der Eichelfall. Einige Bürger baten die Stadt deshalb vor geraumer Zeit, sich die etwa 50 Jahre alten Bäume einmal genauer anzusehen und sie gegebenenfalls zu stutzen. Das taten die von der Stadt beauftragten Wirtschaftsbetriebe. Sie kamen zu dem Ergebnis, dass die Bäume in passablem Zustand seien und – wie alle Straßenbäume – nur zweimal im Jahr kontrolliert werden müssten. Stutzen sei nicht nötig.

Das passte einigen Anliegern gar nicht. Die herabstürzenden Äste seien gefährlich, insbesondere für spielende Kinder. Deshalb fuhren sie das schwerste aller Geschütze auf: Sie forderten die Fällung der Bäume.

Die Bezirksvertretung befasste sich mehrfach mit der Sache, schaute sich auch vor Ort um. Jetzt mussten die Politiker entscheiden, was mit den Bäumen geschehen soll. Einstimmig stellten sie klar, dass die unter die Baumschutzsatzung fallenden Riesen stehen bleiben sollen.

Die Anlieger werden schriftlich detailliert über den Zustand der Bäume und über die Ablehnungsgründe informiert. Bezirksbürgermeister Heinz Plückelmann besteht aber darauf, dass auch außerplanmäßige Kontrollen durchgeführt werden, wenn sich Bürger melden.

Gregor Herberhold

Kommentare
13.11.2012
01:00
Eichen bleiben stehen...
von JoachimMutz | #1

...wenn "DAS AMT" es will...!

Der betroffene Bürger KANN sich zwar melden - hat eigentlich aber "Nix zu kamellen!"

Der Private bzw. der normale...
Weiterlesen

Funktionen
Aus dem Ressort
Stadt Duisburg verweigert Baugenehmigung am Mattlerbusch
Streitigkeit
Der Geschäftsmann Selgün Calisir möchte auf seinem Grundstück neu bauen. Doch die Stadt lehnt ab: Die Fläche ist laut Bebauungsplan Grünbereich.
Stadt Duisburg stemmt sich gegen den sozialen Absturz
Soziale Probleme
Die Bezirkspolitik ließ sich umfassend über das Konzept informieren, mit dem die Probleme im Stadtteil Marxloh behoben werden sollen.
Schütze sitzt nach Schüssen bei Hausdurchsuchung in U-Haft
Festnahme
Der Duisburger, der am Mittwoch auf Polizisten und einen Mitarbeiter des Schlüsseldienstes geschossen hatte, kommt zunächst nicht auf freien Fuß.
Schutzgelderpressung? Razzien in Marxloh und Walsum
Polizei
Spezialkräfte der Polizei haben Donnerstagmorgen mehrere Wohnungen in Duisburg durchsucht. Es wurden Waffen sichergestellt. Zwei Männer festgenommen.
Das Marktcafé in Vierlinden lockt die Generation 50-Plus an
Marktcafé
Die Evangelische Kirchengemeinde Walsum-Vierlinden betreibt sehr erfolgreich ein Café in der Begegnungs- und Beratungsstätte am Franz-Lenze-Platz.
Fotos und Videos
Linsensuppe mit Pfannkuchen
Bildgalerie
Das isst der Pott
Impressionen vom 32. Rhein-Ruhr-Marathon
Bildgalerie
Marathon-Fotos
Familienfest
Bildgalerie
St. Josef feiert
article
7285690
Eichen bleiben stehen
Eichen bleiben stehen
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/nord/eichen-bleiben-stehen-id7285690.html
2012-11-12 15:45
Nord