Das aktuelle Wetter Duisburg 17°C
Jugendliche

Die Chance liegt auf’m Platz

01.06.2012 | 10:00 Uhr
Die Chance liegt auf’m Platz
Hier erledigen Paulina (li.) und Suad (re.) die letzten Arbeiten am schmucken Zeughaus des TV Aldenrade. Foto: Lars Fröhlich / WAZ FotoPool

Duisburg-Walsum.   Jugendliche auf Jobsuche helfen, die Sportanlagen im Norden in Schuss zu halten. Dafür hoffen sie auf feste Jobs

Jusuf und Erol (Namen geändert und der Redaktion bekannt) zieht es nicht in die Medien.

Die beiden jungen Kerle, die gemeinsam mit einem halben Dutzend weiterer Jugendlicher das Gerätehaus beim TV Aldenrade kernsaniert haben, gehen den Kameras an diesem heißen Frühsommertag lieber aus dem Weg. Sehr Schade. Aber irgendwie verständlich.

Schade, weil die Jugendlichen, die hier seit Februar in einem gemeinsamen Projekt von Arbeitsagentur und Stadtsportbund arbeiten, einen Klassejob gemacht haben. Schmuck sieht es aus, das rote Häuschen. Von innen und außen kernsaniert, neuwertig hergerichtet, dass es eine Pracht ist. Eine Pracht, für die Jusuf, Erol und Co. viel Lob und Anerkennung verdienen.

Verständlich ist es dennoch, dass die beiden Jungs lieber das weite auf dem Rasen des TVA-Sportplatzes suchen. Denn neben den Spitzen von Arbeitsagentur und Stadtsportbund, dem Beirat des Jobcenters und einer Handvoll Betreuer hat sich auch ein Rudel wissbegieriger Journallisten mit Kameras, Mikrofonen und angespitzten Stiften auf der Sportanlage des TVA eingefunden. Alle haben es eilig, jeder will etwas von den jungen Leuten. Das schüchtert ein.

Gar nicht schüchtern, sondern so, wie sie sind, können sich die Duisburger Jungs und Mädels bei Michael Broel geben. Der 49-Jährige betreut die jungen Leute von beginn an als Arbeitsgruppenleiter und Arbeitspädagoge im Auftrag des Jobcenters. Broel, Kampfsportler mit kernigem Auftreten, glaubt an seine Schützlinge: „Die haben alle ihre Talente und Fähigkeiten, jeder einzelne von ihnen.“

Allerdings müssten diese Jugendlichen sie erst einmal wider an ganz alltägliche Dinge wie Pünktlichkeit gewöhnen: „Das ist eben hart. Aber hier haben sie eine Chance, vielleicht ihre letzte. und die wollen wir gemeinsam nutzen.“ Damit die Jugendlichen, wie Broel sagt, schnell eine Chance auf dem Arbeitsmarkt bekommen.

Bis dahin werden Vereine im Norden von den Jugendlichen profitieren: Unter anderem TC Grün-Weiß, DJK Vierlinden und Viktoria Wehofen. Bringt’s denn den Jugendlichen etwas? Außer Lob, das ja nichts kostet? „Klar“, sagt der 19-jährige Michael, der gern Tischler werden will, „ich komme hier jeden Tag ein Stück weiter.“

Von Christian Balke



Kommentare
Aus dem Ressort
Kinder aus Duisburg überreichen 300 Protestunterschriften
Sicherheit
Nach einem schweren Verkehrsunfall auf der Straße Im Eickelkamp Anfang August protestierten Eltern und Kinder gegen die gefährliche Stelle im Duisburger Norden. Sie sammelten 300 Protestunterschriften. Jetzt befasste sich die Politik mit dem Thema. Ergebnis: Die Stadt soll die Stelle entschärfen.
62 Jahre alte Kiste beim Duisburger Seifenkisten-Derby
Seifenkisten
Nach 21 Jahren Pause wird am 6. und 7. September am Alsumer Berg in Duisburg-Marxloh wieder das "Duisburger Seifenkisten-Derby" ausgetragen. Dabei wird auch eine 62 Jahre alte Seifenkiste zu sehen sein. Damals wie heute wird sie von Peter Anders gelenkt.
Bunte Blumenkübel in Duisburg-Meiderich sind Hingucker
Malaktion
Kindergartenkinder und Mitglieder des Ortsvereins bringen mehr Farbe in den Hagenshof. Auch Bundestagsabgeordneter Mahmut Özdemir greift zum Pinsel und hilft den Jungen und Mädchen bei ihren Ideen
Menschen in Duisburg-Walsum sind im Alter fit und fröhlich
Seniorentag
Beim Seniorentag im Evangelischen Gemeindehaus in Walsum informierten sich Ältere über Pflegeangebote und hatten Spaß am bunten Programm. Die Besucher plauderten und scherzten bei Kaffee und Kuchen. Komödiantin Monika Badtke sorgte als Änne für Lacher.
Kinder aus Duisburg-Marxloh toben wieder im Trockenen
Reparatur
Pausenhofüberdachung war nach einem Sturm lange zerstört und bietet jetzt wieder Schutz. Auch zu den Toiletten kommen die Jungen und Mädchen trockenen Fußes.. Ihre Freude über das neue Dach drückten sie mit Musik und Tanz aus
Umfrage
Es stinkt, es ist dreckig und oben am Gleis tropft es kontinuierlich. Nicht nur Reisende nehmen die Bahnhöfe an Rhein und Ruhr als einige der schlechtesten Bahnhöfe Deutschlands wahr. Wie zufrieden oder wie unzufrieden sind Sie mit dem Duisburger Hauptbahnhof?

Es stinkt, es ist dreckig und oben am Gleis tropft es kontinuierlich. Nicht nur Reisende nehmen die Bahnhöfe an Rhein und Ruhr als einige der schlechtesten Bahnhöfe Deutschlands wahr. Wie zufrieden oder wie unzufrieden sind Sie mit dem Duisburger Hauptbahnhof?

 
Fotos und Videos
Stadtspaziergang
Bildgalerie
Fotostrecke
Beecker Kirmes 2014
Bildgalerie
Fotostrecke
Neue Brücke über Vinckekanal in Ruhrort
Bildgalerie
Brückenmontage
Stadtteilspaziergang
Bildgalerie
Oase der Ruhe