Die Caritas in Duisburg-Nord sucht ehrentliche Helfer

Die Caritas Nord eröffnete genau vor einem Jahr neben der Abtei Hamborn.
Die Caritas Nord eröffnete genau vor einem Jahr neben der Abtei Hamborn.
Foto: WAZ-Fotopool
Was wir bereits wissen
Das neue Caritas-Zentrum ist zum zentralen Anlaufpunkt der Organisation geworden. Deshalb werden jetzt freiwillige Helfer gesucht.

Alt-Hamborn.. Das Caritascentrum Nord im denkmalgeschützten „Haus Opgen-Rhein“ hat sich zum zentralen Dreh- und Angelpunkt der Einrichtung entwickelt. Deshalb benötigt die Einrichtung nun eine ehrenamtliche Hilfe.

Der ehemalige „Heilige Geist“ neben dem St. Johannes Hospital wurde vor genau einem Jahr bezogen. „Wir sind nun noch besser erreichbar geworden, die Besucherzahlen schnellen in die Höhe, die Beratungsangebote werden gerne angenommen - Tendenz steigend“, freut sich Andreas Kollöchter, Leiter des Betreuten Wohnens. „So können wir noch mehr Menschen in Not beraten und unterstützen“, betont Hiltrud Weinforth von der Gemeindecaritas.

Damit die Caritas-Mitarbeitenden sich darauf konzentrieren können, brauchen sie Unterstützung durch eine ehrenamtliche Kollegin bzw. einen ehrenamtlichen Kollegen für den Empfang während der offenen Sprechstunden; dienstags von 14 bis 17 Uhr und donnerstags von 8.30 Uhr bis zwölf Uhr. „Zu den Aufgaben gehört zum Beispiel das Öffnen der Tür, die Annahme und Weiterleitung von Telefongesprächen sowie die Vermittlung von Terminen.“

Weitere Informationen gibt es unter: 0203 - 9 94 06 32.

Das könnte dich auch interessieren