Das aktuelle Wetter Duisburg 6°C
Nord

CDU kritisiert die „Hallenbadpläne“ für Duisburg-Walsum

29.06.2012 | 08:00 Uhr
CDU kritisiert die „Hallenbadpläne“ für Duisburg-Walsum
Elmar Klein (Bildmitte) im Gespräch mit Redakteur Gregor Herberhold (l.) und Bezirksbürgermeister Heinz Plückelmann. Foto: Udo Milbret/WAZ FotoPool

Duisburg-Walsum. Das Walsumer Allwetterbad soll bekanntlich ein Hallenbad werden. Das ist für den Walsumer CDU-Vorsitzenden und Ratsherr Elmar Klein (Bild) „ein nicht zu verantwortender Vorgang“.

Dass in Duisburg gespart werden muss, dafür hat Klein Verständnis. „Jedoch ohne konkrete Zahlen über die möglichen Einsparungen und ohne Berücksichtigung der von der CDU vorgeschlagen Kürzungen bei den Politikern ist dies ein Schuss aus der Hüfte gegen die Walsumer Bürger“, sagt der CDU-Mann.

„Durch den Verzicht auf den Freibadcharakter gehen Einnahmen verloren. In welcher Größenordnung Kosten gesenkt werden, diese Frage bleibt unbeantwortet. Am Ende sind die Einnahmenverluste größer als die Einsparungen“, befürchtet er.

Klein wäre eine andere Lösung lieber gewesen, um Geld einzusparen: „Die Walsumer CDU hatte vorgeschlagen, die Anzahl der Mandatsträger in der Bezirksvertretung von 19 auf 13 zu reduzieren und die Stelle des 2. stellvertretenden Bezirksbürgermeisters zu streichen.“

Diese Einsparvorschläge habe das SPD geführte Bündnis in Duisburg abgelehnt. „Mir wäre lieber gewesen, bei uns Politikern zu sparen als das Dach dauerhaft zu schließen“, so Kleins Partei-Freund Peter Hoppe.

Kommentare
29.06.2012
10:33
CDU kritisiert die „Hallenbadpläne“ für Duisburg-Walsum
von DUWalsumer | #1

Ich hätte es ja nicht für möglich gehalten, aber ich muss hier ausnahmsweise mal der CDU bzw. Herrn Klein zustimmen...
Die umwandlung des Allwetterbades in ein Hallenbad ist bestenfalls eine Luftbuchung bei der unterm Strich eine 0,- rauskommt, aber ein deutlicher einschnitt für die Lebensqualität in Walsum (und Umgebung).
Die möglichkeit der Streichung des 2ten stv. Berzirksbürgermeisters (wer ist das eigentlich und wofür brauch man den???) sowie die reduzierung der BV-Sitze, währe eine deutlich Bürgerfreundlichere und vor allem auch effektivere Sparmaßnahme gewesen...

Funktionen
Aus dem Ressort
Marina-Markt und Hafentrödel locken Ostern nach Duisburg
Veranstaltungs-Tipp
Der Marina-Markt am Innenhafen startet Ostersonntag in die neue Saison. In Ruhrort findet drei Tage der zweite Hafentrödel auf der Mühlenweide statt.
Kreuzwege, Konzerte und knisternde Osterfeuer
Osterprogramm
Am Wochenende werden in Hamborn, Neumühl und Röttgersbach traditionelle Osterriten praktiziert, aber auch Gottesdienste und Chorkonzerte.
Jobcenter in Duisburg-Hamborn wurde nach Drohung geräumt
Telefondrohung
Der vermeintliche Amok-Alarm im Duisburger Jobcenter war nicht der einzige Vorfall am Dienstag: Im Jobcenter Hamborn gab es einen Drohanruf.
Neubaugebiet wird kleiner als geplant
Stadtentwicklung
Bezirksvertretung Hamborn: Das Neubaugebiet zwischen Ardesstraße und Oberer Holtener Straße nach der Bürgerbeteiligung deutlich bescheidener ausfallen
Erinnerung an unruhige Zeiten in Alt-Walsum
Gedenken
Auf dem Friedhof in Alt-Walsum gedachte unter anderem die Walsumer Initiative „Erinnern gegen Rechts“ den Bergleuten, die bei den Märzkämpfen 1920...
Fotos und Videos
Duisburgs längste Brücken
Bildgalerie
Brücken
Die Duisburger Rosenmontagszüge
Bildgalerie
Karnevals-Bilder
Neumühl ganz bunt
Bildgalerie
Karneval
article
6818729
CDU kritisiert die „Hallenbadpläne“ für Duisburg-Walsum
CDU kritisiert die „Hallenbadpläne“ für Duisburg-Walsum
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/nord/cdu-kritisiert-die-hallenbadplaene-fuer-duisburg-walsum-id6818729.html
2012-06-29 08:00
Nord