Das aktuelle Wetter Duisburg 14°C
Nord

Bruckhausen erwacht

26.10.2007 | 21:49 Uhr

< ...

... p> DAS THEMA DER WOCHE IM DUISBURGER NORDEN Die Bagger sind schon, im übertragenen Sinne, vollgetankt, um in Bruckhausen ganze Häuserzeilen oder, wie es im Amtsdeutsch heißt, der "signifikant ausgeprägten nachweisbaren Substanzschwäche" an die Ziegel zu gehen. Seit mehr als einem Jahr wurde diskutiert, was mit dem Grüngürtel in Marxloh und Bruckhausen wird. Die Marxloher machten pfiffig Randale, wehrten sich. Und dann gaben ihnen Gutachten Recht: Ein Kahlschlag in Marxloh macht keinen Sinn. Anders die Bruckhauser. Bei den Informationsveranstaltungen platzte das Gemeindehaus aus allen Nähten. Dennoch ist deren Unmut nie so öffentlichkeitswirksam gewesen. Die eine oder der andere ist auch vielleicht zu schnell in Deckung gegangen, so etwa: "Was können wir kleinen Leute gegen Thyssen und die Stadt ausrichten?" Und dann soll es sogar Juristen gegeben haben, die die Mutlosigkeit und Resignation noch gefördert haben. Aber das soll sich jetzt ändern. Am Sonntag um 17 Uhr soll eine Versammlung der beiden Bruckhauser Initiativen auch mehr vom Unwillen nach draußen tragen. Ob's was nutzt? Bis zur Ratssitzung im Dezember wird sich noch eine Sitzung der Bezirksvertretung Meiderich/Beeck damit beschäftigen.

Erste Verschönerungen wird es auf alle Fälle in Bruckhausen unabhängig vom Grüngürtel geben: Der Markt auf der Heinrichstraße wird in den nächsten Monaten für 430 000 Euro aufpoliert.

Von Gerhard Klinkhardt



Kommentare
Aus dem Ressort
Teure Brandschutzmaßnahmen In Duisburg-Walsum
Brandschutz
250 000 Euro investiert das Duisburger Immobilien-Management in den Brandschutz dreier öffentlicher Gebäude. Die Hälfte verschlingt eine Maßnahme in der Stadthalle. Der Rest wird für Arbeiten am Kopernikus-Gymnasium und fürs Jugendzentrum Driesenbusch verwendet.
Kleine Gespenster feiern Halloween in Duisburg-Meiderich
Halloween
Im „Parkhaus“ tanzten, gruselten und lachten über 50 Jungen und Mädchen zusammen bei einem Gruselfest. Alle waren geschminkt und gut verkleidet. Beim Stopp-Tanzen versuchten sie, sich gegenseitig zu erschrecken und aus der Ruhe zu bringen
Rückbau der Duisburger A59-Baustelle noch bis Ende November
Autobahn 59
Noch nicht so reibungslos wie erhofft läuft der Verkehr auf der Berliner Brücke der A59. Noch wenigstens bis Ende November braucht StraßenNRW, um die Baustelle auf der A59 komplett zurückzubauen. Das soll größtenteils nachts und an Wochenenden geschehen, teilweise werde aber wochentags gearbeitet.
Pfarrer Andreas Rose verlässt Gemeinde in Duisburg-Meiderich
Kirche
Nach acht Jahren sagt Pfarrer Andreas Rose seiner Meidericher Gemeinde Tschüss. Er hatte die schwierige Aufgabe, die neue Großgemeinde zu leiten. Wer sein Nachfolger wird, steht noch nicht fest. Rose selbst beginnt den neuen Lebensabschnitt Anfang 2015 mit einer Sabbatzeit.
Ziemlich beste Freunde auf der Theaterbühne Duisburg-Walsum
Kultur
Der reiche, seit einem Paragliding-Unfall vom Hals abwärts gelähmte Philippe hat genug vom scheinheiligen Mitleidsgetue seiner Umwelt. Daher sucht er einen neuen Pfleger mit dem gewissen Etwas. Da schneit der freche Ex- Knacki Driss aus einem Pariser Vorort herein...
Mercator-Stühle auf der Bahnhofsplatte
Es geht endlich weiter mit der Gestaltung der kahlen Bahnhofsplatte. Mercator-Stühle und eine Lange Bank hatten sich Bürger gewünscht. Wie finden Sie das?

Es geht endlich weiter mit der Gestaltung der kahlen Bahnhofsplatte. Mercator-Stühle und eine Lange Bank hatten sich Bürger gewünscht. Wie finden Sie das?

 
Fotos und Videos
Bilder für die Skyline von Duisburg
Bildgalerie
Internetwahl
Rundgang durch Beeck
Bildgalerie
Stadtteile
Ende der Bauarbeiten auf der A59
Bildgalerie
Autobahn 59
Rundgang durch Vierlinden
Bildgalerie
Stadtteile