Brände in Fahrn und Meiderich, Unfall in Walsum

Duisburg.. Alle Hände voll zu tun hatten Polizei und Feuerwehr am Dienstag, 8. Mai, im Duisburger Norden.

Auf der Teichstraße in Fahrn brannten gegen 16 Uhr, im Keller eines dreigeschossigen Hauses Kisten, Kartons und eine Kommode. Personen kamen nicht zu Schaden. Während der Löscharbeiten war die Teichstraße in beide Richtungen für etwa eine halbe Stunde gesperrt. Die Kripo hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Beim Einfahren in den fließenden Verkehr übersah um 11.23 Uhr ein 24-jähriger Pkw-Führer auf der Dr.-Wilhelm-Roelen-Straße in Walsum ein von links kommendes Kleinkraftrad. Es gab einen Zusammenstoß bei dem der 75-jährige Kradfahrer auf die Gegenfahrbahn stürzte. Er erlitt mehrere Rippenbrüche und leichte Kopfverletzungen. Ein Rettungswagen brachte ihn ins Krankenhaus. Dort verblieb er stationär.

Gegen 11 Uhr kam es auf der Meidericher Schiffswerft bei Schweißarbeiten zu einer Verpuffung auf einem Tankmotorschiff. Daraus entstand im weiteren Verlauf ein Kabelbrand, den Einsatzkräfte der Feuerwehr schnell löschen konnten. Es gab keine Verletzten. Der Sachschaden liegt nach ersten Schätzungen bei etwa 10.000 Euro.