Bebauungsplan - Keine Bordelle in Duisburg-Aldenrade

Foto: WAZFotoPool

Duisburg-Aldenrade.. Der Bebauungsplan „Zentrum Aldenrade“ wird jetzt öffentlich ausgelegt. Sein Ziel ist die Steuerung von Vergnügungsstätten, Bordellen, bordellartigen Betrieben und Erotikfachgeschäften. Er bezieht sich auf einen Bereich zwischen Dr.-Hans-Böckler-Straße, Planetenstraße und Friedrich-Ebert-Straße.

Der Planentwurf liegt vom 21. September bis zum 22. Oktober jeweils von 8 bis 16 Uhr öffentlich aus. Er ist einzusehen im Bezirksamt Walsum, Friedrich-Ebert-Straße 152, Zimmer 406 (dienstags bis 18 Uhr).

Bürger können während der Auslegungsfrist Stellungnahmen abgeben. Diese sind an den Oberbürgermeister der Stadt Duisburg zu richten.

Weitere Informationen hierzu gibt es auch im Internet unter: www.duisburg.de/stadtentwicklung, Rubrik „Planen“, Unterpunkt „Bauleitplanung“.