Das aktuelle Wetter Duisburg 11°C
Rheinauen

Baumschnitt im Schatten des Kraftwerks

22.11.2010 | 09:00 Uhr
Baumschnitt im Schatten des Kraftwerks
Der BUND hat in der Rheinaue zwischen Duisburg Walsum und Dinslaken Kopfweiden geschnitten. Landschaftswächter vom BUND Duisburg, Dr. Johnnes Meßer, beim Baumschnitt. Foto: Kerstin Bögeholz / WAZ FotoPool

Im Winterhalbjahr schneidet der Bund für Umwelt- und Naturschutz regelmäßig die Kopfweiden in den Walsumer Rheinauen.

Am Wochenende hatten die 15 Freiwilligen Glück: Das Wetter spielte mit und Dr. Johannes Meßer konnte eine ganze Reihe von Ästen kappen.

Im vergangenen Winter war das oft schwierig: Immer wieder störte die Kälte, bzw. Regen die Aktion. Rasch kletterte der Experte mit seiner Kettensäge in die Bäume.

Dann hieß es: Motor anwerfen, Gehörschutz über die Ohren stülpen, Visier runterklappen - und schon flogen die Sägespäne. Die Helfer mussten das Astwerk dann wegschleppen. Dicke Stämme erhalten die Bauern, die das Holz zum Heizen nutzen, wie in alten Tagen.

Die Bäume werden beschnitten, damit sie nicht auseinanderbrechen. Aber auch, weil Vögel dann gute Brutplätze finden.

DerWesten



Kommentare
Aus dem Ressort
Kaltes Leben in Marxloh
Mietrecht
In einem von rumänischen Familien mit vielen Kindern bewohntem Haus an der Kaiser-Friedrich-Straße herrscht Kälte. Vermieter weist jede Schuld von sich
Marxloher Pater braucht Medikamente und Verbandszeug
Nächstenliebe
Im Peterhof kümmern sich engagierte Ärzte und Schwestern ehrenamtlich um Flüchtlinge und mittellose Bürger. Sie brauchen Material. Von A wie Antibiotika bis Z wie Zäpfchen gegen Fieber reicht der Bedarf
Vor seinem Haus muss jeder Duisburger kehren
Unfallgefahr
Laut Straßenreinigungssatzung muss jeder Hausbesitzer vor seinem Gebäude den Gehweg von Abfall, Schmutz, Laub und im Winter Schnee und Eis befreien. An der Schulstraße in Duisburg-Aldenrade funktioniert das nicht überall. In einem Bereich türmen sich matschige Laubberge.
Jugendliche aus Duisburg-Neumühl als Künstler in Aktion
Schule
Jugendliche aus Duisburg und Krefeld haben gemeinsam im Projekt Create Your City die Wand eines Discountmarktes bemalt. Jetzt stellten sie ihre Arbeit vor.
Pfarrer Hans-Bernd Preuß sagt Obermeiderich ade
Kirche
Zu drei Leidenschaften in seinem Leben hat sich der scheidende Obermeidericher Pastor Hans-Bernd Preuß gelegentlich öffentlich bekannt: zu seiner Familie, seinem Glauben an Gott und zum MSV. Jetzt geht er ind en Un-Ruhestand.
Mercator-Stühle auf der Bahnhofsplatte
Es geht endlich weiter mit der Gestaltung der kahlen Bahnhofsplatte. Mercator-Stühle und eine Lange Bank hatten sich Bürger gewünscht. Wie finden Sie das?

Es geht endlich weiter mit der Gestaltung der kahlen Bahnhofsplatte. Mercator-Stühle und eine Lange Bank hatten sich Bürger gewünscht. Wie finden Sie das?

 
Fotos und Videos
Rundgang durch Beeck
Bildgalerie
Stadtteile
Ende der Bauarbeiten auf der A59
Bildgalerie
Autobahn 59
Rundgang durch Vierlinden
Bildgalerie
Stadtteile
Notfallübung im U-Bahn-Tunnel
Bildgalerie
Feuerwehr