Das aktuelle Wetter Duisburg 22°C
Kirche

Altenzentrum in Duisburg-Meiderich nimmt Formen an

28.06.2012 | 07:00 Uhr
Altenzentrum in Duisburg-Meiderich nimmt Formen an
Die Kirchengemeinde St. Elisabeth feierte das Richtfest fürs Altenzentrum. v.l. Pfr. Andreas Rose, Bertholt Strunz, Volker Findt (Architekt). Foto: Udo Milbret/WAZ fotoPool

Duisburg.Meiderich. Beim Neu- und Umbau des Meidericher Altenzentrums St.Elisabeth an der Von-der-Mark-Straße ist ein wichtiges Etappenziel erreicht. Der Rohbau des ersten von zwei geplanten Neubauten ist fertiggestellt und das Trapezdach aufgesetzt. Bauarbeiter und Heimleitung feierten daher gemeinsam mit Bewohnern und Bezirksvertretern Richtfest.

Ein Kranz wurde an einem Kran befestigt hoch über das neue Haus gezogen und Pfarrer Andreas Rose von der benachbarten Kirche St. Michael, Architekt Volker Findt und Heimleiter Berthold Strunz schlugen unter lautem Jubel der Gäste traditionsgemäß je drei Nägel in ein Holzbrett.

Seit 2011 laufen die Arbeiten, bei denen nicht nur zwei neue Gebäude errichtet, sondern auch zwei alte umgebaut werden. Ziel ist es, die alten Räumlichkeiten an die neuesten Brandschutzauflagen anzupassen und mit den neuen Wohnbereichen für die ab 2018 vom Landespflegegesetz vorgeschriebene Quote von 80% Einbettzimmern zu sorgen. Mit einer Fertigstellung wird in drei Jahren gerechnet.

Für die Bewohner des Altenheims war die Erkundung des bisherigen Baufortschritts spannend. Endlich konnten sie alles von innen inspizieren, nachdem sie die Baustelle doch bisher nur von ihren Fenstern aus gesehen hatten, oder bei ihren häufigen Ausflügen über die Basarstraße daran vorbei spaziert waren. Interessiert blickten sie sich um, bevor sie an langen Tischen im kühlen Rohbau saßen und Kaffee und Kuchen genossen. Eine Dame sagte, sie würde sich wünschen, hier einzuziehen: „Von dem Gebäude aus bin ich noch schneller bei den Geschäften. Aber bis zur Fertigstellung 2015 ist es noch lange hin“, sagte sie wehmütig. Ein junger Mann legte seine Hand auf ihre Schulter: „Ach, das wirst du schon noch schaffen“, sagte er und alle am Tisch lachten.

Dennis Bechtel


Kommentare
Aus dem Ressort
Leben im Schwebezustand in Duisburg-Hamborn
Zinkhüttenplatz
130 von 400 Wohnungen der Siedlung am Zinkhüttenplatz sind noch bewohnt. Der Ort hat Geisterstadt-Flair. Die Anwohner geben sich zuversichtlich. Ihnen gefällt der starke Zusammenhalt und die idyllische Ruhe
Duisburger Jobcenter-Kunde seit fast zehn Wochen ohne Strom
Soziales
Seit neuneinhalb Wochen wartet ein Duisburger Jobcenter-Kunde auf eine Zahlung des Amts. Auf Grund fehlender Abschlagszahlungen während seiner U-Haft hat der junge Mann keinen Strom mehr. Mittlerweile soll das Jobcenter das Geld überwiesen haben - obwohl es nicht verpflichtet dazu gewesen sein will.
Marxloherin mit Frittenfett im Blut
Menschen
Gisela Osinski steht seit 50 Jahren hinter der Theke von Peter Pomms Puszettenstube in Marxloh. Alles fing an mit einem Imbisswagen am Pollmanneck und Deutschlands erster Fritteuse.
Großskulptur in Duisburg-Neumühl ist ein echter Hingucker
Kunst
Der Verein der Neumühler Gewerbetreibenden hat an der Duisburger Straße eine dreiteilige Großskulptur aufgestellt, die auf das Gewerbegebiet hinweist. Im August wird das 18 Tonnen schwere Werk offiziell eingeweiht.
Elfriede Burghammer aus Duisburg feierte 102. Geburtstag
Glückwunsch
Ihren 102. Geburtstag feierte Elfriede Burghammer am Mittwoch, 23. Juli. Elfriede Burghammer wurde 1912 in Kattowitz, Oberschlesien, geboren und kam in den Nachkriegsjahren nach Duisburg.
Duisburg und die A59-Sperrung
Fast drei Monate ist die A59 nun schon gesperrt, noch einmal drei Monate werden sehr wahrscheinlich folgen. Wie hat sich die Sperrung der Nord-Süd-Achse auf Sie persönlich ausgewirkt?

Fast drei Monate ist die A59 nun schon gesperrt, noch einmal drei Monate werden sehr wahrscheinlich folgen. Wie hat sich die Sperrung der Nord-Süd-Achse auf Sie persönlich ausgewirkt?

 
Fotos und Videos
So feierte Duisburg den WM-Sieg
Bildgalerie
Jubel und Autokorsos
Razzia gegen United Tribuns
Bildgalerie
Straßengang
Autokorsos und Jubelfeiern in Duisburg
Bildgalerie
Fußball-WM
Die besten Orte am Niederrhein
Bildgalerie
Ferien