Das aktuelle Wetter Duisburg 13°C
Kirche

Altenzentrum in Duisburg-Meiderich nimmt Formen an

28.06.2012 | 07:00 Uhr
Altenzentrum in Duisburg-Meiderich nimmt Formen an
Die Kirchengemeinde St. Elisabeth feierte das Richtfest fürs Altenzentrum. v.l. Pfr. Andreas Rose, Bertholt Strunz, Volker Findt (Architekt). Foto: Udo Milbret/WAZ fotoPool

Duisburg.Meiderich. Beim Neu- und Umbau des Meidericher Altenzentrums St.Elisabeth an der Von-der-Mark-Straße ist ein wichtiges Etappenziel erreicht. Der Rohbau des ersten von zwei geplanten Neubauten ist fertiggestellt und das Trapezdach aufgesetzt. Bauarbeiter und Heimleitung feierten daher gemeinsam mit Bewohnern und Bezirksvertretern Richtfest.

Ein Kranz wurde an einem Kran befestigt hoch über das neue Haus gezogen und Pfarrer Andreas Rose von der benachbarten Kirche St. Michael, Architekt Volker Findt und Heimleiter Berthold Strunz schlugen unter lautem Jubel der Gäste traditionsgemäß je drei Nägel in ein Holzbrett.

Seit 2011 laufen die Arbeiten, bei denen nicht nur zwei neue Gebäude errichtet, sondern auch zwei alte umgebaut werden. Ziel ist es, die alten Räumlichkeiten an die neuesten Brandschutzauflagen anzupassen und mit den neuen Wohnbereichen für die ab 2018 vom Landespflegegesetz vorgeschriebene Quote von 80% Einbettzimmern zu sorgen. Mit einer Fertigstellung wird in drei Jahren gerechnet.

Für die Bewohner des Altenheims war die Erkundung des bisherigen Baufortschritts spannend. Endlich konnten sie alles von innen inspizieren, nachdem sie die Baustelle doch bisher nur von ihren Fenstern aus gesehen hatten, oder bei ihren häufigen Ausflügen über die Basarstraße daran vorbei spaziert waren. Interessiert blickten sie sich um, bevor sie an langen Tischen im kühlen Rohbau saßen und Kaffee und Kuchen genossen. Eine Dame sagte, sie würde sich wünschen, hier einzuziehen: „Von dem Gebäude aus bin ich noch schneller bei den Geschäften. Aber bis zur Fertigstellung 2015 ist es noch lange hin“, sagte sie wehmütig. Ein junger Mann legte seine Hand auf ihre Schulter: „Ach, das wirst du schon noch schaffen“, sagte er und alle am Tisch lachten.

Dennis Bechtel


Kommentare
Aus dem Ressort
900.000 Reichsmark für Mattlerhof und Wäldchen
Jubiläum
Am 24. April wird der Mattlerbusch 100 Jahre alt. Alles begann an einem Bochumer Beamtenschreibtisch
Lkw mit zwei Containern kippt auf A42 in Duisburg-Beeck um
Lkw-Unfall
Hinter dem Kreuz Duisburg-Nord ist am Morgen ein Lkw auf der A42 umgekippt und behinderte den ohnehin schon durch eine Baustelle beeinträchtigten Verkehr in Richtung Kamp-Lintfort. Die Bergung dauerte bis zum Nachmittag. So lange war der rechte Fahrstreifen gesperrt.
Duisburgerin stürzt von Balkon und verletzt sich schwer
Unfall
Nachdem ihr Bekannter sie auf dem Balkon ausgesperrt hatte, versuchte eine betrunkene Duisburgerin am Donnerstagmorgen, hinabzuklettern. Dabei stürzte die Meidericherin ab und wurde schwer aber nicht lebensgefährlich verletzt.
Hamborner Heimatverein im Rennen um Stiftungspreis
Wettbewerb
„Ab und zu bekomme ich in meinem Berliner Abgeordnetenbüro ja auch mal Post“, sagt Mahmut Özdemmir, der SPD-Bundestagsabgeordnete für den Duisburger Norden, und blickt im schmucken Hamborner Ratszimmer verschmitzt in die Runde, „aber neulich war da ausnahmsweise nicht irgendeine Lobbyistenbroschüre,...
Löwen schnurrten in Ruhrort ganz sanft
Konzert
Eigentlich ist die Münchener Band „Löwe“ auf ihrer Deutschlandtour total ausgebucht. Für Britta Gies, Chefin des Café Kaldi, machten die angesagten bayrischen Pop-Poeten allerdings einen spontanen Abstecher nach Ruhrort.
Fotos und Videos
Das Thyssen-Werk in den 50ern
Bildgalerie
Foto-Ausstellung
Altes Schätzchen
Bildgalerie
Oldtimer
Neue Attraktion im Tauchgasometer
Bildgalerie
Landschaftspark Nord