Das aktuelle Wetter Duisburg 11°C
Mai-Käfer-Fest

Alt-Hamborner zufrieden mit ihrem Stadtfest

01.05.2012 | 18:00 Uhr
Alt-Hamborner zufrieden mit ihrem Stadtfest
Menschen-Kicker: Die August-Thyssen-Realschule trat gegen die Wohnungsgenossenschaft Hamborn an. Foto: Tanja Pickartz / WAZ FotoPool

Duisburg-Hamborn.   Nach vier Tagen endete am Dienstagabend das Mai-Käfer-Fest. Ausgerichtet hatte es der Hamborner Werbering. Die Kaufleute sind genauso zufrieden wie die Besucher.

Rundum zufrieden mit dem Mai-Käfer-Fest zeigt sich die Kaufmannschaft, die die Vier-Tage-Sause auf dem Hamborner Altmarkt und in der angrenzenden Jägerstraße organisiert hatte. Werbering-Chef Thomas Hellbach: „Besonders die Familientage, an denen die Vereine sich präsentierten, kamen gut an.“

Glücklich ist er auch darüber, dass es in diesem Jahr wegen des Brückentags möglich war, länger als sonst zu feiern. So war es einfacher, Schausteller zu finden, die ihre Geschäfte aufbauen. Hellbach: „Für anderthalb oder zwei Tage kommen sie ungern.“

In den Mai tanzten die Alt-Hamborner allerdings nicht: Sie plauderten stattdessen auf dem Marktplatz, und das bis tief in die Nacht.

Der „Tag der Arbeit“ schien zunächst – buchstäblich – ins Wasser zu fallen: Am Morgen hatte Petrus die Schleusen geöffnet. Aber dann lugte pünktlich zu Beginn des Menschen-Kicker-Turniers die Sonne heraus und lockte zahlreiche Zuschauer an. Die waren begeistert, auch ob der launigen Moderation des Marxlohers Claus Krönke. Bei Sprüchen wie „Guter Schuss, wenn auch daneben“ oder „Wär’ das Tor vier Meter breiter, hätt’s geklappt“ hatte er die Lacher auf seiner Seite.

Gregor Herberhold



Kommentare
Aus dem Ressort
Schüler kämpfen in Duisburg-Marxloh gegen Randalierer
Randale
Anlässlich des Projekts „Politik vor Ort“ entwickelten die Jugendlichen der Herbert-Grillo-Gesamtschule Ideen, Störenfriede zu stoppen. Politiker hörten sich die Vorschläge an und sind begeistert. Ein Zaun zur Fernhaltung rasender Mopeds soll nächstes Jahr entstehen.
Riesenkohlrabi wuchs im Kleingarten in Duisburg-Beeck
Ernte
Da staunte der Hobbygärtner Dieter Jung aus Duisburg-Beeck, als er seinen Riesenkohlrabi auf die Waage legte: Bei sieben Kilo blieb die Anzeige stehen. Seit über 40 Jahren ist er im Kleingarten Blühe immer aktiv, solche Ernten fährt er aber nicht immer ein.
Bruckhausener wählen nach Wahlpanne am 23. November erneut
Kommunalwahl
Die Duisburger Sozialdemokraten erreichten bei der Kommunalwahl im Mai in Meiderich/Beeck die absolute Mehrheit. Doch rund 1000 Wähler konnten überhaupt nicht wählen. Es fehlten Stimmzettel. Die Bezirksregierung hat den Nachwahl-Termin festgesetzt: 23. November.
Vermüllte Dächer in Duisburg-Marxloh sind teilweise geräumt
Wilde Müllkippe
Der Protest hatte Erfolg: Am Mittwochmittag wurde der Sperrmüll von einem Teil der Hausdächer in Duisburg-Marxloh geräumt. Die Kosten dafür übernimmt der Hauseigentümer. Auf anderen Dächern indes liegen noch Berge von Abfällen – und auf einem Wirtschaftsweg türmt sich der Müll weiterhin.
Duisburg-Vierlinden – ein ruhiger Ortsteil mit viel Grün
Serie
In diesem Teil unserer Serie Stadtspaziergang geht es um Vierlinden. Ein sehr grüner und leiser Stadtteil mit guten Einkaufsmöglichkeiten für den täglichen Bedarf am Franz-Lenze-Platz. Kinder fühlen sich in Vierlinden auch sehr wohl – sie können auf den großen Freiflächen herumtollen.
Fotos und Videos
Rundgang durch Vierlinden
Bildgalerie
Stadtteile
Notfallübung im U-Bahn-Tunnel
Bildgalerie
Feuerwehr
HistoriCar 2014 in Duisburg
Bildgalerie
Oldtimer
Rundgang durch Marxloh
Bildgalerie
Stadtrundgang