Das aktuelle Wetter Duisburg 13°C
Nord

Allgemeines Bedauern

12.06.2009 | 17:37 Uhr

„Ein Wegfall wäre schade”, sagen auch die, die noch nie dort waren

„Bis jetzt planen wir den Stadtpokal weiterhin in der Rhein-Ruhr-Halle. Auf Verdacht ändern wir gar nichts”, erklärt Peter Thomas vom Stadtsportbund. Der Leiter des Fachbereichs Fußball findet die Halle für seine Zwecke „ausreichend”, wenn auch ein bisschen alt. Allerdings müsse man abwarten, was der DFB zu den Spielstätten beschließt. Das könnte auch Einfluss auf die Duisburger Hallen-Auswahl haben.

Armin van de Lücht, EhrenPräsident der Karnevalsgesellschaft Rot-Weiß Hamborn-Marxloh, könnte sich auch mit der Clauberghalle als Veranstaltungsort für die Prunksitzungen anfreunden. Etwa 700 bis 800 Narren kommen zu den Feiern. „Doch die Gewohnheiten der Jecken ändern sich. Perspektivisch kommen wir auch mit 500 bis 600 Plätzen aus”, schätzt van de Lücht. Schade sei es trotzdem, schließlich seien in der Vergangenheit zahlreiche Comedians in die Halle gekommen, die bestimmt nicht in die Clauberg-Aula ausweichen würden. „Jedes Stück Kultur, das man preis gibt, bekommt man so schnell nicht wieder zurück.”

Aysegül Ascioglu (20) hat von der Debatte um die Halle noch nicht viel mitbekommen. „Ich war noch nie dort. Trotzdem wäre es schade, wenn sie wegfiele. Schließlich ist sie ein Treffpunkt für den Stadtteil.” Jürgen Bindzus aus Meiderich bezweifelt, dass sich viele Familien einen Besuch in der Rhein-Ruhr-Halle leisten können. „Der Eintritt zu Veranstaltungen ist heute so teuer geworden.” Auch er war noch nie in der Rhein-Ruhr-Halle. Ein Outlet-Center, meint er, hätte größere Anziehungskraft und würde mehr Menschen nach Hamborn locken.

Mehr zum Thema:

Großstadt oder Provinz?

Allgemeines Bedauern

Fabienne Piepiora



Kommentare
Aus dem Ressort
Hubbrücke in Duisburg-Walsum nur für Radler und Fußgänger
Hubbrücke
Die Bezirkspolitik in Duisburg-Walsum hat einstimmig für eine reine Radler- und Fußgängerbrücke über die Zufahrt zum Nordhafen gestimmt. Die Steag übernimmt die Kosten, die mit 3,5 Millionen Euro beziffert werden. Frühstens Ende 2017 dürfte das neue Bauwerk stehen.
Weniger Kakerlaken in Duisburg-Meiderich entdeckt
Ungeziefer
Nach dem Brand in einem Meidericher Haus hatten sich in der Ruine Kakerlaken breit gemacht. Sie belagerten auch Nachbarhäuser, weshalb die Ordnungs- und Gesundheitsbehörde tätig wurde. Die Behörden waren jetzt nochmal vor Ort und stellten fest: weniger Kakerlaken.
Der „Ruhrkunstort“ in Duisburg-Ruhrort öffnet seine Türen
Kunst
Lesungen, Live-Bildhauerei und viele Einblicke in die Welt der Künste am Tag der offenen Ateliers bietet der belibet Künstler Treffpunkt in Ruhrort. Die Hausherren werden vor Ort sein und Einblicke in ihr Schaffen gewähren.
Halloween-Partys im Duisburger Norden
Halloween
Für Gruselfans jeden Alters gibt es einiges zu erleben. Von der Kostümparty bis zum Dauerlauf im Landschaftspark Nord ist alles dabei. Langweilig wird es so garantiert nicht. Wir haben einige Tipps für Nachtschwärmer.
Ritter und Gespenster in Duisburg-Neumühl
Volksfest
Die Aktionsgemeinschaft Neumühler Kaufleute lädt zur Halloweenfete mit Bühnenprogramm, Leckerem und einem Mittelalter-Markt. Einige Neumühler Geschäfte haben zudem beim „Moonlight-Shopping“ bis 21 Uhr geöffnet.
Fotos und Videos
Ende der Bauarbeiten auf der A59
Bildgalerie
Autobahn 59
Rundgang durch Vierlinden
Bildgalerie
Stadtteile
Notfallübung im U-Bahn-Tunnel
Bildgalerie
Feuerwehr
HistoriCar 2014 in Duisburg
Bildgalerie
Oldtimer