Abteichor Hamborn singt am Ostersonntag

Hamborn..  Höhepunkt der österlichen Liturgie in der Abtei Hamborn ist das Pontifikalamt am Ostersonntag, 5. April, um 11.15 Uhr. Der Abteichor Hamborn singt von Alexandre Guilmant die „Messe Solennelle“ op. 11 für Soli, Chor und Orgel.

Der alleinige Einsatz der Orgel als Begleitinstrument ist keineswegs das Ergebnis einer durchgeführten Bearbeitung sondern ist von Komponistenhand in der Auswahl dreier Besetzungsvarianten durchaus gewollt.

Es singen im Sopran: Elisabeth Otzik, Alt: Melanie Skrzypczak, Tenor: Arno Bovensmann, Bass: Keno Brandt, Orgel: Fritz Storfinger, Musikalische Gesamtleitung: Abteikantor Peter Bartetzky.

Bereits am Karfreitag am 3. April, erklingen um 15 Uhr lateinische, deutsche und unbegleitete Vokalkompositionen von Bach, Dubois, Gallus, Vittoria und Schroeder. Die Solistenpartien in der Schroederpassion übernehmen Arno Bovensmann und Matthias Sprekelmeyer.

Im Auferstehungshochamt am Karsamstag, 4. April, um 22 Uhr ist deutsche Chormusik von Gastoldi, Grau, Hegmann, Kronsteiner Wilson und Jones zu hören.

Ferner sei darauf hingewiesen, dass an abwechslungsreicher Kirchenmusik Interessierte recht herzlich eingeladen sind im Abteichor und/oder im Frauenensemble „Chaminade“ mitzusingen. Es besteht die Möglichkeit, an einer Schnupperprobe teilzunehmen. Hierfür ist um eine Anmeldungen erbeten bei: Abteikantor Peter Bartetzky unter 0203 - 56 00 63 oder per E-Mail an peter.bartetzky@abtei-hamborn.de.