Das aktuelle Wetter Duisburg 4°C
Familienstreit

21-jähriger Duisburger randaliert und verletzt Polizisten

24.01.2013 | 14:39 Uhr
21-jähriger Duisburger randaliert und verletzt Polizisten
In Meiderich mussten Polizisten einen Familienstreit schlichten. Dabei wurde einer der Beamten von einem randalierenden 21-Jährigen verletzt. Der Mann verbrachte die Nacht schließlich im Polizeigewahrsam.Foto: dapd

Duisburg.  Bei dem Versuch einen Familienstreit in Meiderich zu schlichten, wurde am Mittwoch ein 25 Jahre alter Polizist verletzt. Der aggressive Schläger kam ins Polizeigewahrsam und darf die nächsten zehn Tage die Wohnung seiner Familie nicht mehr betreten.

Mit wüstesten Beschimpfungen hat ein 21 Jahre alter Mann am Mittwochabend gegen 20 Uhr einen Polizisten in Duisburg-Meiderich beleidigt, als der an dessen Zimmertüre klopfte. Zuvor hatte die Mutter des Randalierers die Ordnungshüter zur Hilfe gerufen, weil der 21-Jährige in der Wohnung auf der Neustraße auf den Kopf seiner drei Jahre älteren Schwester einprügelte.

Auch die Staatsgewalt konnte den jungen Mann nicht beruhigen: Er schlug mit Fäusten auf einen Polizisten ein und konnte erst nach dem Einsatz von Reizgas auf dem Boden gefesselt werden. Dabei erlitt der 25-jährige Beamte Kopf- und Rückenverletzungen und musste zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus. Er war nicht mehr dienstfähig. Der aggressive Schläger kam ins Polizeigewahrsam und darf die nächsten zehn Tage die Wohnung seiner Familie nicht mehr betreten. Zudem muss er sich mit einer Strafanzeige wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte auseinandersetzen.

Duisburger Polizei überwacht aktuell acht Rückkehrverbote

Wenn bei Familienstreitigkeiten Gewalt ausgeübt wird, verweist die Polizei regelmäßig den Verursacher aus der Wohnung. Der erhält meist auch ein mehrtägiges Rückkehrverbot, dessen Missachtung eine weitere Anzeige und Geldstrafe nach sich ziehen kann. Aktuell überwacht die Duisburger Polizei acht solcher Rückkehrverbote gegen Männer im Alter zwischen 21 und 45 Jahren.

Kommentare
27.01.2013
19:27
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #1

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

Funktionen
Aus dem Ressort
Gärtner Ralf Letzner denkt nicht daran, das Feld zu räumen
Gartenrebell
Streit in der Duisburg-Obermarxloher Kleingartenanlage Alte Buche geht weiter. Noch kein Gerichtstermin wegen der Räumungsklage.
Größere Fläche soll in Beeck Investor anlocken
Bauprojekt
Junges Duisburg hatte angeprangert, dass in Beeck ein ganzer Wald gefällt werden soll. Tim Eickmanns (SPD) verteidigt Ausweitung des geplanten...
Fehlende Ticket-Automaten und andere Ärgernisse
Bürgerservice
SPD bietet im Internet Bürgerservice „Roter Schuh“ an. Bauer, Sagurna und Stürmann sind aktiv.
Duisburger SPD-MdL Frank Börner sieht neue Sparrunden kommen
Politik
Auf schmerzliche Maßnahmen müssen sich die Bürger einstellen. Das prophezeit Duisburgs Landtagsabgeordneter Frank Börner.
Belastung durch Feinstaub nimmt in Duisburg-Nord stetig ab
Feinstaub
Neue Filteranlagen bei Thyssen sorgen dafür, dass die Belastung durch Stäube weiter sinkt. Im Hafen bleibt sie hoch. Dort gibt es viel Schwermetall.
Fotos und Videos
Die Duisburger Rosenmontagszüge
Bildgalerie
Karnevals-Bilder
Neumühl ganz bunt
Bildgalerie
Karneval
Altweiber-Karneval in Duisburg
Bildgalerie
Straßen-Karneval
article
7517650
21-jähriger Duisburger randaliert und verletzt Polizisten
21-jähriger Duisburger randaliert und verletzt Polizisten
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/nord/21-jaehriger-duisburger-randaliert-und-greift-polizisten-an-id7517650.html
2013-01-24 14:39
Polizei, Duisburg, Homo, Schwuchtel, Wichser, Mann, Wohnung, Verursacher, Reizgas, Beamte, Familie
Nord