Das aktuelle Wetter Duisburg 4°C
Familienstreit

21-jähriger Duisburger randaliert und verletzt Polizisten

24.01.2013 | 14:39 Uhr
21-jähriger Duisburger randaliert und verletzt Polizisten
In Meiderich mussten Polizisten einen Familienstreit schlichten. Dabei wurde einer der Beamten von einem randalierenden 21-Jährigen verletzt. Der Mann verbrachte die Nacht schließlich im Polizeigewahrsam.Foto: dapd

Duisburg.  Bei dem Versuch einen Familienstreit in Meiderich zu schlichten, wurde am Mittwoch ein 25 Jahre alter Polizist verletzt. Der aggressive Schläger kam ins Polizeigewahrsam und darf die nächsten zehn Tage die Wohnung seiner Familie nicht mehr betreten.

Mit wüstesten Beschimpfungen hat ein 21 Jahre alter Mann am Mittwochabend gegen 20 Uhr einen Polizisten in Duisburg-Meiderich beleidigt, als der an dessen Zimmertüre klopfte. Zuvor hatte die Mutter des Randalierers die Ordnungshüter zur Hilfe gerufen, weil der 21-Jährige in der Wohnung auf der Neustraße auf den Kopf seiner drei Jahre älteren Schwester einprügelte.

Auch die Staatsgewalt konnte den jungen Mann nicht beruhigen: Er schlug mit Fäusten auf einen Polizisten ein und konnte erst nach dem Einsatz von Reizgas auf dem Boden gefesselt werden. Dabei erlitt der 25-jährige Beamte Kopf- und Rückenverletzungen und musste zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus. Er war nicht mehr dienstfähig. Der aggressive Schläger kam ins Polizeigewahrsam und darf die nächsten zehn Tage die Wohnung seiner Familie nicht mehr betreten. Zudem muss er sich mit einer Strafanzeige wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte auseinandersetzen.

Duisburger Polizei überwacht aktuell acht Rückkehrverbote

Wenn bei Familienstreitigkeiten Gewalt ausgeübt wird, verweist die Polizei regelmäßig den Verursacher aus der Wohnung. Der erhält meist auch ein mehrtägiges Rückkehrverbot, dessen Missachtung eine weitere Anzeige und Geldstrafe nach sich ziehen kann. Aktuell überwacht die Duisburger Polizei acht solcher Rückkehrverbote gegen Männer im Alter zwischen 21 und 45 Jahren.

Kommentare
27.01.2013
19:27
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #1

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

Funktionen
Aus dem Ressort
Neubaugebiet wird kleiner als geplant
Stadtentwicklung
Bezirksvertretung Hamborn: Das Neubaugebiet zwischen Ardesstraße und Oberer Holtener Straße nach der Bürgerbeteiligung deutlich bescheidener ausfallen
Erinnerung an unruhige Zeiten in Alt-Walsum
Gedenken
Auf dem Friedhof in Alt-Walsum gedachte unter anderem die Walsumer Initiative „Erinnern gegen Rechts“ den Bergleuten, die bei den Märzkämpfen 1920...
Gläubige Duisburger trotzen dem Regen
Palmsonntag
In Neumühl und Röttgersbach feierten die Gemeinden Palmsonntag. Vor allem die Kinder hatten Spaß: Sie präsentierten ihre selbstgebastelten Palmstöcke
Rocknacht mit familiärem Flair
Konzert
Im Meidericher Parkhaus kredenzten Last Rebel, Tears of Rage und Dead Max Klassiker des Heavy Metal. Markant und dynamisch wie die Originale
Marxloher Schreiner fertigte vor 111 Jahren die Rathaustür
Stadtgeschichte
Wilhelm Haverkamp war ein Meister seines Fachs: er lieferte fürs neue Rathaus in Hamborn die schwere Eingangstür. Seine Enkelin erzählt.
Fotos und Videos
Duisburgs längste Brücken
Bildgalerie
Brücken
Die Duisburger Rosenmontagszüge
Bildgalerie
Karnevals-Bilder
Neumühl ganz bunt
Bildgalerie
Karneval
article
7517650
21-jähriger Duisburger randaliert und verletzt Polizisten
21-jähriger Duisburger randaliert und verletzt Polizisten
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/nord/21-jaehriger-duisburger-randaliert-und-greift-polizisten-an-id7517650.html
2013-01-24 14:39
Polizei, Duisburg, Homo, Schwuchtel, Wichser, Mann, Wohnung, Verursacher, Reizgas, Beamte, Familie
Nord