17 neue „Grüne Damen“

Alt-Ham,born..  Ein mehrsprachiges Ohr für Patienten Die „Grünen Damen und Herren“ am Helios Klinikum Duisburg erhalten engagierte, türkische Verstärkung.

Ihr Erkennungszeichen ist der namensgebende grüne Kittel – er steht für Hilfe, Zuwendung und soziales Engagement. Dieses besondere Accessoire erhielten nun 17 neue grüne Damen in der Helios St. Johannes Klinik, die die dort bestehende Gruppe der ehrenamtlichen Helfer in Zukunft unterstützen werden. Die „Neuen“ haben eins gemeinsam: Sie sprechen alle sowohl Deutsch als auch Türkisch und bieten damit auch türkischen Patienten ein offenes Ohr – ganz ohne Sprachbarrieren. Den Weg in die Klinik haben die 17 Frauen unterschiedlichen Alters über Patientenbetreuerin Hatice Toplu gefunden: „Dass es die grünen Helfer gibt, hat sich auch in den türkischen Gemeinden herumgesprochen. Von Frauen aus den umliegenden Moscheen wurde ich bei meinen Besuchen dort gefragt, ob sie sich nicht auch bei uns engagieren können.“

Schnell fand sich eine Gruppe tatfreudiger Damen zusammen, die den Menschen im Krankenhaus gerne auf ihre Art helfen wollen. Zu Beginn ihrer Tätigkeit erhielten die Frauen jetzt eine Führung über die Stationen, eine Einführung zum Thema Krankenhaushygiene und alle weiteren wichtigen Informationen zu ihrer neuen verantwortungsvollen Aufgabe.

Die Ehrenamtlichen schenken den Patienten Zeit, sprechen mit ihnen und hören zu. Kleine Besorgungen, Unterstützung bei Behördengängen und Spaziergänge werden ebenfalls angeboten. So helfen sie, Stunden der Einsamkeit und des „Sich-allein-gelassen-Fühlens“ zu überbrücken, vor allem wenn Freunde und Angehörige nicht in der Nähe sein können.

Die Schweigepflicht der grünen Damen gibt den Betroffenen zudem die Sicherheit, offen reden zu können. In Absprache mit dem Stationspersonal werden die neuen Helferinnen immer zu zweit von Zimmer zu Zimmer gehen und schauen, wo sie gebraucht werden.