Das aktuelle Wetter Duisburg 19°C
Hamborner freuten sich vor 100 Jahren auf den Krieg
Stadtgeschichte
Hamborner freuten sich vor 100 Jahren auf den Krieg
Marxloh.  Der 2. August 1914, heute vor 100 Jahren, ist ein Sonntag. Im vornehmen „Sonntagsstaat“ drängen sich viele Hamborner vor dem Schaufenster des „General-Anzeigers“ an der heutigen Weseler Straße. Am Vortag hat Deutschland Russland den Krieg erklärt. Jetzt verkündet Kaiser Wilhelm II. die...
10.725 Menschen in Duisburg-Hamborn ohne Job
Arbeitsmarkt
10.725 Menschen in Duisburg-Hamborn ohne Job
Hamborn.   Wer in der Gastronomie oder im Handel eine Stelle sucht, hat laut Georg Grein, Sprecher der Duisburger Arbeitsagentur, gute Chancen, kurzfristig oder zum Herbst eine Anstellung zu finden.
Gutes Leben im Schatten des alten Walsumer Förderturms
Serie
Gutes Leben im Schatten des alten Walsumer Förderturms
Alt-Walsum.   Für diesen Teil der Serie über Ortsteile im Duisburger Norden sind Redakteur Gregor Herberhold und Fotograf Lars Fröhlich durch Alt-Walsum spaziert. Dabei haben sie, wie die dort wohnenden Bürger, die Ruhe und Idylle genossen.
Positive Bilanz nach einem Monat Ferienfreizeit
Jugend
Positive Bilanz nach einem Monat Ferienfreizeit
Neumühl.   Im städtischen Jugendzentrum Zitrone in Neumühl waren die kleinen Besucher einen Monat lang Ritter, Indianer oder Naturforscher. Viele von ihnen kommen aus sozial benachteiligten Familien, die sich keinen Urlaub leisten können.
Steag prüft den Staub in der Luft am Kraftwerk Walsum
Umwelt
Alt-Walsum. Um festzustellen, wie die Luft im Umfeld des Walsumer Kraftwerks belastet ist, führt ein Prüfinstitut bis Ende Juni 2015 kontinuierlich an fünf Stellen rund ums Kraftwerk Messungen durch. Es geht auch darum herauszufinden, ob etwa Kohlenstaub durch die Schiffs- und Waggonentladungen verweht wird.
Neuer Kraftwerkblock in Duisburg-Walsum abgeschaltet
Kraftwerk
Walsum. Gut ein Jahr nach dem ersten Hochfahren des mit drei Jahren Verspätung in Betrieb gegangenen Kraftwerkblocks 10 in Walsum fällt die erste Revision an. Deshalb wurde die Anlage Anfang dieser Woche abgeschaltet.
Was Sie über Duisburg wissen müssen
Stadtinfo Duisburg

Auf unserer Stadtinfo-Seite zeigen wir Ihnen Duisburg von allen Seiten, bieten Service, Hintergründe und thematisch gebündelte Berichterstattung zu Aspekten des Lebens in dieser Stadt der Kontraste.

Fotos und Videos
Alt-Walsum
Bildgalerie
Rundgang
Ruhrort entdecken
Bildgalerie
Streifzug
So feierte Duisburg den WM-Sieg
Bildgalerie
Jubel und Autokorsos
Razzia gegen United Tribuns
Bildgalerie
Straßengang
Autokorsos und Jubelfeiern in Duisburg
Bildgalerie
Fußball-WM
Fan-Jubel und Autokorso in Duisburg
Bildgalerie
Public Viewing
Traditionsgaststätten
Heimatverein Walsum sucht alte Bilder und Dokumente
Gaststätten (15)
Im letzten Teil unserer Serie über die Traditionsgaststätten ruft Helmut Schorsch, Vorsitzender des Heimatvereins, die Bürger auf, ihn mit Informationen über weitere Häuser und deren Gastwirte zu versorgen. Er wüsste zum Beispiel gerne: Was ist aus Mine Vogt geworden?
In Walsum kam ein Pferd zum Frühschoppen
Gaststätten (14)
Im 14 Teil unserer Serie über Traditionsgastätten in Walsum berichten wir über Walterfang. Das Haus wurde Anfang der 1960er Jahre abgerissen, heute steht dort Kodi. Walterfang war eine typische Kneipe mit spaßigen Gästen.
Aus der Walsumer Kapitänskneipe wurde ein Hotel
Gaststätten Walsum (13)
Im 13. Teil unserer Serie über Traditionsgaststätten in Walsum berichten wir über den einstigen „Goldenen Anker“ an der damaligen Rheinstraße. In den 1930er Jahren übernahm Familie Brücker den Betrieb und führt ihn bis heute – inzwischen als Hotel.
Zollstation an der Grenze Walsum-Dinslaken
Gaststätten (12)
Im 12. Teil unserer Serie über die Traditionsgaststätten in Walsum geht es um Nünninghoff. Der Betrieb befindet sich an der Stelle, wo seit gut 50 Jahren Volkswagen verkauft werden – an der Watereck-/Friedrich-Ebert-Straße.
Bei Waldmann-Sunkel löschten Mensch und Tier den Durst
Gaststätten in Walsum...
Im elften Teil unserer Serie über die Traditionsgaststätten in Duisburg-Walsum stellen wir Waldmann-Sunkel vor. „Die Lene“, wie die Stammgäste die Wirtin nur nannten, war nicht nur herzlich, sondern auch ausgesprochen mütterlich umsorgend.
Sonntagsausflug führte vor 100 Jahren zur Wacht am Rhein
Gaststätten in Walsum...
Im zehnten Teil unserer Serie über Traditionsgaststätten in Walsum berichten wir über das im Zweiten Weltkrieg zerbombte Gasthaus „Wacht am Rhein“. Das Restaurant lag ausgesprochen verkehrsgünstig am Fähranleger, wo noch heute die „Rheinfels“ ablegt.
Matthias Langhoff serviert Fischdelikatessen am Kühlturm
Gaststätten in Walsum (9)
Seit 175 Jahren besteht die Gaststätte Langhoff in diesem Jahr – heute besser bekannt als Walsumer Hof. Geführt wird er jetzt von dem 51-jährigen Matthias Langhoff. Die Geschichte der Familie Langhoff indes ist viel, viel älter. 1455 besaß Johan up den lange Have (der Name wurde später in Langhoff...
Reiter stoppten an den vier Linden
Gaststätten in Walsum (8)
Im achten Teil unserer Serie über Traditionsgaststätten in Walsum berichten wir über die einstige Gaststätte „Zu den vier Linden“ an der heutigen Friedrich-Ebert-Straße. Heute heißt das Restaurant: Meyman.
Hermann Claus war Medizinmann und Politiker
Gaststätten in Walsum (7)
Im siebten Teil unserer Serie über Traditionsgaststätten in Walsum geht es um die Wacholderbrennerei Claus. Das Haus mit der angeschlossenen Kneipe gegenüber der Kirche besteht bereits seit 298 Jahren.
Walsumer Vereine liebten die Gaststätte Tofahrn
Gaststätten in Walsum (6)
Im sechsten Teil unserer Serie über die Traditionsgasstätten in Walsum berichten wir über das einstige Gasthaus Tofahrn. Es wurde in den 1950er Jahren abgerissen. Heute steht an der Stelle ein Wohnkomplex.
Notkirche in der alten Kneipe Güllekes
Gaststätten in Walsum (5)
Die Gaststätte Güllekes, zwischenzeitlich auch „Zornige Ameise“ und heute Stadtschänke genannt, stellen wir im fünften Teil unserer Serie über Traditionsgasthäuser in Walsum vor.
Römerhof diente als Büro des ersten Bürgermeisters Walsums
Gaststätten in Walsum (4)
Der Römerhof, heute bekannt unter dem Namen Apostel, diente dem ersten Bürgermeister Walsums als Dienstsitz. Im vierten Teil unserer Serie berichten wir über dieses Traditionshaus.
Weitere Nachrichten
Anzeige
CiteeCar kommt ins Ruhrgebiet
Carsharing

Deutschlands günstigster Carsharing-Anbieter kommt nach Bochum, Dortmund, Essen und Gelsenkirchen. WAZ-Abonnenten erhalten 500 Freikilometer für Deutschlands günstigsten CarSharing-Anbieter.

Meiderich auf dem Drahtesel erkundet
Radtour
Meiderich. Rund 80 Bürger folgten der Einladung von SPD-Ratsherr Bruno Sagurna und erkundeten den Stadtteil radelnder Weise. Vom Bezirksamt ging es am Hüttenwerk vorbei auch nach Meiderich-Berg
Das Marxloher Königspaar nimmt am Samstag Abschied
Schützen
Marxloh. Der Bürgerschützen-Verein Hamborn-Marxloh 1926 feiert sein Schützenfest von Freitag, 1. August, bis einschließlich Montag, 4. August, im vereinseigenen Schützenhof und auf dem angrenzenden Außengelände an der Egonstraße in Marxloh. Das amtierende Königspaar Arwed Bergmann und Renate Nonnendorf lädt...
Große Freiheit am Rhein
Serie
Ruhrort. In der Serie „Mein Ortsteil“ fragt die Redaktion auf Stadtteil-Spaziergängen die Bürger, warum sie ihr Quartier mögen. Den Anfang macht Ruhrort, der Stadtteil an Rhein und Ruhr.
Duisburg und die A59-Sperrung
Fast drei Monate ist die A59 nun schon gesperrt, noch einmal drei Monate werden sehr wahrscheinlich folgen. Wie hat sich die Sperrung der Nord-Süd-Achse auf Sie persönlich ausgewirkt?

Fast drei Monate ist die A59 nun schon gesperrt, noch einmal drei Monate werden sehr wahrscheinlich folgen. Wie hat sich die Sperrung der Nord-Süd-Achse auf Sie persönlich ausgewirkt?

So haben unsere Leser abgestimmt

Die Sperrung kostet mich täglich bis zu 30 Minuten.
27%
Seit Anfang Mai brauche ich für die Strecke nun bis zu 60 Minuten oder sogar länger.
18%
Das ist das reinste Chaos, ich komm jetzt gar nicht mehr an mein Ziel.
14%
Bevor ich im Stau stehe, da fange ich einfach früher an zu arbeiten.
10%
Ich hab eine Prima-Ausweichstrecke gefunden - verrate die aber nicht.
17%
Ich bin umgestiegen auf's Rad und/oder Nahverkehr.
15%
1681 abgegebene Stimmen
 
Wildtiere in der Stadt
Die Hummeln sterben unter den Linden
Wildtiere
In diesem Teil unserer Serie über „Wildtiere in der Stadt“ geht es um Hummeln. Die dicken Insekten sind wichtig für die Bestäubung der Obstbäume. Angst muss man vor ihnen nicht haben, obwohl sie stechen können.
Baumfalken jagen in den Rheinauen Duisburg-Walsum
Wildtiere
In diesem Teil unserer Serie über Wildtiere in der Stadt berichten wir über die Baumfalken. Sie stehen auf der Liste der bedrohten Tiere, fühlen sich aber in den Rheinauen ganz wohl. Dort jagen sie Libellen und Schwalben.
Schmetterlinge lieben die alten Duisburger Industriebrachen
Wildtiere
In diesem Teil unserer Serie über Wildtiere in der Stadt berichten wir über Schmetterlinge. Die bunten Falter lieben Blumenvielfalt, wie man sie vor allem auf nährstoffarmen Industriebrachen, zum Beispiel im Duisburger Landschaftspark findet. Aber auch in den Garten kann man sie locken ...
Achtung vor Zecken beim Ausflug in die Duisburger Rheinauen
Wildtiere
In dieser Folge unserer Serie über Wildtiere in der Stadt geht es um Zecken. Die kleinen Biester finden sich derzeit fast überall. Duisburgs Stadt-Biologe Dr. Randolph Kricke warnt vor ihnen - er hält sie sogar für die gefährlichsten Tiere Deutschlands.
Kanadagänse in Duisburg sind mitunter niedliche Räuber
Wildtiere
In diesem Teil unserer Serie über Wildtiere in der Stadt geht es um Kanadagänse. Sie sind vor allem entlang des Rheins, in Walsum, Beeckerwerth und Laar anzutreffen. Die hübschen Tiere können auch nerven: Sie hinterlassen viel Kot...
Lautlose Jäger sausen durch die Duisburger Nacht
Wildtiere
In diesem Teil unserer Serie über Wildtiere in der Stadt geht es um Fledermäuse, insbesondere Zwergfledermäuse. Sie sind im ganzen Stadtgebiet anzutreffen. Sie fressen Insekten, die den Menschen lästig sind. Aber Vorsicht: Die Tiere können Tollwut übertragen.
Der Duisburger Karsten Ebert siedelt Hornissen um
Wildtiere
In diesem Teil unserer Serie über Wildtiere in der Stadt berichten wir über Hornissen. Es handelt sich dabei um die riesigen Verwandten der Wespen. Im Garten sind sie in der Regel harmlos. Der Experte Karsten Ebert gibt Verhaltenstipps und siedelt die Völker bei Gefahren um.
Wildgänse aus den Duisburger Rheinauen fliegen nach Hause
Wildtiere
In diesem Teil unserer Serie über Wildtiere in der Stadt geht es um die arktischen Gänse, die den Winter am warmen Rhein verbracht haben. Rund 10.000 Tiere fanden hier reichlich Futter. Jetzt geht es zurück nach Nordskandinavien und Sibirien. Am Himmel kann man sie gelegentlich in V-Formation sehen.
Körbchenmuscheln lieben die Flüsse und Seen in Duisburg
Wildtiere
Im zehnten Teil unserer Serie über Wildtiere in der Stadt berichten wir über kleine Muscheln, die vor etwa 100 Jahren in den Rhein gelangten und sich inzwischen auch in die Ruhr und sogar Baggerseen vorgearbeitet haben. Es sind die so genannten Körbchenmuscheln.
Duisburger Naturfreunde warten auf den Klapperstorch
Wildtiere
Im neunten Teil unserer Serie über Wildtiere in der Stadt berichten wir über die Störche. Etliche verbringen den Frühling und Sommer in den Rheinauen. Am gesamten Niederrhein sind es um die 100 Tiere. Ob die beiden Vögel, die im vergangenen Jahr erstmals Junge hier aufzogen, wiederkommen?
Weitere Nachrichten
Kinderbuchautorin Ursula Wölfel aus Hamborn gestorben
Todesfall
Duisburg. Ursula Wölfel, Autorin von rund 50 Kinder- und Jugendbüchern, darunter "Fliegender Stern", "Joschis Garten" und "Die grauen und die grünen Felder", ist mit 91 Jahren gestorben. Wölfel, die im im Ruhrgebiet aufwuchs, nahm in ihren Büchern Kinder und deren Sicht auf die Welt ernst.
Schnecken vernichten ganze Ernten in Duisburger Gärten
Wildtiere
Walsum/Hamborn/Meiderich. In diesem Teil unserer Serie über Wildtiere in der Stadt geht es um Nacktschnecken. Die schleimigen Tiere finden viele Menschen ekelig. Und man versucht sie mit allen möglichen Mitteln zu bekämpfen, da sie die Arbeit der Gärtner zunichte machen können. So groß wie dieses Jahr war die Plage selten.
Bürger aus Duisburg lehnen Gebühr für Straßenreinigung ab
Gebühren
Duisburg. Die Wirtschaftsbetriebe Duisburg wollen im Eickelkamp die sogenannte Hinterliegergebühr einführen – und stoßen auf erbitterten Widerstand von Bürgern. Das Unternehmen sagt, es rechne auf der Basis geltenden Rechts ab. Aber: Das Oberverwaltungsgericht NRW hat schon anders entschieden hat.
Silbriger Staub auf Autos und Terrassen in Duisburg-Beeck
Staub
Beeck. Anwohner in Duisburg-Beeck beschweren sich über erhöhte Staub-Emissionen des Stahlwerks ThyssenKrupp. Seit einigen Wochen sei die Belastung gestiegen. ThyssenKrupp bestätigt die Beschwerden. Und erklärt, das liege auch am Wetter.
Newsletter
Service
Jetzt kostenlos abonnieren!
Mit unseren E-Mail-Newslettern sind Sie immer im Bilde und bekommen die wichtigsten Nachrichten gebündelt.
Bestellen Sie jetzt den Newsletter: 
Lokales Duisburg
Duisburger Themen
Rat und Hilfe in DU-Nord
Hier haben wir für Sie Sprechzeiten der Beratungsstellen, Selbsthilfegruppen, Gesprächskreise und weitere soziale Angebote im Duisburger Norden gesammelt.
Blaulicht
Drei Schwerverletzte bei Verkehrsunfall in Duisburg
Unfall
Duisburg. Zwei Männer und eine Frau erlitten schwere Verletzungen bei einem Unfall in Friemersheim. Die Duisburgerin wurde mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen. Umher fliegende Trümmerteile beschädigten weiteres Fahrzeug. Die Polizei vermutet, dass einer der Fahrer über rot gefahren ist.
Feuer
Duisburg. Statt durch das verrauchte Treppenhaus zu irren, hat der Großteil der Bewohner bei einem Kellerbrand in Duisburg an Fenstern und auf Balkonen auf Rettung gewartet. Lediglich eine Person ist mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung vorsorglich ins Krankenhaus gebracht worden. Brandursache noch ungeklärt.
Trickbetrüger
Duisburg. Die Polizei warnt die Duisburger Bevölkerung vor Betrügern, die sich fälschlicherweise als Mitarbeiter der Stadtwerke ausgeben.
Die schönsten Wanderungen und Ausflüge im Sommer
Ferien-Tipps
Duisburg/Essen/Hagen. Das Wetter lädt zu Aktivitäten im Freien ein. Wie wäre es mit einer Wanderung im Revier? Oder einem Ausflug ins Sauerland? In unserer interaktiven Karte haben wir für Sie die schönsten Wanderrouten an Rhein und Ruhr zusammengestellt sowie weitere Tipps für Freizeitgestaltung an der frischen Luft.
Innenstadt
Duisburg. Fünf ausgewählte Künstler und Künstlergruppen sollen jetzt bis November ihre Ideen für die Gestaltung des Portsmouthplatzes am Duisburger Hauptbahnhof erarbeiten. Insgesamt hatten sich knapp 100 Künstler um die Aufgabe in dem im Mai ausgelobten Wettbewerb beworben.
Verkehr
Duisburg/Kassel. Rumänische Spedition war mit einem 35 Tonnen schweren Bauteil für eine Duisburger Firma auf der A44 unterwegs, pflügte auf drei Kilometern Baustellenbaken und Leitpfosten um, hinterließ ein Trümmerfeld. Die Genehmigung für die Fahrt war offenbar gefälscht, der Lastwagen voller technischer Mängel.
Facebook
Anzeige
Spritpreismonitor
Aktuelle Tweets
Stadtteil-News DU-West | DU-Süd
"Problemhäuser" in Duisburg stehen offiziell leer
Problemhaus
Duisburg. Die so genannten "Problemhäuser" in den Peschen in Duisburg stehen leer. Am Donnerstagnachmittag ist die letzte rumänische Familie ausgezogen. Vor zwei Wochen hatte die Stadt das Haus für unbewohnbar erklärt. Nun muss der Hauseigentümer sicherstellen, dass das Haus unbewohnt bleibt.
MSV will vor erstem Saison-Heimspiel keine Unruhe zulassen
Heimspiel
Duisburg. Duisburg hat bei seinem ersten Heimspiel in der noch jungen Spielzeit viel vor. Außenverteidiger Kevin Wolze: „Der Druck ist so oder so groß, ganz unabhängig von unserem ersten Spiel in Regensburg. Wir haben in der letzten Saison zuhause viele Punkte liegen lassen. Das wollen wir besser machen.“
Ihr lokales Branchenbuch

Hier finden Sie alle Unternehmen, Organisationen und Vereine aus Duisburg und Umgebung.

» Zum Duisburger Branchenbuch

Nachrichten aus Dinslaken
Kroll zieht nach Hünxe
Wirtschaft
Hünxe. Firmenvertreter des Unternehmens, das sich auf den Bau von Entsorgungsfahrzeugen spezialisiert hat, legen den Grundstein am neuen Standort in Hünxe-Bucholtwelmen. Im April 2015 soll der Bau fertig sein. Dann ziehen 120 Mitarbeiter vom alten Standort Wesel nach Hünxe. Acht Millionen Euro werden...
Fotos aus aller Welt
Zugunglück in Mannheim
Bildgalerie
Fotostrecke
2:2 beim Zweitliga-Auftakt
Bildgalerie
2. Bundesliga
RWE mit Remis zum Auftakt
Bildgalerie
RWE
Tödliche Explosionen in Taiwan
Bildgalerie
Katastrophe
Facebook
@| Facebook-Follow | WAZ | - Nie ändern nur dublizieren!
Twitter
@| Twitter-Follow - nie ändern nur dublizieren!
Google+
Das Wetter
Das aktuelle Wetter
Aussichten:
wolkig
aktuelle Temperatur:
19°C
Regenwahrscheinlichkeit:
50%
Service
Die mobilen Angebote Ihrer Zeitung
Mobile & Apps

Alle Informationen zu unseren digitalen Produkten für Smartphones und Tablets. Entdecken Sie in unsere Zeitungskiosk- und Plus-Apps sowie eine Reihe von Service-Angeboten für Ihr Smartphone. Außerdem finden Sie hier alle Informationen zu unserem Mobilfunktarif "wir mobil".

Kontakt zur Redaktion
So erreichen Sie uns:
kontaktformular

NRZ/WAZ-Redaktion Duisburg-Nord
Weseler Straße 3
47169 Duisburg-Hamborn

-