Das aktuelle Wetter Duisburg 19°C
Freizeit

Ausflugstipps am Niederrhein für Frischluftfans

07.07.2014 | 06:00 Uhr
Ausflugstipps am Niederrhein für Frischluftfans
Ausflugstipps für den Niederrhein: Das Rheinbad in Wesel liegt, wie der Name schon vermuten lässt, am Rhein.Foto: Hans Blossey

Am Niederrhein.   Zum Stubenhocker will man im Sommer gewiss nicht werden. Wenn das Wetter mitspielt, kann man sich am Niederrhein gut draußen an der frischen Luft die freie Zeit vertreiben. Hier ein paar Tipps. Wie wäre es mit einer Radtour auf der historischen Bahnstrecke der Boxteler Bahn, einem Besuch des Naturschutzgebiets Krickenbecker Seen oder einer launigen Gästeführung?

Diesen Ausblick kann man nicht von jedem Freibad aus genießen: Die Besucher des  Rheinbads in der Kreisstadt Wesel plantschen nur ein paar Meter von Rhein entfernt und können so das Treiben auf dem Fluss beobachten. Das idyllisch gelegene Rheinbad bietet unter anderem einen Fünf-Meter-Turm, eine Breitbahnrutsche, ein Kinderbecken, einen Strömungskanal mit Wellenball und vielen Unterwasserdüsen.

  • Das Rheinbad hat Montag bis Freitag von 6 bis 8 Uhr und von 10 bis 20 Uhr geöffnet, Samstag und Sonntag von 8 bis 20 Uhr. 
  • Erwachsene zahlen für eine Einzeltageskarte 4,10 Euro, Kinder und Jugendliche 2,50 Euro. Eine Familienkarte für bis zu fünf Personen - zwei Erwachsene, drei Jugendliche -  kostet 9,80 Euro. Für Kinder unter fünf Jahren ist der Eintritt frei.
  • Das Rheinbad liegt an der Rheinpromenade schräg gegenüber des Welcome-Hotels.
  • Die Adresse lautet: Rheinpromenade 1, 46487 Wesel
  • Telefon: 02 81 / 2 90 43.
  • Internet: www.baeder-wesel.de
Der Auesee in Wesel. Foto: Thorsten Lindekamp

Lässt man das Rheinbad linker Hand liegen, kommt man sofort am Weseler Yachthafen vorbei, überquert den Auedamm und landet am Auesee - alles fußläufig nur ein paar Minuten vom Rheinbad entfernt. Ein Teil des Sees, das Strandbad Auesee, ist den Schwimmern vorbehalten. Das Bad hat eine Liegewiese und einen Sandstrand sowie einen Nichtschwimmerbereich und ausgewiesene Grillplätze. Der Schwimmbereich ist durch Bojen markiert, so dass die Badenden nicht den Tauchern in die Quere kommen und umgekehrt. Für die Wassersportler gibt es einen ausgewiesenen Tauchereinstieg. Und wer fürs Abtauchen noch einen weiteren Anreiz als den Auesee alleine braucht, der kann zu einem Schiffswrack tauchen - Lebensraum für viele Pflanzen und Tiere.

Hunde sind am Auesee nicht gestattet. Doch es gibt eine Hundeauslaufwiese mit einem Sand- und einem Kiesstrand in zwei kleinen Buchten nördlich des Badestrandes.

  • Der Eintritt zum Strandbad ist frei. Ein Parkplatz kostet sieben Euro. Die Kasse am Parkplatz ist täglich von 9 bis 21 Uhr geöffnet. 
  • Das Aueteam ist unter Telefon 0281 / 727 229 zu erreichen.
  • Die Adresse lautet: Auesee Wesel, Auedamm, 46487 Wesel
  • Weitere Informationen unter www.wesel.de

Wer lieber laufen statt schwimmen will: Ein Rundweg von rund sieben Kilometern Länge führt Spaziergänger, Jogger und Radfahrer durch das Landschaftsschutzgebiet rund um den Auesee.

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Duisburger Theater am Marientor bekommt wieder neuen Eigner
Musical-Theater
Erst im Januar hatte "Mehr! Entertainment" das Duisburger TaM gekauft. Neuer Eigner ist die Autark-Gruppe, die das Haus schon länger kaufen wollte.
Duisburger Gabelstapler-Fahrer stoppt dreiste Kabeldiebe
Kabeldiebe
Dreister geht's kaum: Drei Männer sind in ein Duisburger Firmenlager gefahren und haben Kabel in ihren Bulli gepackt. Mitarbeiter erwischten das Trio.
Duisburger U-Bahn-Station verbirgt sich hinter Bretterzaun
Innenstadt
Ein dicker Bretterzaun in der Duisburger Innenstadt macht neugierig. Dabei wird dahinter nur die Treppe zur U-Bahn am König-Heinrich-Platz saniert.
Beim Duisburger Zoolauf siegen die Raubtierbändiger
Laufsport
790 Teilnehmer sorgten beim mittlerweile achten bunten Rennen durch den Duisburger Tierpark für ein Rekordmeldeergebnis.
Duisburger Hotels profitieren nicht von hoher Gästezahl
Tourismus
Gutachten beklagt schlechte Bettenauslastung in der Duisburger Hotellerie. Die hohe Gästezahl in der Stadt wird auf „Parahotellerie“ zurückgeführt.
Fotos und Videos
article
6899185
Ausflugstipps am Niederrhein für Frischluftfans
Ausflugstipps am Niederrhein für Frischluftfans
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/nichts-fuer-stubenhocker-niederrheinische-ausflugstipps-fuer-frischluftfans-id6899185.html
2014-07-07 06:00
Boxteler Bahn, Gästeführungen, Niederrhein, Krickenbecker Seen, Naturforum Bislicher Insel,Freizeit,Sommerferien,Outdoor
Duisburg