Neues Programm zu Weiterbildungen

Frauen in Führungspositionen, Rechtsfragen zur elektronischen Personalakte oder Arbeitnehmerüberwachung: Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Spektrum des Seminarprogramms des Weiterbildungsanbieters „Haus der Unternehmer“ für das Jahr 2015.

Mehr als die Hälfte aller Unternehmen in Deutschland macht ihren Mitarbeitern Weiterbildungsangebote – und rund 30 Prozent der Beschäftigten nehmen an diesen Angeboten teil, so die Ergebnisse einer Studie des Deutschen Instituts für Erwachsenenbildung (DIE). Damit, so das Institut, sei die Weiterbildungsbeteiligung in Deutschland so hoch wie nie zuvor. Nun stellt die „Haus der Unternehmer GmbH“ ihr neues Weiterbildungs- und Qualifizierungsprogramm für das erste Halbjahr 2015 vor. Dabei sind die Themen vielfältig. Etwa: „Mitarbeiter schreiben über ihr Unternehmen in den sozialen Netzwerken – ist das mehr Chance oder mehr Risiko?“ Oder: „ Compliance, also die Regeltreue in Unternehmen, ist in aller Munde – aber welche Strategie ist bei der Umsetzung im Unternehmen die Richtige?“ Aber auch: „Variable Arbeitszeitmodelle machen Schule – doch was ist rechtlich zu beachten, damit die Flexibilität nicht zum Risiko wird?“

Egal, ob für den Arbeitsalltag oder für die strategische Unternehmensführung: Das neue Seminarprogramm bietet eine Vielzahl an Angeboten aus den Bereichen Arbeitsrecht, Unternehmensführung, Controlling, Rechnungswesen, Personalmanagement, Sozialversicherungs- und Steuerrecht, Führung, Kommunikation sowie Büromanagement. Wichtig sei dabei der Anspruch, dass die Seminare praxisorientiert und an den Bedürfnissen der Kunden ausgerichtet sein sollten, sagt Heike Schulte ter Hardt, Referentin für berufliche Bildung und Qualifizierung vom Haus der Unternehmer.. Deshalb würden alle Angebote des neuen Seminarprogramms auch als Inhouse-Veranstaltung angeboten, seien also individuell auf die Mitarbeiter eines Unternehmens zugeschnitten und würden auf Wunsch auch in den Räumen der Firma abgehalten.