Netzgiraffe Malindi beschert Duisburger Zoo sanftäugigen Nachwuchs

Körperpflege muss sein und schafft innige Verbundenheit zwischen Mutter Malindi und ihrer hübschen Tochter, die in der Nacht zum vergangenen Mittwoch geboren wurde.
Körperpflege muss sein und schafft innige Verbundenheit zwischen Mutter Malindi und ihrer hübschen Tochter, die in der Nacht zum vergangenen Mittwoch geboren wurde.
Foto: FUNKE Foto Services

Giraffen-Baby im Duisburger Zoo geboren

Plötzlich war sie dann da, die "kleine" Giraffendame. Netzgiraffe Malindi hat in der Nacht zu Mittwoch im Zoo Duisburg ein Jungtier zur Welt gebracht.
Fr, 13.02.2015, 14.04 Uhr

Plötzlich war sie dann da, die "kleine" Giraffendame. Netzgiraffe Malindi hat in der Nacht zu Mittwoch im Zoo Duisburg ein Jungtier zur Welt gebracht.

Beschreibung anzeigen
Was wir bereits wissen
Mit ihren großen Augen und den langen Wimpern ist die am Mittwoch geborene Netzgiraffe im Duisburger Zoo schon ein kleiner Medien-Star.

Duisburg.. Gut eine Stunde, nachdem es aus luftige Höhe von fast zwei Metern ins Stroh geplumpst war, stand das neue Giraffenjunge des Zoo Duisburg schon auf eigenen Beinen. In der Nacht zum vergangenen Mittwoch war es am Kaiserberg geboren worden, unbemerkt von den Pflegern, die es bei deren Dienstbeginn aus seinen sanften, dunklen Augen neugierig betrachtete.

Den Geburtsvorgang haben Mutter Malindi und ihr kleines Mädchen bestens überstanden. Jetzt genießt der Nachwuchs die fürsorgliche Pflege der Mutter, die gerne der Kleinen mal mit der langen Zunge das Gesicht säubert. Der Vater, Giraffenbulle Kiringo, muss sich aus Sicherheitsgründen noch etwas gedulden, bis er vollen Kontakt zu seiner Tochter aufnehmen darf.

Das Kindchenschema einer Babygiraffe entzückt immer wieder auch altgediente Zoomitarbeiter. Die großen Augen mit den langen Wimpern und die im Vergleich zur Mutter zierlichen 1,70 Meter Körpergröße tun einiges dazu. Doch, was die Größe anbetrifft, wird sich das schnell ändern. Bei guter Ernährung wächst so eine kleine Netzgiraffe eine Zentimeter pro Woche.