Das aktuelle Wetter Duisburg 16°C
Festnahmen

Netto-Geschäftsführung lobt nach Einbruchserie in Duisburg Belohnung aus

30.05.2012 | 16:18 Uhr
Netto-Geschäftsführung lobt nach Einbruchserie in Duisburg Belohnung aus
Die Polizei Duisburg registriert immer mehr Einbrüche in Netto-Filialen. Archivbild: dapd

Duisburg.   Seit acht Wochen beobachtet die Polizei vermehrt Einbrüche in Duisburger Filialen des Discountmarktes Netto. Die Geschäftsleitung hat eine Belohnung von 3000 Euro ausgesetzt. Sonntagnacht erwischten Polizisten zwei junge Einbrecher in einer Filiale in Meiderich.

Als die ersten Polizisten nach der Auslösung des Alarms schon das Gebäude umstellten, räumten die Täter immer noch die Zigarettenständer leer: Bereits in der Nacht zum Pfingstsonntag (27. Mai) stellte die Polizei zwei Duisburger (17 und 18 Jahre), die gegen 2.30 Uhr in eine Filiale der Firma Netto an der Gartsträucher Straße eingebrochen waren.

Die Beamten konnten die beiden Einbrecher noch am Tatort festnehmen. Der 17-Jährige stand unter Drogen. Gegen beide Teenager läuft jetzt ein Strafverfahren. In den vergangenen acht Wochen kam es im Duisburger Stadtgebiet vermehrt zu Einbrüchen in Netto-Filialen, bei denen nach Einschätzung der Polizei andere Täter am Werk waren.

Belohnung ausgesetzt

Deshalb hat die Geschäftsleitung eine Belohnung von 3000 Euro ausgesetzt für Hinweise, die zur Ergreifung dieser Einbrecher oder zur Wiederbeschaffung der gestohlenen Zigaretten führen. Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 14 unter der Telefonnummer 0203/2800 entgegen.



Kommentare
Aus dem Ressort
Flüchtlingsrat: Polizei soll Asyl-Hospital in Duisburg sichern
Lokales
Das leerstehende ehemalige katholische Krankenhaus in Neumühl, das wie berichtet ab Oktober/November zu einer Notunterkunft für Asylsuchende umgewandelt werden soll, muss nach Auffassung des Flüchtlingsrates schon jetzt von Polizei gesichert werden. Außerdem macht der Flüchtlingsrat dem...
Bahn-Störungen bis zum Abend - Duisburg besonders betroffen
Bahn
Reisende in der Region müssen auch am Dienstag mit Beeinträchtigungen rechnen. Im Regional- und Fernverkehr geht die Bahn von Verspätungen und Ausfällen bis in die Abendstunden hinein aus. Besonders betroffen ist der Westen. Insbesondere in Duisburg gibt es Probleme.
1100 Zugreisende mussten in Duisburg evakuiert werden
Bahn-Ausfälle
Kurz vor dem Duisburger Hauptbahnhof endete die Reise am Montagabend für drei Züge. Eine Oberleitung war auf 100 Metern abgerissen, als Folge blieben die E-Loks mitten auf der Strecke liegen. 1100 Passagiere mussten mit Hilfe der Duisburger Feuerwehr evakuiert werden.
DVG hat nun alle Busse und Bahnen mit Kameras ausgerüstet
Vandalismus
Der 1,2 Millionen Euro teure Ausbau der Überwachungstechnik in den Bussen und Straßenbahnen der Duisburger Verkehrsgesellschaft ist abgeschlossen und zahlt sich bereits aus: Die DVG meldet, dass die Zahl der Vandalismusschäden um 60 Prozent gesunken ist.
Freche Straßen-Tattoos sollen Marxloh vom Dreck befreien
Straßenkunst
Um Fußgänger auf pfiffige Art für ordentliche Müllentsorgung zu sensibilisieren, geht die Stadt gemeinsam mit Kreativen des Medienbunkers neue Wege: Müll-Tattoos sollen künftig die Bürgersteige des Stadtteils zieren. Im Gegensatz zu anderen Tätowierungen verschwinden diese sogar wie von Geisterhand.
Umfrage
In Duisburg gibt es noch zwei große Warenhäuser. Karstadt ist seit geraumer Zeit in den Turbulenzen. Jetzt sollen es neue Sortimente und Beschäftigte in Teilzeit rausreißen. Ist Karstadt für Sie als Kaufhaus noch attraktiv?

In Duisburg gibt es noch zwei große Warenhäuser. Karstadt ist seit geraumer Zeit in den Turbulenzen. Jetzt sollen es neue Sortimente und Beschäftigte in Teilzeit rausreißen. Ist Karstadt für Sie als Kaufhaus noch attraktiv?

 
Fotos und Videos
Freche Tattoss gegen Straßenmüll
Bildgalerie
Kunst-Aktion
Ford Mustang
Bildgalerie
Alte Schätzchen
Kinderfest im Innenhafen
Bildgalerie
Fotostrecke