Das aktuelle Wetter Duisburg 7°C
Duisburg

Multi Casa-Gelände: Es bewegt sich was

21.02.2008 | 18:48 Uhr

Gespräche zwischen Stadt und Grundstückseigentümer Aurelis. Gemeinsame Pläne für Wedau werden auf Messe präsentiert

37 Hektar in bester Innenstadtlage und außer einigen Kaninchen bewegt sich dort nichts - doch jetzt kommt offenbar wieder Bewegung in die Planungen für das frühere Multi Casa-Gelände südlich vom Hauptbahnhof.

Von einem "konstruktiven Dialog" zwischen Stadtverwaltung und Grundstückseigentümer Aurelis ist zu hören, nachdem lange Zeit Funkstille herrschte nach dem "Nein" der schwarz-grünen Ratsmehrheit zum geplanten Groß-Einkaufszentrum auf dem früheren Güterbahnhofsgelände.

Duisburgs Stadtentwicklung setzt dabei auf eine Nutzung des Areals als Bürostandort, der wegen der Verkehrsanbindung an Bahn, Autobahn und Flughafen sowie der Nähe zur Innenstadt einzigartig in Nordrhein-Westfalen sei. Vorstößen, dort auch Platz für Fachmärkte vorzusehen, stehen die Planer eher reserviert gegenüber: Dafür sei das Gelände zu schade. Wichtig sei aber, mit Aurelis zusammen eine gemeinsame Linie zu erarbeiten. "Gegeneinander geht gar nichts", hieß es nach einem Gespräch mit Verantwortlichen des Immobilienunternehmens. Wichtig sei es jetzt, einen ersten Investor von den Vorzügen der Fläche zu überzeugen.

Bestätigt sieht sich die Stadtplanung durch Aurelis, was das Rangierbahnhofsgelände in Wedau angeht: Absage an Containerumschlag, Sportpark im Norden, Wohnen im Süden - und das Ganze soll gemeinsam auf der Immobilienmesse Expo Real im Herbst in München der Fachwelt vorgestellt werden.

Von Willi Mohrs

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Duisburg droht der Infarkt - Kommentar von Oliver Schmeer
Stadtgespräch
Infarktgefahr in Duisburg: Die A 40-Rheinbrücke ist maroder als gedacht. Sorgen macht auch die Energiewende: Ein Kraftwerk soll abgeschaltet werden.
Dem Kleingeld der Sparkasse Duisburg auf der Spur
Aktion
Die Sparkasse lässt Münzen von der Mülheimer S-Bargeldlogistik unter anderem auf Echtheit überprüfen. Zwei WAZ-Leser bekommen eine exklusive Führung.
Maulwürfe ärgern Besucher des Duisburger Waldfriedhofs
Friedhöfe
Die große Zahl von Maulwurf-Hügeln ärgern eine Besucherin des Waldfriedhofs. Die Tiere dürfen vergrämt, aber nicht bejagt werden.
Brücken-Sperrung schadet Industrie und Logistikstandort
A40-Brücke
Duisburger A40-Brücke ist eine von 30 Brücken in NRW, die für Lkw gesperrt sind.Stadtspitzen und Industrie fordern „A40-Soforthilfepaket“ für Neubau.
Loveparade-Prozess - Opfer schalten Generalbundesanwalt ein
Loveparade
Betroffenen-Initiative Lopa 2010 will sich wegen Verzögerungen im Loveparade-Verfahren über Staatsanwaltschaft und Landgericht Duisburg beschweren.
Fotos und Videos
Winterlaufserie des ASV
Bildgalerie
Laufen
Duisburger Tanztage
Bildgalerie
Tanzen
Saline oder See - Duisburgs Top 50
Bildgalerie
Duisburgs Top 50
article
1767262
Multi Casa-Gelände: Es bewegt sich was
Multi Casa-Gelände: Es bewegt sich was
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/multi-casa-gelaende-es-bewegt-sich-was-id1767262.html
2008-02-21 18:48
Duisburg