Monatelange Umwege wegen Autobahnbaustelle in Duisburg

Viele Umwege müssen Autofahrer in Zukunft zwischen dem Autobahnkreuz Duisburg-Süd und Krefeld in Kauf nehmen.
Viele Umwege müssen Autofahrer in Zukunft zwischen dem Autobahnkreuz Duisburg-Süd und Krefeld in Kauf nehmen.
Was wir bereits wissen
Bis Sommer 2013 soll das Autobahnkreuz Duisburg-Süd fertig sein. Für den Ausbau der dort angebundenen A 524 von Krefeld zum Kreuz Breitscheid wird die Verbindung von Duisburg nach Krefeld (über A 59 und B 288) ab Mittwoch für mehrere Monate gesperrt.

Duisburg.. Der Neubau des Autobahnkreuzes Duisburg-Süd und der Ausbau der dort angeschlossenen Autobahn 524 gehen weiter zügig voran. Am Mittwoch wird hierfür die Sperrung der derzeitigen Anbindung von Duisburg (A 59) nach Krefeld (B 288) für mehrere Monate notwendig.

Die Umleitung des Verkehrs erfolgt in dieser Zeit über die Anschlussstelle Froschenteich der B 8n, die Duisburger Landstraße (B 8) bis zur Auffahrt auf die B 288 in Fahrtrichtung Krefeld an der Anschlussstelle Duisburg-Huckingen.

Eine Umleitung mit „Rotem Punkt“ ist ausgeschildert. Die Straßenbauarbeiten im Autobahnkreuz Duisburg-Süd werden voraussichtlich im Sommer 2013 beendet sein.