Das aktuelle Wetter Duisburg 11°C
Sex-Fotos

Mit Lügen zu Porno-Fotos gezwungen – Täuschung blieb ohne Strafe

07.09.2012 | 18:38 Uhr
Mit Lügen zu Porno-Fotos gezwungen – Täuschung blieb ohne Strafe
Ein Mann aus Duisburg-Fahrn wurde zu einer Gefängnisstrafe verurteilt, weil er die Mutter seines Kindes zu Sex-Fotos zwang. Das Landgericht Duisburg sprach ihn nun frei.Foto: ddp

Duisburg.   Im Prozess um erschwindelte Sex-Fotos einer jungen Frau hat es einen Freispruch gegeben. Ihr Ex-Freund hatte die Bilder unter einem Vorwand von ihr bekommen. Das Gericht konnte daran weder Hinweise auf einen Betrug oder eine Nötigung finden.

Eine Täuschung alleine ist noch keine Straftat. Auch nicht, wenn man jemanden damit demütigt. Diese juristische Wahrheit bestimmte einen Berufungsprozess vor dem Landgericht am König-Heinrich-Platz. Ein Fahrner (33) hatte gegenüber seiner Ex-Freundin (27) behauptet, im Internet kursierten Nacktfotos von ihr . Er könne die Schuldigen stellen, verfüge über beste Kontakte zur Polizei.

Um den Tätern eine Falle zu stellen, benötige er weiteres Material. Aus Furcht, dass ihre Familie von den Bildern erfahren könnte, spielte die Frau mit. Tatsächlich gab es zuvor keine Nacktbilder im Netz.

Das Amtsgericht hatte diese Arglist als schwere Nötigung gewertet und den Angeklagten dafür und für drei kleinere Betrügereien und eine Datenmanipulation zu 20 Monaten Gefängnis verurteilt .

Kein Betrug und keine Nötigung

Der Angeklagte legte Berufung ein. Mit Erfolg vor dem Landgericht. Eine Nötigung, so der Richter, könne er nicht erkennen. Dazu hätte der Angeklagte mit einem empfindlichen Übel drohen müssen. Von Betrug könne keine Rede sein, denn um materielle Vorteile ging es nicht. Am Ende gab es einen Freispruch.

Übrig blieb eine Verurteilung wegen Datenlöschung und wegen Betruges eines Internetanbieters mit einem Schaden von hundert Euro. Dafür bekam der vorbestrafte Angeklagte zehn Monate ohne Bewährung.

Bodo Malsch



Kommentare
09.09.2012
12:56
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #6

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

09.09.2012
12:53
Mit Lügen zu Porno-Fotos gezwungen – Täuschung blieb ohne Strafe
von katzwiesel | #5

Tja - eigene Dummheit !

09.09.2012
08:27
Mit Lügen zu Porno-Fotos gezwungen – Täuschung blieb ohne Strafe
von ulrics | #4

Was ist mit Erpressung?

08.09.2012
22:04
Mit Lügen zu Porno-Fotos gezwungen – Täuschung blieb ohne Strafe
von holmark | #3

Passt schon. Wir alle werden doch auch mit Wahllügen "gezwungen", bestimmte Parteien zu wählen.

1 Antwort
Mit Lügen zu Porno-Fotos gezwungen – Täuschung blieb ohne Strafe
von katzwiesel | #3-1

Solche "Wahllügen" sind leider nicht strafbar - und die Meineider kann man deshalb zum Leidwesen aller Bürger auch nie strafrechtlich belangen

08.09.2012
14:24
Mit Lügen zu Porno-Fotos gezwungen – Täuschung blieb ohne Strafe
von Pit01 | #2

Nacktfotos müssen nicht unbedingt Porno sein.

08.09.2012
13:28
Mit Lügen zu Porno-Fotos gezwungen – Täuschung blieb ohne Strafe
von OmenEstNomen | #1

Was ist denn Datenlöschung für ein Delikt?

Aus dem Ressort
Neue CD mit Liedern für MSV-Fans unterstützt klammen Verein
Fußball
Das "Duisburg-Lied" gehört zu jedem Heimspiel des MSV. Jetzt hat sich der Sänger und Ur-Rocker Dagmar Horn Verstärkung ins Studio geholt und eine ganze "Retter-CD" eingespielt. Von Fans für Fans. Und um die klamme Kasse des Herzens-Vereins ein bisschen aufzufüllen.
Umstrittene Duisburger Zeltstadt wird Ende Oktober abgebaut
Asylbewerber
Ende des Monats soll die Zeltstadt in Duisburg Walsum, in der Flüchtlinge unterkommen sollten, abgebaut werden. Das erklärte Oberbürgermeister Sören Link gegenüber Mitgliedern des "Runden Tischs Asyl". Weil von ihnen alternativer Wohnraum angeboten worden sei, wurden die Zelte nicht benötigt.
Europas größter Hochofen in Duisburg wieder unter Feuer
Wirtschaft
Nach dreimonatigem Stillstand und Instandsetzung hat Thyssen-Krupp Europas größten Hochofen in Duisburg wieder angefahren. 12 000 Tonnen Roheisen können täglich geschmolzen werden. Anwohner beklagten Brandgeruch, dafür hat sich das Unternehmen entschuldigt. Es bestehe keine Gesundheitsgefahr.
Müll türmt sich auf Dächern in Duisburg-Marxloh
Verschmutzung
Anwohnern der Grillostraße im Ortsteil Duisburg-Marxloh reicht’s: Sie sind nicht bereit, die Zustände im Hinterland eines Abschnitts der Kaiser-Wilhelm-Straße weiter hinzunehmen. Dort türmen sich Müllberge, sogar auf den Dächern. Eine Frau bat die Zeitung, die Missstände publik zu machen.
EVG Duisburg warnt vor „Spaltung der Eisenbahnerfamilie“
Gewerkschaften
Lothar Wawrzyniak, Ortsvorsitzender der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft EVG richtet bei einer Feierstunde deutliche Worte an die streikenden Lokführer in der Gewerkschaft GDL: Die Polarisierung und Spaltung der Belegschaft müsse endlich ein Ende haben.
Fotos und Videos
Notfallübung im U-Bahn-Tunnel
Bildgalerie
Feuerwehr
HistoriCar 2014 in Duisburg
Bildgalerie
Oldtimer
Vergessener Topf setzt Haus in Brand
Bildgalerie
Feuerwehr