Das aktuelle Wetter Duisburg 18°C
Internet

Mit "Eltern-App" der Uni Duisburg-Essen lässt sich Surfverhalten von Kindern kontrollieren

20.03.2012 | 17:04 Uhr
Mit einer „Eltern-App“ sollen Eltern die Internetaktivitäten ihrer Kinder mit einem Smartphone kontrollieren können.Foto: Karen Bleier

Duisburg.   Informatiker der Universität Duisburg-Essen haben eine App für Eltern entwickelt, mit der diese das Surfverhalten ihrer Kinder kontrollieren können. Der Nachwuchs surft nicht nur auf festgelegten Seiten, sondern kann direkt um Erlaubnis fragen, wenn andere Angebote hinzukommen.

Das World Wide Web für unterwegs: Mit Smartphones können auch Kinder und Jugendliche das Internet auf dem Schulhof oder im Freibad nutzen. Doch viele Eltern wissen nicht, dass sie sich dabei vollkommen ungeschützt auf den Webseiten bewegen und haben keinen Überblick, was sie anklicken . Die Universität Duisburg-Essen hat nun ein System entwickelt, das diese Sicherheitslücke schließen soll.

Das paluno-Institut hat ein umfassendes Konzept für diesen mobilen Jugendschutz erarbeitet. Konkret sieht das so aus, dass Eltern nicht nur ein altersgerechtes, individuell zugeschnittenes Schutzprofil für das Handy definieren, sondern sich auch aktiv einschalten: Gelangt ihr Kind doch einmal auf eine eventuell unberechtigt gesperrte Seite, so kann es die Eltern live um die Freischaltung bitten. Die Erwachsenen beantworten die Anfrage mit einer einfachen „Eltern-App“.

Video
Barcelona, 29.02.12: Die neuesten Handy-Trends zeigt derzeit die Mobilfunkmesse "Mobile World Congress" in der Katalanen-Metropole – darunter Tablet-PCs mit integriertem Smartphone, intelligent vernetzte Handys und eine Armbanduhr, die SMS meldet.

„Unsere zentrale Idee ist, dass die Eltern ja auch solche Telefone haben. Diesen Vorteil kann man gezielt nutzen, um die Inhalte für Kinder flexibler zu machen. Der Nachwuchs surft nicht nur auf festgelegten Seiten, sondern kann direkt um Erlaubnis fragen, wenn andere Angebote hinzukommen“, erklärt Informatiker Marian Benner. Er hat mit seinen Kollegen das verteilte Softwaresystem konzipiert, das auf bereits etablierte Filterlisten zurückgreift. Um das Programm schnell zur Produktreife zu bringen, werden nun Partner für Kooperationsprojekte gesucht.

 

Der Weg zum Smartphone

Kommentare
26.03.2012
19:09
Eltern-App
von Papinho | #2

Man braucht kein teures Smart-Phone, um im Internet zu surfen.

Es sollte schon im Interesse der Eltern liegen, die Seite "zunächst"...
Weiterlesen

Funktionen
Fotos und Videos
Nacht der 1000. Lichter
Bildgalerie
Fotostrecke
Piratenfest
Bildgalerie
Sommer am See
Die Schöne und das Biest
Bildgalerie
Musical
article
6479618
Mit "Eltern-App" der Uni Duisburg-Essen lässt sich Surfverhalten von Kindern kontrollieren
Mit "Eltern-App" der Uni Duisburg-Essen lässt sich Surfverhalten von Kindern kontrollieren
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/mit-eltern-app-der-uni-duisburg-essen-laesst-sich-surfverhalten-von-kindern-kontrollieren-id6479618.html
2012-03-20 17:04
Internet, Smartphones, Smartphone, Kinder, Jugendschutz, Eltern-App, App, Sicherheit
Duisburg