Das aktuelle Wetter Duisburg 17°C
Energiesparmesse

Mit dem Elektro-Rad durch den Parcours

22.02.2013 | 08:00 Uhr
Mit dem Elektro-Rad durch den Parcours
Wer möchte, kann bei der Energiesparmesse von Stadtwerken und Forum Elektro-Räder und „Segways“ vor dem Forum testen.Foto: Stephan Eickershoff

Duisburg. Mit Elektroantrieb geht’s per Rad durch den Parcours. Einige Besucher der Energiesparmesse nutzen das Angebot vor dem Forum und testen den Elektro -Drahtesel und versorgen sich am Stand der Stadtwerke mit Informationen rund um das Thema Elektromobilität – der Schwerpunkt der Messe.

Im Forum können sich Menschen wie der Duisburger Werner Pirnar noch bis Samstag, 23. Februar, an mehr als 15 Ständen bei regionalen Unternehmen weitere nützliche Tipps rund um Heizsysteme, innovative Baumaterialien oder das Energiesparen im Alltag holen. „Der effiziente Umgang mit Energie ist ein wichtiger Baustein der Energiewende in Deutschland“, sagt Johannes Gösling, Vertriebsvorstand der Stadtwerke.

Individuelle Beratung

Möglichkeiten zum Energiesparen gibt es viele. „Wenn man da nicht auf dem Laufenden bleibt, verliert man schnell den Überblick“, sagt Werner Pirnar. Damit dies nicht passiert, ist der Energieberater und -experte Kai Bondzio aus der e2-Energieworld zur Stelle. „Um den Energieverbrauch effizient zu senken, ist vor allem eine individuelle Beratung wichtig“, gibt er zu bedenken. „Dafür sind wir hier auf der Messe und auch in unserem Shop da.“

An einem weiteren Stand geht es um die Vorteile von „Smarthome Systemen“. Per iPad oder iPhone lassen sich dabei sämtliche Heizeinstellungen steuern. „Das ganze Haus wird vernetzt und man kann einstellen, wann, wo und wie viel geheizt wird“, so Bondzio. Wer zum Beispiel auf dem Rückweg von der Arbeit nach Hause sei, könne damit schon mal die Heizung hochfahren. „Das Ganze ist nicht nur eine schöne Spielerei, sondern es trägt tatsächlich zum Energiesparen bei und kann die Kosten senken“, erklärt Bondzio.

Nicht nur Energieversorger

Die Stadtwerke und das Forum veranstalten die Messe zum zweiten Mal. „Durch den Standort im Forum haben kommen viele Leute spontan vorbei und lassen sich informieren“, erklärt Ramon Proske, Leiter des Energiedienstleistungbereiches bei den Duisburger Stadtwerken. „Das ist uns wichtig, denn wir sind nicht nur Energieversorger, sondern auch Energieberater.“

Vor dem Forum wird derweil eifrig getestet. Jetzt sind die „Segways“ an der Reihe. Einige wagen sich auf elektrischen Roller und drehen stehend unter Anleitung ein paar Runden. So macht Energiesparen jedem Spaß.

„Die Elektroautos können leider nicht für eine Probefahrt ausgeliehen werden, aber man kann Probesitzen“, sagt Michael Wahn, Energieberater der Stadtwerke, mit einem Schmunzeln.

Samira Rube



Kommentare
Aus dem Ressort
Duisburger Sparpaket ist eine Liste der Einfallslosigkeit
Stadthaushalt
Erst verteilt Duisburgs OB eifrig Bibliotheksausweise, dann macht er die Büchereien in den Bezirken dicht. Dieser Sparvorschlag ist nur eine von vielen Grausamkeiten, die die Stadtspitze seit Jahren aus der Schublade hervorkramt: Gebühren rauf, Standards runter. Ein Kommentar von Ingo Blazejewski.
Zoo Duisburg verspricht Transparenz zu Delfinhaltung
Delfine
Der Duisburger Zoo hat jetzt eine eigene Homepage für das Delfinarium eingerichtet, auf der auch der Gesundheitszustand der Großen Tümmler dokumentiert wird. Die Internetseite ist auch der Versuch, Transparenz zu schaffen und so den Gegnern der Delfinhaltung Wind aus den Segeln zu nehmen.
Drogenfahnder nehmen Dealerbande hoch - neun Festnahmen
Rauschgift
Der Polizei Oberhausen ist ein Schlag gegen Drogendealer gelungen: In den vergangenen Monaten ermittelte sie gegen eine Dealergruppe, die im großen Stil Handel mit Rauschgift in Oberhausen, Mülheim, Duisburg und Essen betrieb. Neun Männer sitzen nun in U-Haft, 100 Strafverfahren wurden eröffnet.
Intendant Goebbels zieht seine Duisburg-Bilanz
Ruhrtriennale
Die Ruhrtriennale ist beendet – und der scheidende Intendant Heiner Goebbels wagt einen Blick zurück auf die wichtigsten Stücke und Veranstaltungen der vergangenen drei Jahre am Spielort Duisburg. Er erkannte das Riesen-Potenzial der Kraftzentrale.
Polizei rät - Augen auf und Tasche zu
Trickdiebe
Auch die Duisburger Beamten setzen im Rahmen einer landesweiten Kampagne auf die Information der Bevölkerung. Denn die Zahl der Taschendiebstähle steigt. Um die Bürger zu informieren, wie sie sich selbst vor Taschendieben schützen können, informiert die Duisburger Polizei auf einigen Wochenmärkten.
Umfrage
In Duisburg gibt es noch zwei große Warenhäuser. Karstadt ist seit geraumer Zeit in den Turbulenzen. Jetzt sollen es neue Sortimente und Beschäftigte in Teilzeit rausreißen. Ist Karstadt für Sie als Kaufhaus noch attraktiv?

In Duisburg gibt es noch zwei große Warenhäuser. Karstadt ist seit geraumer Zeit in den Turbulenzen. Jetzt sollen es neue Sortimente und Beschäftigte in Teilzeit rausreißen. Ist Karstadt für Sie als Kaufhaus noch attraktiv?

 
Fotos und Videos
Alte Schätzchen unterwegs
Bildgalerie
Kadett Ralley
I-Dötzchen aus Duisburg
Bildgalerie
Einschulung
Rundgang durch Neumühl
Bildgalerie
Stadtteile