Das aktuelle Wetter Duisburg 13°C
Energiesparmesse

Mit dem Elektro-Rad durch den Parcours

22.02.2013 | 08:00 Uhr
Mit dem Elektro-Rad durch den Parcours
Wer möchte, kann bei der Energiesparmesse von Stadtwerken und Forum Elektro-Räder und „Segways“ vor dem Forum testen.Foto: Stephan Eickershoff

Duisburg. Mit Elektroantrieb geht’s per Rad durch den Parcours. Einige Besucher der Energiesparmesse nutzen das Angebot vor dem Forum und testen den Elektro -Drahtesel und versorgen sich am Stand der Stadtwerke mit Informationen rund um das Thema Elektromobilität – der Schwerpunkt der Messe.

Im Forum können sich Menschen wie der Duisburger Werner Pirnar noch bis Samstag, 23. Februar, an mehr als 15 Ständen bei regionalen Unternehmen weitere nützliche Tipps rund um Heizsysteme, innovative Baumaterialien oder das Energiesparen im Alltag holen. „Der effiziente Umgang mit Energie ist ein wichtiger Baustein der Energiewende in Deutschland“, sagt Johannes Gösling, Vertriebsvorstand der Stadtwerke.

Individuelle Beratung

Möglichkeiten zum Energiesparen gibt es viele. „Wenn man da nicht auf dem Laufenden bleibt, verliert man schnell den Überblick“, sagt Werner Pirnar. Damit dies nicht passiert, ist der Energieberater und -experte Kai Bondzio aus der e2-Energieworld zur Stelle. „Um den Energieverbrauch effizient zu senken, ist vor allem eine individuelle Beratung wichtig“, gibt er zu bedenken. „Dafür sind wir hier auf der Messe und auch in unserem Shop da.“

An einem weiteren Stand geht es um die Vorteile von „Smarthome Systemen“. Per iPad oder iPhone lassen sich dabei sämtliche Heizeinstellungen steuern. „Das ganze Haus wird vernetzt und man kann einstellen, wann, wo und wie viel geheizt wird“, so Bondzio. Wer zum Beispiel auf dem Rückweg von der Arbeit nach Hause sei, könne damit schon mal die Heizung hochfahren. „Das Ganze ist nicht nur eine schöne Spielerei, sondern es trägt tatsächlich zum Energiesparen bei und kann die Kosten senken“, erklärt Bondzio.

Nicht nur Energieversorger

Die Stadtwerke und das Forum veranstalten die Messe zum zweiten Mal. „Durch den Standort im Forum haben kommen viele Leute spontan vorbei und lassen sich informieren“, erklärt Ramon Proske, Leiter des Energiedienstleistungbereiches bei den Duisburger Stadtwerken. „Das ist uns wichtig, denn wir sind nicht nur Energieversorger, sondern auch Energieberater.“

Vor dem Forum wird derweil eifrig getestet. Jetzt sind die „Segways“ an der Reihe. Einige wagen sich auf elektrischen Roller und drehen stehend unter Anleitung ein paar Runden. So macht Energiesparen jedem Spaß.

„Die Elektroautos können leider nicht für eine Probefahrt ausgeliehen werden, aber man kann Probesitzen“, sagt Michael Wahn, Energieberater der Stadtwerke, mit einem Schmunzeln.

Samira Rube



Kommentare
Aus dem Ressort
Flüchtlingsrat Duisburg übergibt Unterschriften gegen Zelte
Asylbewerber
Der Duisburger Flüchtlingsrat hat rund 1100 Unterschriften gegen das Zeltlager in Walsum gesammelt. Diese überreichten sie nun Duisburgs OB Link. Der Flüchtlingsrat fordert den Abbau der Zeltstadt. Proteste hagelt es weiter. Duisburg war aufgrund der Zeltstadt in die Schlagzeilen geraten.
Stadt Duisburg sperrt einsturzgefährdete Garage samt Auto
Posse
Heinz Josef Heistermann hat für sein Auto einen ziemlich sicheren Stellplatz. So sicher, dass niemand an das schicke Audi Cabrio kommt - dummerweise auch er nicht. Denn die Stadt Duisburg hat die Tiefgarage an einem der Weißen Riesen in Hochheide gesperrt. Sie soll hochgradig einsturzgefährdet sein
CDU-Wahlnomaden in Duisburg beschäftigen nun das Landgericht
Wahlnomaden
Die Affäre um die Wahlnomaden der CDU im Duisburger Süden kommt nach mehr als fünf Jahren wohl vor Gericht. Nach dem Weg durch die parteiinterne Gerichtsbarkeit hat der Huckinger Ralf Bauerfeld jetzt Klagen eingereicht gegen die Neuwahl des Ortsvorstandes 2011.
Betreten des Duisburger Waldes auf eigene Gefahr erlaubt
Sturmschäden
Am Montag hat die Landesforstbehörde die Sperrung der ausgebauten, breiten Wege der Waldkomplexe in Duisburg Mitte und Süd wieder freigegeben. Davon abgesehen gilt aber immer noch strengstes Betretungsverbot. Dicke, abgebrochene Äste hängen in den Baumkronen und können jederzeit herunterfallen.
Imbiss in Duisburger Innenstadt wurde in Brand gesetzt
Brandstiftung
Mitten in der Nacht stand plötzlich ein Imbiss auf der Hohe Straße in Duisburg in Flammen. Ein Zeuge alarmierte die Feuerwehr. Zwei Personen zogen sich Verletzungen zu. Warum das Lokal in Flammen aufging, untersucht jetzt die Polizei. Der Imbissbetrieb hatte bis zum 31. August Betriebsferien.
Umfrage
Es stinkt, es ist dreckig und oben am Gleis tropft es kontinuierlich. Nicht nur Reisende nehmen die Bahnhöfe an Rhein und Ruhr als einige der schlechtesten Bahnhöfe Deutschlands wahr. Wie zufrieden oder wie unzufrieden sind Sie mit dem Duisburger Hauptbahnhof?

Es stinkt, es ist dreckig und oben am Gleis tropft es kontinuierlich. Nicht nur Reisende nehmen die Bahnhöfe an Rhein und Ruhr als einige der schlechtesten Bahnhöfe Deutschlands wahr. Wie zufrieden oder wie unzufrieden sind Sie mit dem Duisburger Hauptbahnhof?

 
Fotos und Videos
MSV gegen SGS Essen
Bildgalerie
Frauenfußball