Das aktuelle Wetter Duisburg 12°C
Pyrotechnik

Missbrauch von Pyrotechnik – 84 Polizeieinsätze und mehrere Verletzte

01.01.2013 | 13:44 Uhr
Missbrauch von Pyrotechnik – 84 Polizeieinsätze und mehrere Verletzte
Neujahr in Duisburg: das Feuerwerk im Innenhafen. Foto: Michael Dahlke / WAZ FotoPool

Duisburg. 386 Einsätze registrierte die Polizei Duisburg in der Silvesternacht – 88 mehr als im Vorjahr. Die meisten Probleme verursachte der Missbrauch von Pyrotechnik, durch den einige Menschen verletzt wurden. Die Polizei zählte 25 Brände.

Zwischen Montagabend, 31. Dezember 2012, 18 Uhr, und Dienstagmorgen, 1. Januar 2013, 6 Uhr, zählte die Leitstelle der Polizei Duisburg 386 Einsätze – die meisten wegen des Missbrauchs von Feuerwerkskörpern: Allein 84-mal mussten Streifenwagen ausrücken, weil Zündler Pyrotechnik auf Menschen, Gebäude beziehungsweise Autos abfeuerten. Nach Angaben der Leitstelle wurden durch den Missbrauch von Knallern und Raketen auch mehrere Menschen leicht verletzt.

38 Körperverletzungsdelikte zählten die Beamten in den jeweils sechs Stunden vor und nach dem Jahreswechsel. Ihre Einsatzstatistik: Sachbeschädigungen: 19, Eigentumsdelikte: zehn, Hausfriedensbruch: 2, Ruhestörungen: 35, Hilfeersuchen: 16, Hilflose Personen: sechs, Häusliche Gewalt: zwei, Brände: 25. In Polizeigewahrsam mussten 13 Personen die Silvesternacht verbringen.

Die Polizei Duisburg überprüfte 124 Fahrzeugführer und führte dabei 53 Alkoholtests durch. Zwei Fahrzeugführer hatten offenbar mehr Alkohol als erlaubt getrunken und mussten sich Blut für eine Analyse abnehmen lassen.

Im Duisburger Stadtgebiet kam es im Berichtszeitraum zu zwei Verkehrsunfällen mit Personenschäden, drei Menschen wurden dabei verletzt.

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Geldregen - Polizei Duisburg erbt halbe Million Euro
Erbe
Eine Duisburgerin hat die Ordnungshüter in ihrem Testament bedacht. Die Summe soll zweckgebunden zur Bekämpfung der Kriminalität verwendet werden.
Duisburger Ruhrbrücke ist von Donnerstag bis Sonntag dicht
Brücken-Sperrung
Ruhrbrücke gen Ruhrort ist wegen Schweißarbeiten von Donnerstagabend bis Sonntag gesperrt. Fußgänger, Radfahrer und Straßenbahn können passieren.
Paternoster im Duisburger Rathaus droht der Stillstand
Paternoster
Neue Verordnung könnte dafür sorgen, dass Duisburger Paternoster abgestellt werden. Ab 1. Juni dürfen sie nur noch von Unterwiesenen benutzt werden.
Kita-Streik - Menschenkette von Hochfeld bis zur City
Erzieher-Streik
Solidarisch zeigten sich am Donnerstag städtische Mitarbeiter mit den streikenden Kita-Erziehern: 500 Teilnehmer bildeten mittags eine Menschenkette.
Kein Urteil im Laptop-Streit bei der Duisburger AfD
AfD-Streit
Vorm Amtsgericht Duisburg ist die erste Runde des AfD-Streits um den Laptop des Ex-Fraktionschefs Holger Lücht über die Bühne gegangen - ohne Sieger.
Fotos und Videos
Wolfgang Brandt kocht Kaninchen
Bildgalerie
Das isst der Pott
Lohmühle
Bildgalerie
Fotostrecke
article
7437565
Missbrauch von Pyrotechnik – 84 Polizeieinsätze und mehrere Verletzte
Missbrauch von Pyrotechnik – 84 Polizeieinsätze und mehrere Verletzte
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/missbrauch-von-pyrotechnik-84-polizeieinsaetze-und-mehrere-verletzte-id7437565.html
2013-01-01 13:44
Duisburg