Das aktuelle Wetter Duisburg 33°C
Gebag

Duisburger Gebag will Schadensersatz von ehemaligem Vorstand

05.02.2013 | 18:10 Uhr
Dietmar Cremer, hier im Bild mit seiner ehemaligen Vorstandskollegin Marianne Wolf-Kröger, streitet gerade vor Gericht gegen seinen alten Arbeitgeber.Foto: Stephan Eickershoff

Duisburg.  Die Duisburger Wohnungsbaugesellschaft hat im Streit mit ihrem ehemaligen Vorstand Dietmar Cremer mittlerweile eine Widerklage eingereicht und fordert 5,75 Millionen Euro Schadensersatz. Der klagte zuletzt, weil die Gebag das Ruhestandsgeld nicht mehr bezahlt.

Vor dem Landgericht Duisburg wurde Dienstag der Zivilprozess Dietmar Cremer gegen die Duisburger Wohnungsbaugesellschaft Gebag fortgesetzt. Der frühere Vorstandsvorsitzende hatte gegen seinen langjährigen Arbeitgeber geklagt, weil die Gebag das Ruhestandsgeld von 18.700 Euro monatlich seit Juni 2012 nicht mehr bezahlt.

Im Dezember 2011 hatten sich Cremer und die Gemeinnützige Baugesellschaft per Auflösungsvertrag getrennt. Die Gebag begründet ihr Verhalten damit, dass der frühere Vorstandsvorsitzende im Zusammenhang mit dem Ausbau des Museums Küppersmühle am Innenhafen seine Pflichten verletzt und so einen millionenschweren Schaden verursacht habe.

Gebag fordert Schadenersatz von ihrem früheren Chef

Während das Gericht bereits signalisiert hatte, dass eine Abweisung der Klage Cremers zu erwarten sei, geht es inzwischen um ganz andere Summen: Per Widerklage fordert die Gebag nun 5,75 Millionen Euro Schadenersatz von ihrem früheren Chef. Ende April soll in dieser Sache weiter verhandelt werden.

Skandalbaustelle Küppersmühle in...

 

Kommentare
07.02.2013
11:20
Duisburger Gebag will Schadensersatz von ehemaligem Vorstand
von hercules150 | #13

zu Schimmi11 Kommentar 11 genau so ist es.da sind ganz andere die vor dem Kadi gehören, egal wer wo in welcher Partei ist.

Funktionen
Aus dem Ressort
Kingsley Onuegbu muss beim MSV keinem etwas beweisen
Onuegbu
Der Aufstiegsheld über das Besondere an Duisburg, die Ziele für die Zweitliga-Saison und Kochkünste der Teamkollegen. Ein Interview.
In Duisburg gibt es für Zuwanderer ein neues Impfangebot
Gesundheit
Eine 14-tägig stattfindende Sprechstunde im Marxloher Petershof richtet sich an die 12.000 Rumänen und Bulgaren, die inzwischen in Duisburg leben.
Detektive der Targobank jagen von Duisburg aus Kontodiebe
Kriminalität
Das Betrugsmanagement der Targobank überwacht von Duisburg aus Tag und Nacht die Geldgeschäfte der Kunden und verhindert so Schäden in Millionenhöhe.
Gericht entscheidet über Rauswurf des Gartenrebellen
Gartenrebell
Der „Fall Letzner“ beschäftigt erneut das Amtsgericht Duisburg-Hamborn. Der Vorstand der Kleingartenanlage "Alte Buche" will den Gärtner loswerden.
Abriss-Party mit Hammer und Flex im Duisburger Delta Park
Delta Musik Park
Bei der Abriss-Party im Delta Musik Park dürfen Besucher Inventar zerlegen. Mit neuem Betreiber, Namen und Konzept soll es ab September weiter gehen.
Fotos und Videos
Hitze im Westen
Bildgalerie
Wetter
Rundgang durch das Stadttheater
Bildgalerie
WAZ öffnet Pforten
Nachwuchs im Zoo Duisburg
Bildgalerie
Seelöwen-Babys
MSV-Kicker schwitzen für die 2. Liga
Bildgalerie
MSV-Trainingslager
article
7571438
Duisburger Gebag will Schadensersatz von ehemaligem Vorstand
Duisburger Gebag will Schadensersatz von ehemaligem Vorstand
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/millionenklage-gegen-frueheren-gebag-chef-id7571438.html
2013-02-05 18:10
Duisburg,Gebag,Vorstandsvorsitzender,Dietmar Cremer,Landgericht,Millionenklage,Küppersmühle
Duisburg