Messe-Neuheit: Technik mit Brennstoffzelle

Das Zentrum für Brennstoffzellen-Technik (ZBT) der Universität Duisburg-Essen stellt einen „optimierten Brennstoffzellenstapel“ erstmals bei der gerade laufenden Hannover-Messe vor.

Mit dem starken Wachstum des Informations- und Kommunikationssektors steigt auch der weltweite Bedarf an gesicherter Stromversorgung. Zunehmend werden daher Anlagen zur elektrischen Versorgung von Kommunikationstechnik mit Geräten zur Sicherstellung der unterbrechungsfreien Stromversorgung (USV) ausgerüstet. Für längerfristige Versorgung können die hierfür notwendigen Batterien perfekt durch Brennstoffzellen-Systeme unterstützt werden.

Im Vergleich zu herkömmlichen Anlagen haben Brennstoffzellen-USV eine hohe Verfügbarkeit, sind energieeffizient, können längere Netzausfälle überbrücken und sind lokal schadstofffrei.

Für Anwendungen wie Telekommunikationsanlagen oder Verkehrstechnik entwickelt die Neudorfer ZBT gemeinsam mit mittelständischen Unternehmen und weiteren Forschungseinrichtungen ein optimiertes Brennstoffzellensystem.