Das aktuelle Wetter Duisburg 25°C
Überfall

Maskierter raubt Tankstelle in Duisburg-Meiderich aus

09.04.2012 | 14:37 Uhr
Maskierter raubt Tankstelle in Duisburg-Meiderich aus
Foto: WAZ FotoPool

Duisburg. Nach einem Überfall auf die Total-Tankstelle an der Bürgermeister-Pütz-Straße in Meiderich fahndet die Polizei nach dem Täter und bittet Zeugen, sich zu melden.

Kurz nach Mitternacht in der Nacht von Samstag auf Sonntag hatte ein Maskierter die 49-jährige Angestelle der Tankstelle mit einer Schusswaffe bedroht. Nachdem der etwa 1,70 Meter große Kriminelle das Geld aus der Kasse genommen hatte, flüchtete er zu Fuß. Der Mann soll zwischen 20 und 25 Jahre alt sein, er ist shlank und während des Überfalls war er dunkel gekleidet. Hinweise werden von der Polizei unter der Telefonnummer 0203 - 2800 rund um die Uhr entgegen genommen.


Kommentare
Aus dem Ressort
Duisburger Anti-Rassismus-Coach in TV-Doku
Rassismus
Jürgen Schlicher glaubt, dass man Rassismus am eigenen Leib spüren muss, um dafür sensibler zu werden. In der Fernseh-Dokumentation „Der Rassist in uns“ wird es auch für den Zuschauer ausgesprochen unbequem.
Lehmbruck-Freunde zweifeln an Rechtmäßigkeit der Absage
Kunstskandal
Nach der Entscheidung von Oberbürgermeister Sören Link die Rauminstallation von Georg Schneider im Lehmbruck-Museum abzusagen, hagelt es Kritik von allen Seiten. Der Freundeskreis des Museums fordert nun, die Absage durch Kurationsmitglieder überprüfen zu lassen.
Tempo 30 für die Rheinhauser Pelles-Kurve gefordert
Verkehr
Nach zwei schweren Unfällen binnen weniger Stunden denken Behörden wieder einmal über eine Entschärfung des Unfallschwerpunktes Pelles-Kurve in Rheinhausen nach. Ruf nach Tempo 30 wird lauter, ein Umbau der Steilkurve scheint nach wie vor unrealistisch.
Duisburger Wahlpanne ist Thema beim Wahlprüfungsausschuss
Kommunalwahl
Bei den Kommunalwahlen sind in einem Wahllokal in Duisburg-Beeck keine Stimmzettel für die Bezirksvertretung ausgegeben worden. Nun muss der Wahlprüfungsausschuss in der Sommerpause zusammentreten, um über einen bereits abgestimmten Vorschlag zu entscheiden. Das letzte Wort hat der Stadtrat.
Stadtwerke Duisburg verschicken haarsträubende Stromrechnung
Verbraucher
Das Ehepaar Pobisch sollte Strom für eine Wohnung zahlen, die bereits vor fünf Jahren verkauft wurde. Auf den Widerspruch reagieren die Stadtwerke Duisburg monatelang nicht. Erst nach unserer Anfrage wird der Fall bearbeitet. Der Energieversorger hat sich für den Fehler inzwischen entschuldigt.
Fotos und Videos
Autokorsos und Jubelfeiern in Duisburg
Bildgalerie
Fußball-WM
Die besten Orte am Niederrhein
Bildgalerie
Ferien
Beach-Soccer
Bildgalerie
Fotostrecke
Fan-Jubel und Autokorso in Duisburg
Bildgalerie
Public Viewing