Maskierter Mann bedroht Sonnenstudio-Angestellte in Duisburg mit einer Waffe

Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Überfall im Sonnenstudio: Mit einer Waffe hat ein maskierter Mann am Sonntagabend in Duisburg-Homberg eine 38-jährige Angestellte bedroht. Er flüchtete mit der Beute. Auch bei weiteren Überfällen im Stadtgebiet wurde hauptsächlich Geld erbeutet. Die Polizei sucht Zeugen.

Duisburg.. Sechs Überfälle hat es am Wochenende im Duisburger Stadtgebiet gegeben. Mit einer Schusswaffe hat ein maskierter Mann am Sonntagabend gegen 21.30 Uhr auf der Moerser Straße in Homberg die Angestellte (38) eines Sonnenstudios bedroht. Er forderte die Moerserin auf, Geld herauszugeben und flüchtete mit seiner Beute zu Fuß in Richtung Paßstraße. Der Räuber soll zwischen 180 cm bis 183 cm groß sein. Er war schlank und trug einen schwarzen Pulli mit einer blauen Jeans. Über dem Kopf hatte er eine schwarze Sturmhaube gezogen.

Zwei unbekannte Männer haben am Sonntag gegen 22 Uhr einem 24-jährigen Pizzaboten die Bauchtasche mit Geld entrissen. Anschließend flüchteten die Täter auf der Grabenstraße zu Fuß in unbekannte Richtung. Der Duisburger lieferte mit seinem Auto gerade Pizza aus, als die Räuber ihn attackierten.

Versuchter Raubüberfall mit einem Messer

Drei jugendliche Täter haben am Freitagabend gegen 20.30 Uhr auf der Kaiser-Friedrich Straße in Walsum einen 41-jährigen Mann angegriffen. Sie rissen ihn zu Boden und stahlen ihm das Portemonnaie. Bei dem Sturz erlitt der Duisburger eine Prellung am Kopf. Das Trio flüchtete zu Fuß in Richtung Friedrich-Engels-Straße. Die Räuber waren zwischen 17 und 19 Jahren alt. Einer trug eine graue Strickjacke, ein anderer eine schwarze Jogginghose mit weißen Streifen.

Mit einem Messer haben bei zwei Männer am Samstag kurz nach Mitternacht in Ruhrort versucht, einen 25-Jährigen zu berauben. Der Duisburger konnte flüchten und verständigte die Polizei. Die Beamten konnten einen der Räuber (22) festnehmen. Der andere ist noch flüchtig. Laut Beschreibung soll er cirka 15 Jahre alt und 160 cm groß sein. Er war schlank mit dunklen, kurzen Haaren. Der 22-Jährige wird dem Haftrichter vorgeführt, da er noch auf Bewährung war.

Mann brutal in den Rücken getreten

Brutal haben zwei Männer einen 28-Jährigen am Sonntag kurz nach 4 Uhr morgens auf der Friedrich-Alfred-Straße in Rheinhausen überfallen. Von hinten traten die Täter dem Duisburger in den Rücken, brachten ihn zu Fall und entrissen ihm die Geldbörse. Abwechselnd traten sie dem auf dem Boden liegenden Opfer in den Rücken und flüchteten mit der Beute in Richtung Dorotheenstraße. Laut Beschreibung waren beide cirka 170 cm groß und zwischen 16 und 18 Jahre alt.

Das Handy haben vier unbekannte Männer am Samstag gegen 20.20 Uhr im Wanheimer Erholungspark Biegerhof einem 14-Jährigen gestohlen. Der Jugendliche war in Begleitung eines 13-jährigen Freundes, als einer der vier Täter sie mit einem Messer bedrohte. Mit der Beute flüchtete das Quartett in Richtung Angertaler Straße. Der Räuber mit dem Messer soll etwa 15 bis 17 Jahre alt und zwischen 165-170 cm groß gewesen sein. Er hatte eine kräftige Statur und über dem Kopf eine schwarze Sturmhaube gezogen. Bekleidet war er mit einem grauen Kapuzenpullover mit der Aufschrift "Hollister65".

Hinweise nimmt die Polizei in allen Fällen unter der Telefonnummer 0203-2800 entgegen.