Männer bedrohen Duisburger Politessen wegen eines Knöllchens

Ein Knöllchen ist der Auslöser zu einem heftigen Streit zwischen zwei Männern und zwei Duisburger Politessen gewesen.
Ein Knöllchen ist der Auslöser zu einem heftigen Streit zwischen zwei Männern und zwei Duisburger Politessen gewesen.
Foto: Stefan Huxel/Funke Foto Services
Was wir bereits wissen
Zwei 24-jährige Männer haben versucht, Duisburger Politessen die Diensthandys zu rauben. Zudem beleidigten die Männer die Frauen und bedrohten sie.

Duisburg.. Eigentlich wollten die Duisburger Politessen nur einen Verkehrsverstoß am Mittwoch gegen 17.45 Uhr an der Kaiser-Wilhelm-Straße in Duisburg-Marxloh ahnden. Doch daraus resultierte nach Polizeiangaben ein heftiger Streit der Politessen mit zwei 24-jährigen Männern.

Die beiden Männer, so die Polizei, beschimpften und bedrohten zunächst die 57- und 34-jährigen Mitarbeiterinnen des Ordnungsamtes. Sie hinderten die Frauen daran, weiterzugehen und hielten sie am Arm fest. Die Männer drohten den Politessen unter anderem mit den Worten: "Ich klatsche eure Köpfe zusammen" oder "Ich klatsch dich weg". Außerdem deuteten die Männer an, die Frauen schlagen zu wollen. Zudem versuchten die Männer, die Diensthandys der Frauen aus den Händen zu reißen. Das misslang allerdings.

Die herbeigerufenen Polizisten einer Einsatzhundertschaft stellten die Männer an der Weseler Straße. Bei der Ausweis-Kontrolle kamen sie, so die Polizei, nur widerwillig den Anweisungen der Beamten nach oder ignorierten sie ganz. Die 24-Jährigen fühlten sich "respektlos" behandelt, so die Polizeipressestelle.

Etliche Schaulustige kommentierten und filmten das Einschreiten der Polizei. Daraufhin verhängten die Beamten gegen einen Mann einen Platzverweis.

Die beiden 24-Jährigen mussten zum Feststellen der Personalien mit zur Wache. Sie erhalten eine Strafanzeige wegen versuchten Raubes.