Das aktuelle Wetter Duisburg 11°C
Thema Loveparade
Loveparade 2010 - Tragödie in Duisburg
Loveparade 2010 - Tragödie in Duisburg

Die Loveparade am 24. Juli 2010 in Duisburg endete in einer Katastrophe. 21 Tote, über 500 Verletzte forderte die Massenpanik im Tunnel und auf der Rampe zur Technoparty. Polizei, Lopavent und Stadtverwaltung stehen im Fokus der Ermittlungen. Die Duisburger haben OB Adolf Sauerland abgewählt. Auf unseren Spezialseiten finden Sie aktuelle und ausgewählte Artikel, Fotos und Videos zum Thema.

Staatsanwälte verteidigen kritisiertes Loveparade-Gutachten
Loveparade
Düsseldorf/Duisburg. Anwälte der Angeklagten im Prozess um die Loveparade-Katastrophe zweifeln die Verwertbarkeit der Expertise des Panikforschers Keith Still aus formalen Gründen an. Bekämen sie recht, würde der Prozess platzen. Die Einwände weisen die Ankläger in einem Bericht an den Justizminister zurück.
Verzögerungen im Loveparade-Verfahren verärgern Angehörige
Loveparade
Duisburg. Ein möglicher Loveparade-Prozess kann wegen neuerlicher Verzögerung nicht vor 2015 beginnen. Hinterbliebene wie Klaus-Peter Mogendorf sind das Warten leid. Verärgerung herrscht auch wegen der vergessenen Weitergabe von Datenmaterial durch die Staatsanwaltschaft.
Loveparade-Spezials
Fotos und Videos zur Loveparade-Katastrophe
Loveparade multimedial

Die Loveparade am 24. Juli 2010 in Duisburg endete in einer Katastrophe. Die Folgen einer Massenpanik: 21 Tote, mehr als 500 Verletzte. Videos und Fotos zum Unglück und zu den Folgen in Duisburg finden Sie auf unserer Spezialseite zur Loveparade.

Adolf Sauerland und die Loveparade-Katastrophe
Die Loveparade und OB...

Die Loveparade am 24. Juli 2010 in Duisburg endete in einer Katastrophe. Die Folgen einer Massenpanik: 21 Tote, mehr als 500 Verletzte. Als Reaktion wählten die Duisburger OB Adolf Sauerland am 12. Februar 2012 ab. Darüber berichten wir in Artikeln, Bildergalerien und Videos auf dieser Spezialseite.

Ermittlungen nach der Loveparade-Katastrophe
Loveparade

Die Loveparade am 24. Juli 2010 in Duisburg endete in einer Katastrophe. Die Folgen einer Massenpanik: 21 Tote, mehr als 500 Verletzte. Über die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft und über die Rolle von Polizei, Lopavent und Behörden berichten wir auf dieser Spezialseite.

Neuanfang und OB-Wahl nach der Loveparade-Katastrophe
Loveparade - Neuanfang

Anderthalb Jahre nach der Loveparade wählten die Duisburger Adolf Sauerland bei einem von der Initiative "Neuanfang für Duisburg" erzwungenen Bürgerentscheid am 12. Februar 2012 ab. Neuer Oberbürgermeister ist seit Juli 2012 Sören Link (SPD). Nur ein Viertel der Duisburger ging zur OB-Stichwahl.

Die Opfer der Loveparade-Katastrophe in Duisburg
Loveparade - die Opfer

Die Loveparade am 24. Juli 2010 in Duisburg endete in einer Katastrophe. Die Folgen einer Massenpanik: 21 Tote, mehr als 500 Verletzte. Über Verletzte, Traumatisierte und Angehörige der Opfer sowie über das Gedenken an die Todesopfer berichten wir mit Artikeln und Videos auf dieser Spezialseite.

Fotos und Videos
Gedenken an die Opfer der Loveparade
Bildgalerie
Loveparade
Nacht der tausend Lichter
Bildgalerie
Loveparade
Chronik einer Katastrophe
Bildgalerie
Loveparade
Themen von A-Z
Duisburg im Bild
Helfen Sie bei "WAZ pflanzt Bäume"
Sturmfolgen im Ruhrgebiet

Sturm Ela hat zu Pfingsten 2014 Zigtausend Bäume im Ruhrgebiet umgeknickt wie Streichhölzer. Angesichts der mitreißenden Hilfsbereitschaft der Bürger haben wir die Spendenaktion „WAZ pflanzt Bäume“ ins Leben gerufen. Nachrichten, Berichte und Hintergründe dazu finden Sie auf dieser Spezialseite.

Duisburgs besondere Orte auf einer interaktiven Stadtkarte
Entdeckungsreise
Einen Überblick über alle besonderen Orte, die wir im Rahmen unserer Serie vorgestellt haben, bietet Ihnen nicht nur unser Serienspezial, sondern auch unsere interaktive Stadtkarte. Fahren Sie mit dem Cursor über die markierten Punkte und klicken Sie sich so direkt zum jeweiligen Artikel der Serie.
Die U 79 ist eine Rekord-Stadtbahn mit Geisterbahnhof
Stadtbahn
48 Haltestellen auf 41,3 Kilometern: Die U 79 ist die langsamste Bahnverbindung zwischen Duisburg und Düsseldorf. In ihrer 113-jährigen Geschichte gibt’s so viel zu entdecken wie am Streckenrand. Von Derby-Randale, einem Speisewagen und einem Geisterbahnhof.
Duisburgs Gläserner Hut
Bildgalerie
Historische Fotos
Der Gläserne Hut von Architekt Karlheinz Schauenburg war jahrelang Wahrzeichen und beliebter Treffpunkt Duisburgs.
Zugefrorener Rhein
Bildgalerie
Historische Fotos
Im Winter 1962/63 fror der Rhein zwischen Düsseldorf, Duisburg und Emmerich das letzte Mal zu.
100 Dinge, die Sie über Duisburg wissen sollten
NRW
Wer die Ferien daheim verbringt, der kann die Zeit nutzen, mehr über seine Heimatregion rauszufinden. Dazu muss man noch nicht mal vom Stuhl aufstehen: DerWesten stellt Städte in NRW vor - heute: Duisburg.
Kennen Sie Duisburg wirklich bis ins Detail?
Quiz
Sie leben seit Jahrzehnten in Duisburg und denken, Sie kennen Ihre Stadt bis ins Detail? Oder wohnen Sie noch nicht lange hier und würden gerne mehr über Ihre neue Heimat erfahren? Testen Sie Ihr Wissen mit unserem Duisburg-Quiz.
Alle Stationen der 901
Bildgalerie
Duisburg-Mülheim
46 Haltestelle gibt es auf der 22 Kilometer langen Strecke der Linie 901. Wir stellen sie Ihnen vor.
20 Jahre Landschaftspark Nord in Duisburg
Serie
Der Landschaftspark Nord in Duisburg-Meiderich feiert in diesem Jahr seinen 20. Geburtstag. Diesen nehmen wir zum Anlass, Ihnen in einer Serie die spannende Geschichte und Gegenwart der imposanten Kathedralen der Industriekultur näher zu bringen.
Duisburgs schönste Seiten
Bildgalerie
Endergebnis
Die Jury hat entschieden: Diese Leserfotos landen auf den Plätzen 1 bis 25 unseres Wettbewerbs "Duisburgs schönste Seiten".
i-Dötzchen 2014 - Bilder vom Schulanfang bestellen
Eigene Aktion
Bilder-Aktion
Im Rahmen der i-Dötzchen-Aktion 2014 sind unsere Fotografen im Revier unterwegs und machen Bilder von den Schulanfängern. Hier können Sie Abzüge der Schul- oder Klassenfotos bestellen.
Wer löst das Duisburg-Bilderrätsel am schnellsten?
Spiel
Viele User verstehen Bilderrätsel als unterhaltsame Gelegenheit zu einer Gedächtnis-Kurzübung. Bei anderen weckt das Spiel sportlichen Ehrgeiz. Allen zusammen liefert DerWesten einen weiteren Grund, Bilderpaare aufzudecken: das Duisburg-Bilderrätsel.
Wer wird Duisburger Sportler des Jahres - Stimmen Sie mit ab
Sportlerwahl
Sie entscheiden mit, wer am 21. November bei der Duisburger Sportschau als Sportler des Jahres geehrt wird. Stimmen Sie ab 1. September bei unseren Votings mit ab: Wer wird Sportler des Jahres? Wer Sportlerin? Und wer gewinnt in den Kategorien Trainer und Mannschaft?
Kriegszerstörtes Duisburg
Bildgalerie
Geschichte
Bisher unveröffentliche Privataufnahmen zeigen das kriegszerstörte Duisburg am 10.Mai.1945
Duisburg nach den Angriffen der Royal Air Force
Historische Fotos
Diese Fotos der Ruinenstadt Duisburg zeugen von der apokalyptischen Zerstörungskraft, die 1944 binnen zwei Tagen 3500 Menschen und weite Teile Duisburgs vernichtete. DerWesten zeigt Bilder der Zeitzeugenbörse, die ein Flakhelfer nach den Luftangriffen der „Operation Hurricane“ aufnahm.
Alte Schätzchen auf Duisburgs Straßen unterwegs
Serie
In unserer Serie stellen wir in loser Folge Menschen und ihre alten Schätzchen mit zwei, drei vier oder mehr Rädern vor, die noch auf Duisburgs Straßen unterwegs sind. Hier gibt es alle Folgen im Überblick.
25 Jahre Krupp-Arbeitskampf
Bildgalerie
Stahlkrise
Im Herbst 1987 begann der Arbeitskampf der Kruppianer für den Erhalt des Stahlwerks in Rheinhausen.
Autobahn 59 in Duisburg nach halbem Jahr Bauzeit wieder frei
A59-Sperrung in Duisburg

Von Anfang Mai bis Ende Oktober wurden die Berliner Brücke und weitere Teile der Duisburger Stadtautobahn saniert. Die Großbaustelle auf der wichtigen Nord-Süd-Achse hatte immense Auswirkungen auf den innerstädtischen Individual- und öffentlichen Nahverkehr. Das befürchtete Chaos blieb jedoch aus.

100 Jahre KöPi aus Duisburg
Bildgalerie
König-Brauerei
1911 brachte die Brauerei das erste "KöPi" auf den Markt. Heute trinkt man es auch in Shanghai
114 Jahre in Duisburg als Bilder-Zeitreise
Bildgalerie
Fotos
Duisburg hat eine bewegte Geschichte. Nicht erst, aber insbesondere in den Jahren seit 1900. Seit diesen Tagen hat sich in der Stadt vieles verändert. Gehen Sie mit uns auf eine fotografische Zeitreise durch das Duisburg der vergangenen 114 Jahre.
Übersicht aller Folgen der Serie „Die besonderen Läden“
Handel
Die WAZ Duisburg stellte im Rahmen der Serie „Die besonderen Läden“ Geschäfte vor, die sich mit ausgefallenen Sortimenten im Einzelhandel behaupten. Hier finden Sie eine Übersicht aller Folgen der Serie.
Nachrichten zum Thema
Streit um Gutachten verzögert das Loveparade-Verfahren
Loveparade
Duisburg. Die Entscheidung, wann und ob nach der Loveparade-Tragödie das Hauptverfahren eröffnet wird, wird wohl erst 2015 fallen. Hauptgrund für die Verzögerung ist der Streit um das Gutachten des Massenforschers. Auch hatte die Staatsanwaltschaft aus Versehen Bilder und Videos nicht weitergeleitet.
Loveparade-Gutachten - Land hält Expertin nicht für befangen
Loveparade
Duisburg. Sabine Funk hat als Expertin an dem Still-Gutachten mitgearbeitet, das eine wichtige Grundlage im Loveparade-Verfahren ist. Da sie auch das NRW-Innenministerium beriet, zweifeln mehrere Verteidiger das Gutachten nun an. Innenminister Ralf Jäger sieht indessen keinen Interessenkonflikt.
Verteidiger greifen Gutachten zum Loveparade-Unglück an
Loveparade-Katastrophe
Duisburg. Bei den Ermittlungen zur Loveparade-Katastrophe haben Gutachten eine große Rolle gespielt. Jetzt zweifeln mehrere Verteidiger ein zentrales Gutachten inhaltlich und formal an. Eine Expertin soll befangen gewesen sein. Unterdessen lässt die Entscheidung über einen Prozess weiter auf sich warten.
Duisburg gedenkt der Opfer der Loveparade-Katastrophe
Loveparade
Duisburg. Mit einer bewegenden Gedenkfeier erinnerte sich Duisburg am Mahnmal an den Jahrestag des Loveparade-Unglücks: In den vier Jahren nach dieser Katastrophe seien die Stadt Duisburg, ihre Bürger, die Hinterbliebenen und die Verletzten „zu einer Art Schicksalsgemeinschaft“ geworden, sagte OB Sören Link.
Viele leiden unter den Folgen der Loveparade-Katastrophe
Interview
Duisburg. Pfarrer Jürgen Widera ist seit April 2013 Ombudsmann für die Betroffenen der Loveparade. Aus Anlass des vierten Jahrestages der Katastrophe sprach der evangelische Geistliche mit der Funke-Mediengruppe über die Stimmung der Betroffenen und darüber, wie er mit dem Leid umgeht, das auf ihn einstürmt.
Verkehrskontrollen
Berliner Platz und Kennedyplatz mit Eisbahn
Bildgalerie
Essen von oben
Das Georg-Melches-Stadion, der Berliner Platz und die Kennedyplatz-Eisbahn von oben.
Extraschicht aus der Luft
Bildgalerie
Luftbilder
Unser Fotograf überflog die Extraschicht - und nahm auch auf, was sonst noch leuchtete.
A40 Sperrung - fast staufrei
Bildgalerie
A40 aus der Luft
Beinahe so entspannt wie das Wochenende zeigte sich die Stausituation rund um die A40 Sperrung aus der Sicht unseres Luftbildfotografen.
Extraschicht von oben
Bildgalerie
Luftbilder
Es funkelt, blitzt und blinkt im ganzen Ruhrgebiet. Die Extraschicht 2010 aus der Luft fotografiert.
Loveparade in Essen aus der Luft
Bildgalerie
Luftbilder
So viele Menschen! Fotograf Hans Blossey hat die Loveparade 2007 aus der Vogelperspektive fotografiert.
Essener Karneval 2012 von oben
Bildgalerie
Luftbilder
Unser Luftbildfotograf hat den Rosenmontagsumzug aus der Vogelperspektive festgehalten.
Industriekultur von oben
Bildgalerie
Extraschicht
Luftbildfotograf Hans Blossey hat die Extraschicht in Essen auf der Vogelperspektive abgelichtet.
Georg-Melches-Stadion und Weihnachtsmarkt
Bildgalerie
Aus der Luft
Das Georg-Melches-Stadion und der Weihnachtsmarkt von oben.
Sperrung der A40 in Essen
Bildgalerie
Baustelle von oben
Jede Minute im Stau ist ärgerlich: doch aus der Luft betrachtet, hielten sich die Autoschlangen in Grenzen.
Essener Umzug aus der Luft
Bildgalerie
Rosenmontag
Unsere Luftbilder zeigen den Essener Rosenmontagszug durch Rüttenscheid aus der Vpgelperspektive.
Lindenrund, Ruhr-Atolle und Baustellen
Bildgalerie
Fotostrecke
Das Lindenrund, die Ruhr-Atolle und reichlich Baustellen fotografierte Hans Blossey bei seinem Flug über Essen.
Still-Leben aus der Luft
Bildgalerie
Fotostrecke
Menschenmassen auf der A40: Die Luftbilder zeigen, wie die Besucher durchs Ruhrgebiet strömten.
Nachrichten zum Thema
Duisburg hält inne im flackernden Schein der 1000 Lichter
Loveparade
Duisburg. Die Stadt Duisburg hält auch am vierten Jahrestag der Loveparade-Katastrophe inne. Am Mittwochabend trafen sich rund 200 Menschen an der Gedenkstätte im Karl-Lehr-Tunnel – darunter Hinterbliebene der 21 Todesopfer, Verletzte, Traumatisierte und trauernde Bürger.
So erleben Angehörige den Jahrestag des Loveparade-Unglücks
Interview
Duisburg. Am Donnerstag jährt sich die Loveparade-Katastrophe zum vierten Mal. Anlässlich des Gedenktages sprach die Redaktion mit den Hinterbliebenen eines Todesopfers der Massenpanik. Auch ein Betroffener kommt zu Wort, der in das tödliche Gedränge geriet und körperlich und seelisch verletzt wurde.
Sechs weitere Tote? Neue Vorwürfe der Loveparade-Opfer
Loveparade
Duisburg. Vier Jahre nach der Duisburger Loveparade kritisieren Betroffene die schleppende juristische Aufarbeitung der Tragödie. Weil viele Opfer nicht länger warten wollen, verklagen sie Stadt, Land und Veranstalter. Wegen fehlender seelischer Unterstützung hätten zudem sechs Menschen Selbstmord begangen.
Duisburger Themen
Luftbilder und Serien über Duisburg
Das ist Duisburg

Hier finden Sie alle Serien der Lokalredaktionen in der Übersicht, zum Beispiel alle Stadtteilreports und alle Folgen von "Duisburgs Top Ten".

Satudarah MC
Satudarah MC

Dort, wo die "Reviere" der Rockergangs Hells Angels (Rheinland) und Bandidos (Ruhrgebiet) sich überschneiden, hat ein niederländischer Motorradclub seit Juni 2012 seinen erstes deutsches Chapter: Der Satudarah MC fusionierte in Duisburg mit dem MC Brotherhood Clowntown.

Entschärfung von Fliegerbomben aus dem zweiten Weltkrieg
Blindgänger

In NRW entschärften die Kampfmittelbeseitigungsdienste im Jahr 2011 insgesamt 862 Weltkriegsbomben. Zwischen fünf und 15 Prozent aller damals abgeworfenen Bomben sollen Blindgänger sein. Wenn die Sprengmeister die Fliegerbomben entschärfen, müssen oft Wohngebiete und Innenstädte evakuiert werden.

Vier Jahre Loveparade-Tragödie
Katastrophe von Duisburg

Die Katastrophe mit 21 Toten beschäftigt Opfer und Ermittler, Behörden und Bürger. Aktuelle und ausgewählte Artikel, Videos und Fotos zur Aufarbeitung der Loveparade finden Sie auf unseren Spezialseiten.

Zoo Zajac – Welpenhändler und Weltrekord-Tierfachgeschäft
Zajac

Zoo Zajac ist ein Zoofachgeschäft in Duisburg-Neumühl. Mit einer Verkaufsfläche von über 9000qm steht das Unternehmen seit seiner Eröffnung im Jahr 2004 als größter Tierhandel der Welt im Guinness-Buch der Rekorde.

Bandidos MC – Erzfeinde der Hells Angels
Bandidos

In  Deutschland ist der Bandidos Motorcycle Club seit 1999 vertreten. Die Behörden stufen seine Chapter wegen der Nähe vieler Rocker zur organisierten Kriminalität als Outlaw Motorcycle Gang (OMCG) ein. Im Rockerkrieg zwischen Bandidos und Hells Angels gab es mehrere Tote, auch in NRW.

Hells Angels Motorcycle Club (HAMC)
Hells Angels

In Deutschland wurde der aus den USA stammende Motorcycle Club Hells Angels 1999 zur größten Rockerbande, als die Mitglieder der Bones zu den Höllenengeln wechselten. Diese liefern sich im Rockerkrieg gewalttätige Auseinandersetzungen mit Bandidos und anderen Outlaw Motorcycle Gangs (OMCG).

Bahnhofsplatte Duisburg
Bahnhofsplatte

Die Duisburger Bahnhofsplatte ist der Betondeckel des Mercatortunnels, durch den die Autobahn 59 verläuft. Die Gestaltung des etwa 3000 Quadratmeter großen Bahnhofsplatzes hat sich seit Ende 2010 aus bürokratischen, politischen und finanziellen Gründen mehrfach verzögert.

Hochfeld – Problemstadtteil in Duisburg-Mitte
Hochfeld

Der innerstädtische Duisburger Stadtteil Hochfeld ist seit 2009 Anlaufpunkt für Flüchtlinge aus Rumänien und Bulgarien. Mit der Zahl der Zuwanderer wuchsen die Probleme: Prostitution, verwahrloste Kinder, Kriminalität, soziale Ausbeutung, Lärm und Müll bringen Nachbarn auf die Barrikaden.

Rhein-Ruhr-Marathon führt quer durch Duisburg
Rhein-Ruhr-Marathon

Der Rhein-Ruhr-Marathon ist einer der ältesten Stadtmarathons Deutschlands und führt einmal quer durch Duisburg. Die Konkurrenz ist meist International.

Landschaftspark Nord ist für Duisburger die Duisburg-Skyline
Abstimmung
Duisburg. Rund 4600 Duisburger haben bei der Abstimmung über die Gestaltung einer neuen Duisburg-Skyline mitgemacht, die eine Werbeagentur initiiert hat. Aus den Top-Ten wird jetzt das Markenzeichen gestaltet, das jeder benutzen darf. Auf Platz 1 der Voting-Liste kam der Landschaftspark Nord.
Schulsozialarbeit
Duisburg. Die Schulsozialarbeit in Duisburg ist gesichert. Zumindest bis Ende 2016. Und das, obwohl am Jahresende der Fördertopf aus dem Bildungs- und Teilhabepaket versiegt. Doch die Stadt nutzt 3,85 Mio Euro, die von den Eltern nicht abgerufen wurden, um die 49 Schulsozialarbeiter weiter zu beschäftigen.
Stahl
Duisburg. Der Stahlkonzern Thyssen-Krupp Steel führt an seinen Standorten Duisburg, Bochum, Dortmund, Finnentrop und Siegen die 31-Stunden-Woche bei Lohnverzicht ein. Darauf haben sich Unternehmen und Betriebsrat verständigt. Der „Tarifvertrag Zukunft“ soll Stellenstreichungen und Kurzarbeit verhindern.
Vielseitigkeit in der Defensive des MSV Duisburg
MSV
Duisburg. In 20 Pflichtspielen im bisherigen Saisonverlauf hat Trainer Gino Lettieri schon eine Vielzahl von Abwehrformationen ausprobiert – nicht immer freiwillig. Am Sonntag in Münster könnte es wieder eine neue Variante geben - bald aber will Lettieri eine feste Formation finden.