Lkw steckte unter Eisenbahnbrücke fest - Römerstraße wieder frei

Die Polizei hatte die Römerstraße bis 16.30 Uhr abgesperrt.
Die Polizei hatte die Römerstraße bis 16.30 Uhr abgesperrt.
Foto: Andreas BArtel / Funke Foto Services
Was wir bereits wissen
An der Römerstraße in Duisburg-Walsum steckte ein Lkw unter einer Eisenbahnbrücke fest. Die Straße war in beide Richtungen bis etwa 16.30 Uhr gesperrt.

Duisburg.. Im Gewerbegebiet an der Römerstraße in Walsum ist ein Lkw unter einer Eisenbahnbrücke steckengeblieben. Teile des Spoilers haben sich gelöst und sind auf ein entgegenkommendes Auto gefallen. Verletzt habe sich aber niemand, sagt ein Sprecher der Polizei.

Eine Spezialfirma musste den Laster mit schwerem Gerät befreien. Weil es an der Stelle keine Wendemöglichkeit gibt, musste der Laster bis zum Parkplatz der Getränkefirma Hövelmann zwei Kilometer rückwärts fahren. So lange blieb die Römerstraße zwischen Königstraße und Dr.-Wilhelm-Roelen-Straße in beide Richtungen gesperrt.

Ein Techniker der Bahn überprüfte außerdem die Stabilität der Eisenbahnbrücke. Laut Polizei ist die Konstruktion nur geringfügig beschädigt. (lin)