Lions laden zum Tag voller Musik

Nach der erfolgreichen Premiere im Vorjahr lädt der Lions-Club Duisburg anlässlich seines 60-jährigen Bestehens zum zweiten Mal zu einem Tag voller Musik am Sonntag, 26. April, in die Liebfrauenkirche am König-Heinrich-Platz ein. Das Besondere: Einige der vielen Kinder und Jugendliche, die der älteste und aktuell 45 Mitglieder zählende Lions-Club der Stadt mit seinen Fördermaßnahmen unterstützt, werden ab 13 Uhr unter der Leitung von Frauke Heitmann und Bernhard Quast zu einem Workshop mit unbekanntem Ausgang zusammenkommen und musikalisch experimentieren. Anschließend wird das Ergebnis dieses Projekts präsentiert.

Der Tag voller Musik unter dem Motto „Himmlisch – Irdisch“ beginnt bereits um 11 Uhr mit Chor- und Instrumentalmusik. Die junge Geigenvirtuosin und Duisburger Schülerin Tanja Zhou, Friedemann Pardall, erster Solocellist der Duisburger Philharmoniker, und Rolf Henning-Scheifes (Orgel) bieten ein erlesenes Konfekt mit Werken von Bach, Albeniz, Paganini und Halvorsen. Es singt die Freie Kantorei.

In der Pause zwischen Konzert und Workshop sollen ab 12.30 Uhr die verschiedenen sozialen und kulturellen Fördermaßnahmen vorgestellt werden, für die der Lions-Club pro Jahr rund 30 000 Euro zur Verfügung stellt. Auch der Reinerlös der Benefizveranstaltung am 26. April kommt zu 100 Prozent diesen Projekten zu Gute.