Das aktuelle Wetter Duisburg 9°C
Arbeitslosigkeit

Leichter Anstieg der Arbeitslosigkeit

03.01.2013 | 18:13 Uhr
Leichter Anstieg der Arbeitslosigkeit
Foto: Daniel Elke

Duisburg. Die Zahl der Arbeitslosen in Duisburg ist im Dezember wieder leicht gestiegen. Die Arbeitslosenquote erhöhte sich auf 12,3 Prozent. Ursache sind vor allem Entlassungen aus witterungsbedingten Jobs. Insgesamt waren 30.081 Duisburger arbeitslos gemeldet. Im November waren es noch 225 weniger. Vor einem Jahr bewegte sich die Zahl auf nahezu gleichem Niveau. Rechnet man die Zahl derjenigen hinzu, die sich in Maßnahmen wie Weiterbildung und Qualifizierung befanden – Unterbeschäftigung im engeren Sinne – waren knapp 37.900 Menschen ohne eine Erwerbstätigkeit.

Im Versicherungsbereich (Arbeitslosengeld I) stieg die Zahl der Arbeitslosen gegenüber November um 119 Personen auf 5656. Nicht ganz so stark war der Anstieg im Bereich der Grundsicherung: Hier stieg die Zahl um 106 Personen auf 24.425 gegenüber November. Im Vergleich zum Jahresende 2011 lag sie aber immer noch um 292 Personen niedriger.

Jugendarbeitslosigkeit noch leicht höher als im Vorjahr

„Der Stellenzugang hat nach einer leichten Schwäche im Vormonat im Dezember wieder deutlich zugelegt“, resümierte der Geschäftsführer der Agentur für Arbeit , Ulrich Käser. Insgesamt waren im Dezember 2907 freie Stellen gemeldet, damit liegt die Zahl 5,5 % höher als noch vor einem Jahr. Die Rückkehr in eine Erwerbstätigkeit gelang im Dezember 1427 Personen. Im Gegenzug meldeten sich 1730 Menschen arbeitslos, die zuvor einer Erwerbstätigkeit nachgegangen waren.

Die Jugendarbeitslosigkeit ist im Dezember weiter gesunken, liegt aber immer noch geringfügig über der des Vorjahres. 2599 junge Leute waren ohne Arbeit. Handlungsbedarf sieht die Agentur hier vor allem im Versicherungsbereich. „Wir werden entsprechend aktiv werden“, versprach Käser. Die Zahl der älteren Arbeitslosen über 50 bewegt sich weiterhin auf hohem Niveau (8144). Die Langzeitarbeitslosigkeit (länger als ein Jahr) stieg leicht auf 13.955 Personen.

Alfons Winterseel

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Eine Wunderkammer voller Kunst in Duisburg
„Farbklecks“
Ulrike Thelen verkauft in ihrer Fachhandlung „Farbklecks“ in Duisburg nichts, zu dem sie keinen Bezug hat. Sie hat sich auf Rahmen spezialisiert.
Duisburg droht der Infarkt - Kommentar von Oliver Schmeer
Stadtgespräch
Infarktgefahr in Duisburg: Die A 40-Rheinbrücke ist maroder als gedacht. Sorgen macht auch die Energiewende: Ein Kraftwerk soll abgeschaltet werden.
Dem Kleingeld der Sparkasse Duisburg auf der Spur
Aktion
Die Sparkasse lässt Münzen von der Mülheimer S-Bargeldlogistik unter anderem auf Echtheit überprüfen. Zwei WAZ-Leser bekommen eine exklusive Führung.
Maulwürfe ärgern Besucher des Duisburger Waldfriedhofs
Friedhöfe
Die große Zahl von Maulwurf-Hügeln ärgern eine Besucherin des Waldfriedhofs. Die Tiere dürfen vergrämt, aber nicht bejagt werden.
Brücken-Sperrung schadet Industrie und Logistikstandort
A40-Brücke
Duisburger A40-Brücke ist eine von 30 Brücken in NRW, die für Lkw gesperrt sind.Stadtspitzen und Industrie fordern „A40-Soforthilfepaket“ für Neubau.
Fotos und Videos
Winterlaufserie des ASV
Bildgalerie
Laufen
Duisburger Tanztage
Bildgalerie
Tanzen
Saline oder See - Duisburgs Top 50
Bildgalerie
Duisburgs Top 50
article
7444891
Leichter Anstieg der Arbeitslosigkeit
Leichter Anstieg der Arbeitslosigkeit
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/leichter-anstieg-der-arbeitslosigkeit-id7444891.html
2013-01-03 18:13
Duisburg,Arbeitslosenzahlen,Arbeitslosigkeit,2012,Jobcenter,Agentur für Arbeit,Ulrich Käser
Duisburg