Das aktuelle Wetter Duisburg 14°C
Politik

Landtagswahl - Ralf Jäger gelassen auf letztem Listenplatz

01.04.2012 | 18:15 Uhr
Landtagswahl - Ralf Jäger gelassen auf letztem Listenplatz
Ralf Jäger steht gelassen auf Listenplatz 128 bei der Landtagswahl. Er will seinen Wahlkreis direkt holen.Foto: Stephan Eickershoff

Duisburg.  Die Duisburger Parteien haben ihre Listen für die Landtagswahl besetzt - auf Landesparteitagen am Wochenende. Sollten Linke und FDP wieder einziehen, hätten zwei Duisburger erneut Chancen auf ein Mandat. Duisburgs SPD-Chef Ralf Jäger hingegen steht gelassen auf Listenplatz 128.

Als Favorit geht das SPD-Quartett Jäger, Börner, Philipp und Bischoff in den vier Duisburger Wahlbezirken in die Landtagswahl am 13. Mai und dürfte mit Siegen in den Wahlkreisen direkt in den neuen Landtag einziehen. Die Kandidaten der anderen Parteien müssen dagegen auf gute Listenplätze für einen Abgeordneten-Sitz hoffen.

Schafft die Linke die fünf Prozent-Hürde, hat Anna Conrads gute Chancen, wieder in Düsseldorf Politik machen zu können. Die Kandidatin für den Wahlkreis Duisburg-Mitte wurde in Hagen auf Platz 7 der Landesliste gewählt. Holger Ellerbrock, Duisburgs FDP-Chef und wieder Landtagskandidat, kam beim „Heimspiel“ des FDP-Landesparteitages in der Mercatorhalle auf Platz 14, wie 2009 auch.

Damals zog die Liste bis Platz 13, Ellerbrock rückte dann später in den Landtag nach. Allerdings: Auch die FDP bangt um den Einzug in den Landtag und hofft nun auf ihren mit fast 100 Prozent gewählten Spitzenkandidaten Christian Lindner, von dem sich Ellerbrock begeistert zeigte: „Ein toller Redner und Sympathieträger.“

Die Duisburger Bündnisgrüne und Süd-Kandidatin Birgit Beisheim kam beim Parteitag in Essen auf Platz 29 – also keine Chance für Düsseldorf. Die Landes-SPD konnte ihre Duisburger Kandidaten beim Parteitag in Düsseldorf getrost auf hintere Plätze setzen. Gelassen steht da am letzten Platz, dem 128., kein Geringerer als Duisburgs SPD-Chef und NRW-Innenminister Ralf Jäger .

Kommentare
03.04.2012
09:49
Landtagswahl - Ralf Jäger gelassen (sic) auf letztem Listenplatz
von albertus28 | #4

Getreu dem Motto,selbst ein roter Besenstiel kann im Ruhrgebiet, besonders in Duisburg siegessicher kandidieren.
Mit welcher Arroganz Jäger hier in...
Weiterlesen

Funktionen
Aus dem Ressort
An den Schulen in Duisburg werden die Plätze knapp
Schulentwicklung
Mit der Zuwanderung steigt die Zahl der Kinder in der Stadt. Weil es in den Schulen eng wird, denkt die Stadt darüber nach, Schulschließungen zurück...
Nachmieter für Duisburger Sparkassen gesucht
Banken
Die Sparkasse Duisbrg schließt 21 ihrer 42 Filialen bis 2022. Der Immobilienfonds als Vermieter muss sich jetzt um Nachmieter kümmern.
Chemie-Werk sieht keine Chance für offenes Outlet-Center
Störfallverordnung
Wer sich in der Nachbarschaft von Grillo in Duisburg ansiedeln will, muss gewisse Regeln einhalten. Offene Bauweise des Outlet-Centers nicht möglich.
Gorilla-Dame Momo bringt Baby im Zoo Duisburg zur Welt
Gorillababy
Gorilla-Dame Momo hat im Duisburger Zoo am Mittwoch ein gesundes Baby zur Welt gebracht. Es ist der erste Nachwuchs für den fast 33-jährigen Gorilla.
Warum Duisburgs Kämmerer nicht wiedergewählt werden will
Politik
Warum Peter Langner mit 62 Jahren in den Ruhestand gehen will und was auf seinen Nachfolger zukommt, der jetzt erst noch gefunden werden muss
Fotos und Videos
Wolfgang Brandt kocht Kaninchen
Bildgalerie
Das isst der Pott
Lohmühle
Bildgalerie
Fotostrecke
article
6518956
Landtagswahl - Ralf Jäger gelassen auf letztem Listenplatz
Landtagswahl - Ralf Jäger gelassen auf letztem Listenplatz
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/landtagswahl-ralf-jaeger-gelassen-auf-letztem-listenplatz-id6518956.html
2012-04-01 18:15
Landtagswahlen, Landtagswahl, Duisburg, Düsseldorf, Politik, Partei, Parteien, Wahl, Wahlbezirke, Parteitag, Neuwahlen, Liste
Duisburg